Objects in Space: Early-Access-Ende: Retro-Weltraum-Abenteuer für Stealth-Piloten auf PC veröffentlicht - 4Players.de

 
Kriegssimulation
Entwickler:
Publisher: 505 Games
Release:
01.03.2019
01.03.2019
01.03.2019
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Objects in Space
78

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Objects in Space - Retro-Weltraum-Abenteuer für Stealth-Piloten auf PC veröffentlicht

Objects in Space (Simulation) von 505 Games
Objects in Space (Simulation) von 505 Games - Bildquelle: 505 Games
Objects in Space hat den Early Access hinter sich gelassen und ist nun für PC, Mac und Linux auf GOG und Steam erhältlich. Das Spiel von Flat Earth Games (keine Verschwörungstheoretiker) in Sydney und Publisher 505 Games startete am 21. Juni 2018 in den Early Access. Unser Test befindet sich in Arbeit.

Bei Objects in Space handelt es sich um eine Art Elite, wobei das Steuern des Raumschiffs an eine U-Boot-Simulation erinnert. Das Umfliegen von Gefahren spielt dabei eine große Rolle, während man das Schiff nicht vom Cockpit aus oder mit Blick von außen bewegt, sondern über das Bedienen der Instrumente. Die Entwickler wollen auch an weiteren Inhalten arbeiten.

Der Publisher stellt den Titel folgendermaßen vor: "Objects in Space versetzt die Spieler in eine riesige, offene Welt voller gewaltiger Unternehmen, hinterhältiger Krimineller, korrupter Regierungen und bedrohlicher Piraten. Mitten darunter ist der Spieler - ein Neuankömmling im Apollo-Cluster, ein einzelner Kapitän, der sein Schiff von einem Ort zum anderen führt, Jobs annimmt, wo er sie finden kann, und entscheidet, ob er die Dinge auf legale Weise machen will oder nicht. Kämpfe in Objects in Space basieren auf U-Boot-Simulatoren, wo Schiffe Emissionen abgeben, die von nahegelegenen Schiffen erkannt werden können. Spieler müssen ihre Schiffe optimieren und Systeme ein- oder ausschalten, um in einem tödlichen Katz- und Mausspiel zwischen den Sternen versteckt zu bleiben."

"Spieler interagieren in einer riesigen, vertragsbasierten Wirtschaft, in der Waren transportiert, Bergungsarbeiten durchführt, illegale Substanzen geschmuggelt, Piraterie betrieben wird und vieles mehr. Die Spielwelt ist so konzipiert, dass ein Totalausfall möglich ist. Mehrere Schwierigkeitsgrade für Kampf und Wirtschaft sowie die Anfangsfinanzen ermöglichen es den Spielern, ihre Spiel-Erfahrung anzupassen. In der Welt von Objects in Space schreitet die Zeit immer weiter voran. Es gibt keinen wiederholten Dialog von NSCs, Auswahlmöglichkeiten und Entscheidungen sind endgültig und haben schwerwiegende Auswirkungen. Ein mehrmaliges Durchspielen von Objects in Space ist erforderlich, um drei in-game Monate Erzählinhalt und alle mehr als 100 Story-Quests zu sehen, die das Spiel zu bieten hat."

Letztes aktuelles Video: Video-Vorschau


Screenshot - Objects in Space (PC)

Screenshot - Objects in Space (PC)

Screenshot - Objects in Space (PC)

Screenshot - Objects in Space (PC)

Screenshot - Objects in Space (PC)

Quelle: 505 Games

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am