Sociable Soccer: Early-Access-Start: "Arcade-Gegenmittel zu den großen" Fußball-Simulationen

 
Sociable Soccer
Entwickler: Tower Studios
Publisher: Combo Breaker
Release:
Q3 2017
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Sociable Soccer - Early-Access-Start: "Arcade-Gegenmittel zu den großen" Fußball-Simulationen

Sociable Soccer (Sport) von Combo Breaker
Sociable Soccer (Sport) von Combo Breaker - Bildquelle: Combo Breaker
Jon Hare (Sensible Soccer) hat zusammen mit dem finnischen Studio Combo Breaker die Early-Access-Version von Sociable Soccer bei Steam für 19,99 Euro veröffentlicht. Das Fußballspiel wird von den Entwicklern als "Arcade-Gegenmittel zu den großen Simulationsspielen" auf dem Markt beschrieben. Zum Early-Access-Start sind Einzelspieler, klassischer lokaler Mehrspielermodus und der Bossmodus (Boss-Charakter verbessern, indem man internationale Trophäen mit Vereinen auf der ganzen Welt gewinnt) verfügbar. Der Online-Multiplayer soll bald hinzugefügt werden.

Sociable Soccer soll über 1.000 Vereine und Nationalmannschaften aus aller Welt mit über 30.000 Spielern (jeder mit seiner eigenen Spielerkarte) und 67 internationalen Pokalen umfassen - allerdings ohne offizielle Lizenzen, was zu Namen wie Massi, Naymar, Rekitic und Beckenbaoer führt. Auch eigene Teams wird man sich zusammenstellen können.

Jon Hare und Combo Breaker werden die Early-Access-Phase dazu nutzen, weitere Modi und Features zu implementieren, unter anderem Onlinespiel, Managermodus, DIY-Wettbewerbe für bis zu 8-Spieler-Teams online/offline, Trophäenraum, 2017/18 Saison-Datenupdate, Dateneditor und 'Mein-Team'-Modus. Im 'Mein-Team'-Modus kann man mit dem eigenen Verein online gegen Fans von anderen Vereinen antreten. Das eigene Team kann durch Sammeln, Verbessern und Tauschen von über 30.000 Spielerkarten verbessert werden.

"Wir können es nicht abwarten, jetzt Sociable Soccer mit Fans von Fußballspielen, egal ob alt oder neu, zu teilen und zu beweisen, dass es durchaus eine große Nachfrage nach gut gemachten, spannenden Arcade-Fußballspielen für aktuelle Systeme gibt", so Jon Hare. "Das Spiel ist bereits jetzt schon voller Features und wir werden den Early Access nutzen, um noch viel mehr Inhalte ins Spiel zu bringen. Der Online-Multiplayer funktioniert schon sehr gut im plattformübergreifenden Test und wird bald für jeden verfügbar sein - samt vieler anderer spannender Updates. Wir wollen das Spiel in die Form eines Barcelona unter Guardiola zum Karrierehöhepunkt bringen, bevor wir nächstes Jahr auf allen Plattformen launchen und freuen uns auf das Feedback der Early Access Steam Fans als Teil unserer Community."

Letztes aktuelles Video: Early Access Termin

Quelle: Combo Breaker

Kommentare

cM0 schrieb am
Akabei hat geschrieben: ?
21.10.2017 19:55
cM0 hat geschrieben: ?
21.10.2017 19:05

Grafisch ist es wirklich nicht hübsch, aber hoch sind die Anforderungen auch nicht. Klar, falls du nur eine IGPU von Intel hast, stehen die Chancen das Spiel zu spielen, schlecht. Aber das sind eben auch keine Grafikkarten für Spiele (auch wenn das vielleicht bitter klingt). Man kann damit sicher gut ältere Spiele spielen oder auch aktuelle Indi-Titel, aber eben nichts was darüber hinaus geht.
Implizierst du jetzt, dass das Spiel kein Indie Titel ist? 8O
Nein, da habe ich mich eher schlecht ausgedrückt. Ich verbinde Indi eben eher mit 2D-Grafik, die weniger Ansprüche an die Hardware stellt als es bei 3D der Fall ist. Mir ist dabei durchaus bewusst dass nicht alle Indi-Titel 2D Grafik bieten, aber der Großteil ist eben in 2D. Das heißt aber nicht dass 2D schlechter aussieht als 3D. Ein Cuphead z. B. sieht deutlich besser aus als Sociable Soccer, aber ist eben 2D und hat damit eigentlich automatisch niedrige Anforderungen als 3D.
Akabei schrieb am
cM0 hat geschrieben: ?
21.10.2017 19:05

Grafisch ist es wirklich nicht hübsch, aber hoch sind die Anforderungen auch nicht. Klar, falls du nur eine IGPU von Intel hast, stehen die Chancen das Spiel zu spielen, schlecht. Aber das sind eben auch keine Grafikkarten für Spiele (auch wenn das vielleicht bitter klingt). Man kann damit sicher gut ältere Spiele spielen oder auch aktuelle Indi-Titel, aber eben nichts was darüber hinaus geht.
Implizierst du jetzt, dass das Spiel kein Indie Titel ist? 8O
Mit Cuphead hat mein Laptop beispielsweise überhaupt keine Probleme und ich kann beim besten Willen nicht erkennen aus welchem Grund dieses Spiel hier nicht auf dem Gerät funktionieren sollte. Die grafische Brillianz kann es jedenfalls nicht sein.
Letztendlich auch egal. Wenn es in absehbarer Zeit auch für die PS4/XB1 erscheint, hole ich es mir eben dafür und dazu mit dem Bonus, dass die gröbsten Fehler schon ausgemerzt sein werden.
@Hokurn: Das könnte das Fußballspiel sein, das du dir von Kick Off für die PS4 erhofft hattest. Schneller, einfacher Kick ohne zig Tastenkombinationen auswendig lernen zu müssen.
Könnte...ich kann dir leider keine selbsterspielten Eindrücke der PC Version liefern.
cM0 schrieb am
Akabei hat geschrieben: ?
21.10.2017 17:32
cM0 hat geschrieben: ?
21.10.2017 16:04
Akabei hat geschrieben: ?
21.10.2017 12:06
Die minimalen Systemanforderungen muss mir jetzt mal einer erklären. Läuft das Spiel über einen Basic Interpreter oder was ist da los?
Wie auch immer, damit bin ich mit meinem Laptop raus. Vielleicht kommt's ja irgendwann mal für die PS4.
Die Minimalanforderungen beinhalten einen bald 7 Jahre alten Dualcore Prozessor und eine 5,5 Jahre alte Mittelklasse-Grafikkarte. Ich weiß ja nicht was du für einen Laptop hast, aber hoch sind die Anforderungen nun wirklich nicht. Dazu 4GB RAM und 500 MB(!) Festplattenspeicher. Das macht sich natürlich auch bei der Grafik bemerkbar ;)
So gut wie jedes Laptop ist aufgrund der Anforderungen an die Grafikkarte allerdings raus und nachdem ich mir ein paar Videos angesehen habe, erschließt sich mir nicht warum.
Der ganz große Kracher in Sachen Grafik ist das Spiel ja nun wirklich nicht.
Grafisch ist es wirklich nicht hübsch, aber hoch sind die Anforderungen auch nicht. Klar, falls du nur eine IGPU von Intel hast, stehen die Chancen das Spiel zu spielen, schlecht. Aber das sind eben auch keine Grafikkarten für Spiele (auch wenn das vielleicht bitter klingt). Man kann damit sicher gut ältere Spiele spielen oder auch aktuelle Indi-Titel, aber eben nichts was darüber hinaus geht.
Es gibt allerdings eine Menge Laptops die eine separate Grafikkarte verbaut haben, die besser ist als eine HD 7870, also kann man den Punkt dass nahezu alle Laptops auf Grund der Grafikanforderungen raus sind, eigentlich nicht so stehen lassen. Das hilft dir natürlich leider auch nicht weiter, ich will damit nur verdeutlichen dass das Spiel trotzdem keine hohen Anforderungen stellt. Die Hardware die verlangt wird, ist eben wirklich alt und war auch damals kein High End.
Ich erinnere mich da einfach an andere Zeiten als man Hardware gefühlt jedes halbe Jahr wechseln musste und mit Laptops gar nicht spielen konnte. Heute mit einer IGPU einen...
Akabei schrieb am
cM0 hat geschrieben: ?
21.10.2017 16:04
Akabei hat geschrieben: ?
21.10.2017 12:06
Die minimalen Systemanforderungen muss mir jetzt mal einer erklären. Läuft das Spiel über einen Basic Interpreter oder was ist da los?
Wie auch immer, damit bin ich mit meinem Laptop raus. Vielleicht kommt's ja irgendwann mal für die PS4.
Die Minimalanforderungen beinhalten einen bald 7 Jahre alten Dualcore Prozessor und eine 5,5 Jahre alte Mittelklasse-Grafikkarte. Ich weiß ja nicht was du für einen Laptop hast, aber hoch sind die Anforderungen nun wirklich nicht. Dazu 4GB RAM und 500 MB(!) Festplattenspeicher. Das macht sich natürlich auch bei der Grafik bemerkbar ;)
So gut wie jedes Laptop ist aufgrund der Anforderungen an die Grafikkarte allerdings raus und nachdem ich mir ein paar Videos angesehen habe, erschließt sich mir nicht warum.
Der ganz große Kracher in Sachen Grafik ist das Spiel ja nun wirklich nicht.
cM0 schrieb am
Akabei hat geschrieben: ?
21.10.2017 12:06
Die minimalen Systemanforderungen muss mir jetzt mal einer erklären. Läuft das Spiel über einen Basic Interpreter oder was ist da los?
Wie auch immer, damit bin ich mit meinem Laptop raus. Vielleicht kommt's ja irgendwann mal für die PS4.
Die Minimalanforderungen beinhalten einen bald 7 Jahre alten Dualcore Prozessor und eine 5,5 Jahre alte Mittelklasse-Grafikkarte. Ich weiß ja nicht was du für einen Laptop hast, aber hoch sind die Anforderungen nun wirklich nicht. Dazu 4GB RAM und 500 MB(!) Festplattenspeicher. Das macht sich natürlich auch bei der Grafik bemerkbar ;)
schrieb am