CD Projekt RED: Fünf Projekte in Entwicklung, drei haben Cyberpunk-Bezug (eines ist Cyberpunk 2077) - 4Players.de

 
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: CD Projekt RED
Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

CD Projekt Red arbeitet an fünf Titeln, drei Projekte haben Cyberpunk-Bezug

CD Projekt RED (Unternehmen) von CD Projekt RED
CD Projekt RED (Unternehmen) von CD Projekt RED - Bildquelle: CD Projekt RED
Aktualisierung vom 03. Juli 2019, 11:03 Uhr:

CD Projekt Red arbeitet laut einer Stellungnahme gegenüber PC Gamer nicht gleichzeitig an mehreren Cyberpunk-Projekten. Der gestrige Bericht (siehe unten) basierend auf einem Interview in dem Magazin Bankier.pl soll teilweise auf einem maschinellen Übersetzungsfehler beruhen, heißt es.

"Wir haben derzeit insgesamt fünf Teams, die an einer Reihe von Projekten arbeiten, davon drei mit Schwerpunkt auf der Entwicklung von Cyberpunk 2077. Dazu gehören CD Projekt Red Warsaw [Warschau] und Kraków [Krakau], die das Hauptspiel betreuen, sowie das Studio Wroclaw [Breslau], in dem rund 40 Branchenspezialisten im Bereich Technologie Forschung und Entwicklung tätig sind", sagte ein Sprecher von CD Projekt Red gegenüber der PC Gamer. "Ein eigenes Team im Warschauer Studio kümmert sich um die Entwicklung von Gwent. Das letzte Team ist Spokko, das derzeit an einem noch unangekündigten Mobile-Projekt arbeitet."

Es wird also von einem Missverständnis gesprochen, jedoch gibt es auch manuelle Übersetzungen des Artikels, von Personen, die der polnischen Sprache mächtig sind, aus denen klar hervorgeht (Quelle), dass CD Projekt Red bereits am "nächsten, großen, innovativen" Projekt im Cyberpunk-Universum arbeiten würde. Und der Fokus von CD Projekt Red Breslau auf Forschung und Entwicklung schließt auch nicht aus, dass sie an einem Multiplayer-Prototypen von Cyberpunk 2077 arbeiten würden ...

Ursprüngliche Meldung vom 01. Juli 2019, 20:54 Uhr:

Bei CD Projekt Red befinden sich aktuell fünf Projekte bei fünf Teams in Entwicklung, dies haben Adam Kicinski (CEO) und Piotr Nielubowicz (Vize-Präsident) gegenüber Bankier.pl via Resetera und Reddit verraten.

Drei Projekte stehen direkt in Zusammenhang mit Cyberpunk. Der erste Titel ist wenig überraschend Cyberpunk 2077. Das zweite Projekt ist ein Mehrspieler-Modus für Cyberpunk 2077, der aktuell beim Studio in Wroclaw (Breslau) realisiert wird. Das Studio wurde im vergangenen Jahr gegründet und beschäftigt 40 Mitarbeiter. Es kann davon ausgegangen werden, dass der Multiplayer irgendwann nach dem Verkaufsstart von Cyberpunk 2077 (16. April 2020) erscheinen wird. In einem Artikel ist die Rede davon, dass sie noch keine Details über den Mehrspieler-Modus verraten wollen, um nicht im Vorfeld von Cyberpunk 2077 von dem eigentlichen Einzelspieler-Rollenspiel abzulenken. Das dritte Spiel ist ein weiteres Großprojekt (AAA), das eigentlich noch vor 2021 veröffentlicht werden soll. "Unser nächstes großes Projekt spielt im Cyberpunk-Universum. Wir arbeiten bereits daran und es ist ein großes und innovatives Projekt für uns", heißt es. Mit den zwei vermeintlich geplanten Erweiterungen für Cyberpunk 2077 ist noch kein Studio/Team explizit betraut worden.

Die letzten beiden Projekte bei CD Projekt Red sind Gwent: The Witcher Card Game und das bisher nicht angekündigte Mobile-Spiel von Spokko. Ein neues Spiel im Witcher-Universum wurde nicht erwähnt.

Auf der gamescom 2019 soll die gleiche Demo von Cyberpunk 2077 wie auf der E3 2019 gezeigt werden. Auf der PAX West (1. September 2019) soll diese Demo dann öffentlich präsentiert werden. Anfang 2020 sollen Medienvertreter und Streamer das Rollenspiel anspielen können.

Quelle: Bankier.pl via Resetera und Reddit

Kommentare

HellToKitty schrieb am
Na toll, jetzt habt ihr's geschafft und der Papa ist böse :lol:
sabienchen schrieb am
@Tpoic
bei 5 Spielen in der Mache wird mal hoffentlich was für mich dabei sein. ^.^''
4P|T@xtchef schrieb am
@Arkatrex/Sabienchen: Klärt euren persönlichen Disput bitte per PN, Rauchsignal oder ignoriert euch in diesem Forum. Solche Zickereien und Anfeindungen haben hier nix zu suchen. Ihr seid beide verwarnt. Jetzt is Ruhe im Karton oder es gibt ne Sperre.
Klusi schrieb am
sabienchen hat geschrieben: ?
03.07.2019 12:22
Klusi hat geschrieben: ?
03.07.2019 12:11
Natürlich muss sich jeder Entwickler bei jedem Spiel beweisen; sonst kämen wir ja in eine Situation, in der Kunden blind vorbestellen und Entwickler zunehmend Grütze abliefern, weil sie auf dieses Verhalten vertrauen.
.. hmmm befinden wir uns nicht schon etwas länger in genau dieser Situation?
Nicht pauschal alle Entwickler/Studios.. aber so ein paar.. ;)
Wer Ironie findet, darf sie behalten ;)
Mit meinem Kommentar zum Vertrauen wollte ich auch keine Kultur fördern, die in jedem Entwickler einen Schwerverbrecher sieht.
Es wäre nur schön, wenn die Spieler es den Entwicklern nicht immer so leicht machen würden, sie zu jeder Gelegenheit über den Tisch zu ziehen.
Und das geht eben nur, wenn Entwickler erst Geld bei fertiger Ware sehen.
Dass man davon ausgehen kann, dass man bei CDPR etwas Gutes bekommt, scheint die Vergangenheit ja bereits gezeigt zu haben.
Für mich (gebranntes Kind durch Blizz' und NMS) rechtfertigt das aber nicht, ihnen ein Jahr vor Release Geld zuzustecken. Besonders in einer Zeit, in der die Distribution hauptsächlich digital stattfindet und man sich nicht rechtzeitig ne Box sichern muss, um am ersten Tag loslegen zu können.
Day 1 Kauf ist da Ehrerbietung genug.
Grauzone für mich ist aber noch Preorder ein Paar Tage vor Release wegen Preload :Blauesauge:
schrieb am