Kojima Productions: Hideo Kojima möchte an kleineren Projekten und Mangas arbeiten

 
Unternehmen
Entwickler:
Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Kojima Productions: Hideo Kojima möchte an kleineren Projekten und Mangas arbeiten

Kojima Productions (Unternehmen) von Kojima Productions
Kojima Productions (Unternehmen) von Kojima Productions - Bildquelle: Kojima Productions
Nach dem letzten XL-Projekt Death Stranding möchte sich Hideo Kojima in Zukunft verstärkt der Produktion von kleineren Spielen widmen. Das hat der Vater von Metal Gear nach Angaben von PC Gamer in einem Interview mit der Famitsu verlautbaren lassen. Wobei er den Begriff "klein" vermutlich auch im Hinblick auf die Spielzeit verwendet, die bei Death Stranding sehr "groß" ausfiel.

Kojima schwebt z.B. vor, sich an einem Spiel im Episodenformat zu versuchen und damit den Weg einer TV-Serie zu beschreiten, wie es z.B. schon Telltale getan hat. Mit Metal Gear Solid: Ground Zeroes hat er ebenfalls schon erste Erfahrungen mit einem Episodenansatz gesammelt.

Trotzdem will man sich bei Kojima Productions auf mehrere Projekte konzentrieren, darunter auch wieder ein "großes Spiel". Kojima selbst würde gerne einen Titel entwickeln, in dem Mechs wieder eine größere Bedeutung haben, da sie zu den Spezialitäten des Künstlers Yoji Shinkawa zählen, der u.a. auch für das Design der verschiedenen Modelle von Metal Gear verantwortlich zeichnete. Zusammen mit ihm würde er außerhalb der Spieleindustrie auch gerne einen Manga konzipieren.
Quelle: PC Gamer

Kommentare

JunkieXXL schrieb am
. Das hat der Vater von Metal Gear nach Angaben von PC Gamer in einem Interview mit der Famitsu verlautbaren lassen. Wobei er den Begriff "klein" vermutlich auch im Hinblick auf die Spielzeit verwendet, die bei Death Stranding sehr "groß" ausfiel.
Tja, wenn er die Spielzeit von DS nicht so ekelhaft gestreckt hätte, wäre bereits das sehr viel kürzer ausgefallen. Oder? ;)
Ryan2k6 schrieb am
Sie werden auf jeden Fall weltverändernd sein.
schrieb am