Sniper Elite 4: Rebellion gewährt Ausblick auf kommende Inhalte

 
Sniper Elite 4
Entwickler:
Release:
14.02.2017
14.02.2017
01.11.2020
17.11.2020
14.02.2017
Vorschau: Sniper Elite 4
 
 
Test: Sniper Elite 4
79
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Sniper Elite 4
79
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Quak server
Sniper Elite 4 Dedicated Server mieten von 4Netplayers. Spiele jederzeit mit deinen Freunden. Die Sniper Elite 4 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Jetzt deinen eigenen Sniper Elite 4 Server mieten >>

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Sniper Elite 4: Rebellion gewährt Ausblick auf kommende Inhalte

Sniper Elite 4 (Shooter) von Rebellion / Sold Out
Sniper Elite 4 (Shooter) von Rebellion / Sold Out - Bildquelle: Rebellion / Sold Out
Das britische Entwicklerstudio Rebellion gibt auf der offiziellen Webseite einen Ausblick auf kommende Inhalte für seine Scharfschützen-Action Sniper Elite 4. Gegen Ende des Monats will man gleich zwei große Erweiterungen veröffentlichen: Zunächst wäre da Deathstorm Part 1: Inception, der Auftakt zu einer dreiteiligen Mini-Kampagne, die für ein bis zwei Spieler konzipiert ist und eine völlig neue Geschichte erzählen soll. Für Freunde von Mehrspieler-Partien im Dunkeln wird dagegen das Night Fighter Expansion Pack geboten. Es beinhaltet drei neue Waffen, nächtliche Tarn-Skins für acht Wummen sowie zwei neue Charaktere. Bei beiden handelt es sich um kostenpflichtige Erweiterungen, die entweder Teil des Season Pass sind oder separat erworben werden können.

Gleichzeitig wird betont, dass man viele kostenlose Inhalte zur Verfügung stellen will, darunter neue Survival-Missionen, Mehrspielerkarten und kommende Ergänzungen der Spielmodi. So wie Elimination: In dem Modus, der noch im März veröffentlicht werden soll, treten zwei Teams gegeneinander an. Wird man erledigt, gibt es weder einen Wiedereintritt noch scheidet man endgültig aus der Partie aus. Stattdessen muss man sich an der Seitenlinie gedulden, bis ein Kamerad einen Gegner eliminiert und den ausgeschiedenen Mitstreiter damit zurück aufs Schlachtfeld holen kann. Zudem wird es mit Night Woods auch Nachschub an der Karten-Front geben.



Neben den unmittelbar bevorstehenden Erweiterungen wirft man sogar einen Blick auf Inhalts-Updates, mit denen man in den kommenden zwei Monaten rechnen kann. So sind für Ende April neben der zweiten Kampagnen-Mission Deathstorm Part 2: Infiltration auch ein Urban Assault Expansion Pack geplant, das ebenfalls drei neue Waffen, acht Tarn-Skins sowie weitere Figuren beider Geschlechter beinhalten soll. Zudem soll es mit "Urban" eine weitere Karte, einen neuen Spielmodus sowie eine zusätzliche Survival-Mission für einen Solo-Einsatz oder zwei bis vier Spieler geben.



Zwischen Mai und Juni will man die Mini-Kampagne mit Deathstorm Part 3: Obliteration abschließen. Gleichzeitig soll das Cold Warfare Expansion Pack einmal mehr die Charaktere, Skins und das Arsenal nach dem üblichen Muster erweitern. Mit "Fortress" und "Bunker" sind dagegen gleich zwei weitere Karten in der Pipeline, während man sich beim Lock and Load Weapons Pack auf drei zusätzliche Waffen beschränkt. Eine weitere Survival-Mission ist für diesen Zeitraum ebenfalls angedacht.





Nach Möglichkeit will man alle zusätzlichen Inhalte gleichzeitig auf den drei Plattformen veröffentlichen. Allerdings merkt Rebellion schon im Vorfeld an, dass es aufgrund unterschiedlicher Richtlinien in den Online-Stores zu leichten Verzögerungen oder Unterschieden im Zeitplan kommen könnte.

Letztes aktuelles Video: Video-Fazit

Quelle: Offizielle Webseite

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am