Mages of Mystralia: Erscheint Ende August für PS4

 
Mages of Mystralia
Entwickler:
Publisher: Borealys Games
Release:
18.05.2017
22.08.2017
29.01.2019
25.08.2017
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Mages of Mystralia: Erscheint Ende August für PS4

Mages of Mystralia (Action-Adventure) von Borealys Games
Mages of Mystralia (Action-Adventure) von Borealys Games - Bildquelle: Borealys Games
Nach einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne zu Mages of Mystralia hat Borealys Games das Veröffentlichungsdatum der PS4-Fassung festgelegt. Am 22. August soll das Action-Adventure auf Sonys Konsole starten, so Dan Adelman im deutschen PlayStation-Blog. Zudem sind auch Fassungen für den PC und Xbox One in Arbeit, zu denen in Sonys Blog aber natürlich keine Termine verraten werden. Im Gegenzug erklärt Adelman dort aber immerhin, dass ein paar neue Modi hinzugefügt wurden und geht sehr ausführlich auf die wichtigen Zauber ein:

"Am Anfang des Spiels werden euch vier Kategorien von Zaubersprüchen vorgestellt: Immedi (für Zauber mit geringer Reichweite wie Nahkampfangriffe), Actus (erzeugt Kugeln, die über eine gewisse Zeit bestehen bleiben), Creo (für Beschwörungszauber) und Ego (für Zauber, die auf den eigenen Charakter einwirken). Jeder dieser Zauber kann durch Runen verändert werden, die ihr auf eurer Reise sammelt. Die Runen werden in drei Kategorien eingeteilt: Verhalten, Verstärkung und Auslöser. Verhalten-Runen bewirken, dass der Zauber etwas tut. Wenn man zum Beispiel das Verhalten Bewegen zu einem Actus-Zauber hinzufügt, wird sich die Kugel bewegen.


Es ist ganz einfach. Ihr könntet die Bewegen-Rune auch zu einem Ego-Zauber hinzufügen, was euch einen Geschwindigkeitsschub verleiht. (Und keine Sorge – wenn ihr die Bewegen-Rune entdeckt, könnt ihr sie in verschiedenen Zaubersprüchen verwenden. Ihr müsst eine Rune nicht von einem Zauber entfernen, um sie einem anderen Zauber hinzuzufügen.) Verhalten-Runen können gestapelt werden; ihr könntet also beispielsweise Kopieren und Abprallen hinzufügen. Das würde dann einen mehrfachen Feuerball erzeugen, der von Wänden abprallt. Je mehr Runen ihr hinzufügt, desto mehr Mana verbraucht der Zauber, ihr müsst also dafür sorgen, dass er im Vergleich zu seinem Effekt nicht zu verschwenderisch wird. Sagen wir, dass ein Verhalten einem Verb gleichkommt. Dann ist eine Verstärkung ein Adverb. Verstärkungen wirken sich nur auf die Rune aus, auf die sie direkt angewendet werden. Dieselbe Verstärkung-Rune kann also je nachdem, wo ihr sie anbringt, einen ganz anderen Effekt haben. Zum Beispiel könntet ihr die Rechts-Verstärkung auf den vorhin erzeugten Feuerball anwenden. Je nachdem, wo ihr sie anwendet, kann sie bewirken, dass der Zauber genau das tut, was ihr wollt.

Die Auslöser sind dazu da, um einen oder mehrere Zauber miteinander zu verbinden und dadurch etwas zu schaffen, das größer als die Summe der Einzelteile ist. Wir könnten einen Lockvogel unseres Charakters erstellen, der den Gegner verwirrt, indem wir die Kopieren-Rune zum Ego-Zauber hinzufügen. Danach könnten wir den Regelmäßig-Auslöser hinzufügen und unseren Ego-Zauber dazu bringen, in regelmäßigen Abständen einen anderen Zauber zu bewirken. Das System wird fragen, welchen Zauber wir bewirken möchten, und wir können uns für den mehrfachen Feuerball entscheiden. Wir können das Ganze sogar noch weiter verfeinern, indem wir eine Rechts-Verbesserung mit dem Ego-Zauber und der Kopieren-Rune verbinden, damit sich unser Köder dreht. Voilà: Unser sich drehender, mit Feuerbällen schießender Geschützturm ist fertig!

(...)

Wir sind sehr stolz darauf, dass wir unser Zaubersystem bis zu dem Punkt verbessern konnten, an dem unsere Spieletester uns mit interessanten neuen Zaubern und Strategien verblüfften, die uns selbst nie eingefallen wären. Jemand machte einen Schild, welcher Gegner von sich stieß und sie mit Blitzen bombardierte. Ein anderer Spieler erstellte einen Dreifach-Schlag, indem er erst einen Feuerball auf den Gegner losließ, welcher wiederum eine Eisschicht beschwor und den Gegner auf der Stelle einfrieren ließ. Zu guter Letzt ließ er es noch Steine auf seinen Kopf regnen."


Letztes aktuelles Video: E3-Trailer 2016 PC Gaming Show 2016

Quelle: Deutscher PlayStation-Blog

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am