Phoenix Point: Entwickler erläutern die Unterschiede zwischen ihrem Spiel und der XCOM-Reihe - 4Players.de

 
Runden-Strategie
Publisher: -
Release:
03.12.2019
2020
Q1 2020
Vorbestellen
ab 39,99€
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Snapshot Games erläutert die Unterschiede zwischen Phoenix Point und der XCOM-Reihe

Phoenix Point (Strategie) von
Phoenix Point (Strategie) von - Bildquelle: Snapshot Games Inc.
Snapshot Games hat mittlerweile das dritte Video aus der Reihe "Phoenix Point for XCOM Fans" veröffentlicht, in dem die Entwickler auf die Unterschiede zwischen ihren taktischen Runden-Gefechten bei Phoenix Point und der XCOM-Reihe von Firaxis Games eingehen. Im ersten Video geht es um das Aktionspunktesystem (Bewegung und Angriff). Der zweite Clip stellt die ballistische Simulation der Geschosse in den Vordergrund. Im dritten und bisher letzten Bewegtbildmaterial wird das offene Inventar präsentiert.



Die Alien-Invasion des XCOM-Erfinders Julian Gollop soll im Dezember 2019 erscheinen und ein Jahr lang exklusiv im Epic Games Store erhältlich sein. Es wird derweil spekuliert, dass die mehrfache Verschiebung des Strategiespiels hauptsächlich mit Problemen durch die zerstörbare Umgebung und die Reaktionen der Computerintelligenz (Pathfinding) auf die Veränderung des Schlachtfeldes zusammenhängen dürften - sowie etwaigen Performance-Macken.

Phoenix Point ist ein rundenbasiertes Taktikspiel, in dem man - wie beim X-COM-Klassiker und der Neuauflage von Firaxis - gegen eine Alienbedrohung auf der Erde kämpft, die durch ein Virus freigesetzt wurde. Im Jahr 2057 haben die Außerirdischen die Menschheit stark dezimiert. Die letzten Menschen leben in vereinzelten Enklaven und hoffen auf die Rettung durch das Phoenix Project. Ungefähr 80 bis 90 Prozent der Spielzeit soll man in den taktischen Schlachten verbringen, die rundenbasiert ablaufen werden.

Letztes aktuelles Video: E3 2019 Trailer - Next Life

Quelle: Snapshot Games
Phoenix Point
ab 39,99€ bei

Kommentare

Suntroplogy schrieb am
Also ich kann den Epicningeldriss nicht mehr lesen...
Wenn Spiele nur bei Steam kommen und sonst nirgendwo ist das OK...
Das sind Argumente die irgendwie nur von Leuten kommen kann die erst seit kurzem Spielen... anders ist das nicht erklärbar...
Tatsache ist, 98% aller spiele hat Valve in seinen Dreckslauncher exklusiv... Und kleiner Spoiler an die, die zu der Zeit noch nicht spielten, die haben einen Scheiß auf die Spieler gegeben, tun sie übrigens noch...
Es war einmal vor langer Zeit, da konnte klein Ronny einfach so in einen Laden gehen und sich ein Spiel in einer schicken Verpackung, mir einer richtigen glänzenden Scheibe (wir nennen sie einfach DVD oder CD) kaufen.
Zuhause angekommen legte man die in die heilige Maschine und wenn alles geklappt hat und die Autostartroutine ausnahmsweise losging (wenn man sie denn nicht ausgeschaltet hatte), startete ein Installer, dieser brachte anschließend das erträumte und erworbene Produkt gen HDD...
Bis eines Tages eine dunkle Macht empor Stieg *laute Fanfare* *räusper* wir bringen diese Macht nicht, auch wenn es passen würde in irgendwelche StarWars Zusammenhänge und nennen sie einfach DRM!!!
Sein Handlanger rollte über den gesamten Spielesektor, ein Handlanger mit dem Namen, Dampf und weil das blöd klingt, deutschen wir das nicht ein und bleiben bei Steam...........
Ronny hat davon natürlich wieder gar nix mitbekommen und ging also los um sich sein nächstes Spielchen zu kaufen, ein Remake, ein XCom Remake, das Original Enemy Unknown hatte er in der GreenPepper Pyramide damals erstanden, oben beschrieben. Nun voller Vorfreude die bunte Packung aufgemacht, Disc eingelegt, Installer gestartet, huch schon fertig...
Wie jetzt Account anlegen???? Ste.... was???
Alle die älter als 12 sind dürften wissen dass diese Geschichte, so zugespitzt sie denn jetzt da steht eine Tatsache ist...
Man kaufte plötzlich leere Discs, auf denen vom Spiel genau nix drauf war, lediglich der SteamClientInstaller...
Ohne Steam ging nix mehr... ich kaufe...
Alexschatz schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
07.10.2019 14:20
Alexschatz hat geschrieben: ?
07.10.2019 12:34
Zum Thema: ich kann das durchaus nachvollziehen und bin mir ziemlich sicher, dass unter der Voraussetzung das dieses Spiel hier gut wird, die Epic Exklusivität beim nächsten Spiel niemanden stören wird.
Das ist ne gewagte These. Es ist ein Nischenspiel, das heißt, wenn genug potentielle Kunden schon nicht kaufen, weil es jetzt Epic exklusiv ist, dann gibt es vermutlich nicht mal einen zweiten Teil. Und warum sollten die Leute es dann bei Epic kaufen, wenn sie es jetzt schon blöd finden, dass es vorerst nur dort zu haben ist? Nur weil es ein gutes Spiel ist, macht das den Epic Launcher nicht besser. Wer es also deshalb meidet, wird das auch beim nächsten tun, egal obs gut ist oder nicht.
Sorry sehr schwammig formuliert. Ich meinte die Exklusivität des ersten Teiles. Heisst wenn der 2. zum Release auf Steam kommt, stört es niemanden dass der 1. erstmal exklusiv war.
James Dean schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
07.10.2019 14:22
James Dean hat geschrieben: ?
07.10.2019 13:31
Ich habe es so gemacht, dass ich einfach den Charaktereditor im Hauptmenü geöffnet habe und da nach Lust und Laune Leute erstellt und benannt habe, die halt dann eher Parodien ihrer selbst waren. Du kannst im Hauptmenü dann auch einstellen, ob du sowohl computergenerierte als auch von dir erstellte Leute finden und unter den Starttruppen haben willst oder ausschließlich. Ich habe letzteres gemacht und dann nur "meine" Leute gefunden (wobei die Zahl "meiner" Leute recht hoch war, da ich sie teilweise doppelt drin hatte, weil ich meinen Charakterpool mit dem eines anderen ergänzt habe, der wiederum seine Bekannten nachgebaut hat). Du startest dann mit von dir erstellten Personen und findest sie auch unter den Rekruten und findest sie dann auch auf der Weltkarte bei diesen Dingern, wo man 3+x Tage scannen muss, um Truppen zu erhalten. Werte verteilen kann man soweit ich weiß nicht, nur die Klasse vordefinieren.
Und wenn man nicht genügend erstellt hat? Kommen dann wieder zufällige Leute? Oder doppelte und dreifache von deinen? Wenn man die Klassen definieren kann, muss man das ja auch halbwegs gleichmäßig verteilen sonst hat man plötzlich nur heavys?
Wenn alle "ausgeschöpft" sind, kommen wieder die normal Computergenerierten. Klassen habe ich nie voreingestellt, weil ich mich immer überraschen lassen wollte, da kann ich dir nichts zu sagen.
Ryan2k6 schrieb am
James Dean hat geschrieben: ?
07.10.2019 13:31
Ich habe es so gemacht, dass ich einfach den Charaktereditor im Hauptmenü geöffnet habe und da nach Lust und Laune Leute erstellt und benannt habe, die halt dann eher Parodien ihrer selbst waren. Du kannst im Hauptmenü dann auch einstellen, ob du sowohl computergenerierte als auch von dir erstellte Leute finden und unter den Starttruppen haben willst oder ausschließlich. Ich habe letzteres gemacht und dann nur "meine" Leute gefunden (wobei die Zahl "meiner" Leute recht hoch war, da ich sie teilweise doppelt drin hatte, weil ich meinen Charakterpool mit dem eines anderen ergänzt habe, der wiederum seine Bekannten nachgebaut hat). Du startest dann mit von dir erstellten Personen und findest sie auch unter den Rekruten und findest sie dann auch auf der Weltkarte bei diesen Dingern, wo man 3+x Tage scannen muss, um Truppen zu erhalten. Werte verteilen kann man soweit ich weiß nicht, nur die Klasse vordefinieren.
Und wenn man nicht genügend erstellt hat? Kommen dann wieder zufällige Leute? Oder doppelte und dreifache von deinen? Wenn man die Klassen definieren kann, muss man das ja auch halbwegs gleichmäßig verteilen sonst hat man plötzlich nur heavys?
Ryan2k6 schrieb am
Alexschatz hat geschrieben: ?
07.10.2019 12:34
Zum Thema: ich kann das durchaus nachvollziehen und bin mir ziemlich sicher, dass unter der Voraussetzung das dieses Spiel hier gut wird, die Epic Exklusivität beim nächsten Spiel niemanden stören wird.
Das ist ne gewagte These. Es ist ein Nischenspiel, das heißt, wenn genug potentielle Kunden schon nicht kaufen, weil es jetzt Epic exklusiv ist, dann gibt es vermutlich nicht mal einen zweiten Teil. Und warum sollten die Leute es dann bei Epic kaufen, wenn sie es jetzt schon blöd finden, dass es vorerst nur dort zu haben ist? Nur weil es ein gutes Spiel ist, macht das den Epic Launcher nicht besser. Wer es also deshalb meidet, wird das auch beim nächsten tun, egal obs gut ist oder nicht.
schrieb am