Tencent: Minderheitsbeteiligung an Bohemia Interactive (DayZ, ArmA)

 
Tencent
Unternehmen
Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ylands: Minderheitsbeteiligung an Bohemia Interactive (DayZ, ArmA, Vigor)

Tencent (Unternehmen) von Tencent Holdings Ltd.
Tencent (Unternehmen) von Tencent Holdings Ltd. - Bildquelle: Tencent Holdings Ltd.
Tencent hat wieder zugeschlagen und in Bohemia Interactive (DayZ, ArmA, Vigor) investiert. Im Gegensatz zu den letzten Komplettübernahmen von Klei Entertainment und Leyou (inkl. Digital Extrems und Splash Damage) sichert sich der chinesische Riesenkonzern aber nur eine Minderheitsbeteiligung (<25%) an dem Unternehmen aus Tschechien. Es wurde nicht kommuniziert, wie groß der Anteil von Tencent letztlich ist und wie viel Geld geflossen ist.

Bohemia Interactive schreibt, dass sie nach der strategischen Investition weiterhin unabhängig agieren und vom bestehenden Management-Team geleitet werden. Sie werden allerdings mit Tencent zusammenarbeiten, u.a. um Ylands (PC/Mobile-Sandbox; auch zur Spiele-Erstellung) chinesischen Spielern und Entwicklern zugänglich zu machen. Schon im vergangenen Jahr gab es Gerüchte über eine große Investition von Tencent in Bohemia Interactive, die sich aber nicht bestätigt hatten.

Tencent ist an zahlreichen Unternehmen im Spiele-Bereich beteiligt, u.a. an Riot Games (100%), Funcom (100%), Leyou Technologies (100% inkl. Digital Extremes, Splash Damage, King Maker etc.), Supercell (84,3%), Grinding Gear Games (80%), Epic Games (40%), Marvelous (20%), Glu Mobile (14,46%), Bluehole (11,5%), Frontier Developments (9%), Activision Blizzard (5%), Paradox Interactive (5%) und Ubisoft (5%). Außerdem werden Minderheitsbeteiligungen an Miniclip, Platinum Games, Bohemia Interactive und Yager gehalten. Tencent ist zudem an sehr vielen chinesischen Studios beteiligt. Beteiligungsdaten (in Klammern) laut Wikipedia (EN).
Quelle: Bohemia Interactive

Kommentare

[Shadow_Man] schrieb am
China ist eben die Weltmacht und denen wird bald alles gehören. Nur leider haben die mit Demokratie nichts am Hut, was auch unsereiner in dieser Hinsicht beeinflussen wird. So wie man heute den Englischwahn hat, fangen dann sicher bald die ganzen Hipster an Chinesisch zu reden.
Todesglubsch schrieb am
Wir zittern bei diesen Meldungen im Grunde ja nur, weil wir davon ausgehen (müssen), dass durch Tencents Beteiligung die Entwicklung von Spielen so beeinflusst wird, dass sie freundlicher gegenüber dem chinesischen Staatsregime werden. Ggfs. sogar positive Propaganda dafür machen.
Und da mittlerweile sogar in altehrwürdigen deutschen Tageszeitungen mysteriöse, gesponserte Artikel auftauchen, die z.B. China für ihren tollen Umgang mit Corona loben, kann man sowas nicht ausschließen.
"Ach übertreib nicht. Tencent ist riesig, die denken nicht politisch, sondern rein wirtschaftlich! Man wird sich sicherlich nicht mit so einem Wirtschaftsbonzen anlegen!". Tja... und dann verschwinden in China regelmäßig Millionäre, meistens kurz nachdem sie sich kritisch über die Partei geäußert haben. Reiner Zufall.
Liesel Weppen schrieb am
Buumpa hat geschrieben: ?
11.02.2021 13:09
Was ist das bloß für eine Welt, in der man solche Sachen darf.
Dürfen die das?
Warum sollten sie das nicht dürfen?
Das einzige was verboten ist, ist eine Monopolstellung.
Und mit einer Minderheitsbeteiligung gehört ihnen der Laden ja noch lange nicht.
Auch Epic gehört Tencent nicht, die halten "nur" ca. 40% von deren Aktien.
Buumpa schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?
11.02.2021 12:04
Gerade heute ein YT Video über Tencent gesehen.

Das ist schon heftig wie rießig dieser Laden ist..
Ja sag mal, ist das nicht irgendwie verboten?
Wird man dafür nicht bestraft?
Was ist das bloß für eine Welt, in der man solche Sachen darf.
Dürfen die das?
:?
just_Edu schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?
11.02.2021 12:04
Gerade heute ein YT Video über Tencent gesehen.

Das ist schon heftig wie rießig dieser Laden ist..
Ich weiß nicht warum, aber wenn ich das Bild sehe, denke ich an Hydra...
schrieb am