PUBG: BATTLEGROUNDS: Update 6.02 für Konsolen bringt Cross-Play-Feature

 
von ,

PlayerUnknown's Battlegrounds: Update 6.02 für Konsolen bringt Cross-Play-Feature

PUBG: BATTLEGROUNDS (Shooter) von Bluehole / Microsoft
PUBG: BATTLEGROUNDS (Shooter) von Bluehole / Microsoft - Bildquelle: Bluehole / Microsoft
Auf den Konsolen soll das Update 6.04. eine Cross-Play-Unterstützung für den Battle-Royale-Shooter PlayerUnknown's Battlegrounds (PUBG) beinhalten. Das hat die PUBG Corp im Rahmen der Patch Notes auf der offiziellen Webseite verkündet. Das Feature wird es erlauben, dass Nutzer von PlayStation 4 und Xbox One zusammen spielen können. Zudem wird auch die Freundesliste überarbeitet, damit man Spieler von anderen Plattformen hinzufügen kann. Gemeinsame Chat-Partys wird es selbstverständlich ebenfalls geben.

Auf den öffentlichen Testservern (PTS) kann die Cross-Play-Funktion bereits ausprobiert werden. Für die breite Öffentlichkeit soll es ab dem 27. Februar möglich werden, die Schlachten auch auf regulären Servern plattformübergreifend anzugehen.

Letztes aktuelles Video: Patch Report Update 62

Quelle: Offizielle Webseite

Kommentare

IchBinEinNutzer schrieb am
Zwei Anmerkungen:
Erstens: Crossplay zwischen Xbox und PS gibt es schon seit Oktober. Neu ist, dass innerhalb eines Teams verschiedene Plattformen zum Zug kommen können.
Zweitens: Es geht hier um das Update 6.2, nicht 6.02.
schrieb am