PUBG: BATTLEGROUNDS: Mehrspieler-Shooter wird zum Free-to-Play-Titel

 
von (freier Redakteur),

PUBG Battlegrounds: Mehrspieler-Shooter wird zum Free-to-Play-Titel

PUBG: BATTLEGROUNDS (Shooter) von Bluehole / Microsoft
PUBG: BATTLEGROUNDS (Shooter) von Bluehole / Microsoft - Bildquelle: Bluehole / Microsoft
PUBG Battlegrounds ist ab dem 12. Januar 2022 offiziell ein Free-to-Play-Titel. Das Spiel, das als PlayerUnknown‘s Battlegrounds startete, bevor es im August 2021 umbenannt wurde, kann nun kostenlos heruntergeladen und gespielt werden. Neue Spieler beginnen jetzt mit einem Basiskonto, das Zugang zu den meisten Funktionen des Spiels gewährt. Es wird aber auch ein kostenpflichtiges Upgrade namens "Battlegrounds Plus" geben, welches weitere Funktionen freischaltet.

Das kostenpflichtige Update kostet 12,99 Euro und bietet Spielern u.a. den Zugang zum Ranglisten-Modus, im Rahmen dessen sie sich mit anderen in kompetitiven Matches messen können. Zusätzlich können auch benutzerdefinierte Matches erstellt werden, in welchen nur Spieler mit dem gleichen Upgrade-Status Zugang erhalten können. Außerdem liefert "Battlegrounds Plus" den Spielern XP-Boosts und exklusive Outfits sowie Gegenstände.

Als Grund für den kostenpflichtigen Ranglisten-Modus gaben die Entwickler an, dass sie damit Cheatern entgegenwirken wollten. "Die Sperrung des Ranglisten-Modus zielt zum Teil darauf ab, denjenigen, die auf Battlegrounds Plus upgraden, zusätzliche Vorteile zu bieten, aber der eigentliche Grund für die Einschränkung der Nutzung einiger wichtiger Inhalte ist es, Cheater zu verhindern", erklärte das Studio. Wenn jeder ohne Einschränkungen an einem Ranglistenspiel teilnehmen kann, bestehe die Sorge, dass die Zahl potenzieller Cheater steigt und gesperrte Spieler leicht ins Spiel zurückkehren können, indem sie einfach einen neuen Account erstellen. Das Bezahlen vor der Teilnahme an kompetitiven Matches soll abschreckend wirken.

Spieler, die das Spiel vor der Umstellung auf Free-to-Play gekauft haben, erhalten ein kostenloses Upgrade auf "Battlegrounds Plus" sowie ein Kostüm-Skin-Set namens "Battle-hardened Legacy". Da das Spiel nun kostenlos ist, sind Xbox Live und PlayStation Plus nicht mehr erforderlich, um auf Xbox und PlayStation online zu spielen. Auch aus Playstation Now wurde die kostenpflichtige Version des Spiels entfernt. Im Xbox Game Pass ist der Titel auch nicht mehr enthalten und kann damit nicht mehr über Xbox Cloud Gaming gestreamt werden.

Quelle: PUBG

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am
PUBG: BATTLEGROUNDS
ab 8,17€ bei