From Software: Gerücht: Open-World-Spiel mit Beteiligung von George R. R. Martin (Game of Thrones) - 4Players.de

 
Hardware
Entwickler: From Software
Publisher: From Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

From Software - Gerücht: Open-World-Spiel mit Beteiligung von George R. R. Martin in Entwicklung

From Software (Hardware) von From Software
From Software (Hardware) von From Software - Bildquelle: From Software
Nach dem Abschluss der HBO-Serie "Game of Thrones", die anfänglich stärker und später gar nicht mehr auf der Romanreihe "A Song of Ice and Fire" ("Das Lied von Eis und Feuer") von George R. R. Martin basierte, hat sich der Autor der Buchvorlage in einem Blog-Beitrag zu Wort gemeldet. Er sprach über das Ende einer Ära und sagte in einem Nebensatz, dass er in den vergangenen Jahren ebenfalls als Berater tätig war, und zwar bei der Entwicklung eines Videospiels in Japan. Genauere Angaben machte er nicht.

Bereits im März berichtete der YouTube-Kanal Spawn Wave, dass George R. R. Martin am nächsten Projekt von From Software (Dark Souls, Bloodborne) als einer der führenden Autoren mitarbeiten würde. Das bisher nicht angekündigte Spiel soll in einer offenen Welt spielen, in der es unterschiedliche Königreiche gibt. Diese Königreichen soll man besuchen und erobern können. Besiegt man die jeweiligen Anführer, erhält man spezifische Fähigkeiten durch diesen "Königsmord". GR könnte für "Great Rune" stehen. Das Spiel soll in der nordischen Mythologie angesiedelt sein.

Gegenüber Gematsu hat ein weitere Insider bestätigt, dass Projekt mit dem Codenamen "GR" seit drei Jahren in Entwicklung sei. Es wird als ein Kollaboration zwischen Hidetaka Miyazaki (Game Director von Dark Souls 1 & 3, Bloodborne und Sekiro) und George R. R. Martin beschrieben. In dem Open-World-Spiel wird man auch Pferde reiten können. Als Publisher wird Bandai Namco Entertainment fungieren. Das Spiel soll auf der E3 2019 bei der Microsoft-Pressekonferenz angekündigt werden.
Quelle: Gematsu, Gamesradar, George R. R. Martin

Kommentare

CryTharsis schrieb am
@Marobod:
Ok, ich glaub dir einfach mal. :)
Deine Kritik ist so oder so deplatziert (Stichwort: erster Boss-Fight). Also wenn du wieder auf den üblichen "From-Spiel ist überbewertet"- oder "From-Spiel ist ja gar nicht schwierig"- Zug aufspringen willst, dann lass dir doch einfach was besseres einfallen.
Marobod schrieb am
bondKI hat geschrieben: ?
25.05.2019 18:05

Versteht Sekiro nicht und heult dann rum. GG.
Versteht meinen Post nicht und heult rum . GG
Marobod schrieb am
CryTharsis hat geschrieben: ?
25.05.2019 17:46
Marobod hat geschrieben: ?
25.05.2019 14:08
Ich mein ich habe den Tutorialboss dadurch gefuehlt eine Stunde bekaempft,weil selbst das Kontern kaum Schaden gemacht ht, dann isser platt, er sagt Bastard und schlaegt mir die Hand ab.... Wenn man ihm dann 2h spaeter im Schloß trifft, ist er ploetzlich kinderleicht, zweimal kontern wow, Anspruch sieht anders aus.
Hm, irgendetwas stimmt nicht mit diesem Abschnitt.
Das, was du als "Tutorial-Boss" bezeichnest, ist ein, für ein From-Spiel, nicht untypischer, erster Kampf: ein Kampf zum Scheitern verurteilt, heißt: er ist darauf ausgelegt, dass der Spieler stirbt und der Plot trotzdem weiter geht. Ich entnehme deinem post, dass du trotzdem gegen diesen Gegner gekämpft und ihn direkt beim ersten mal besiegt hast. Respekt!
Jetzt wird es aber seltsam: 2 Stunden bis zur nächsten Auseinandersetzung mit diesem Gegner? Das ist sehr, sehr flott und erscheint mir sehr unrealistisch. Aber gut, vielleicht bist du auch einfach durchgerusht und hast Gegner ignoriert. Sollte das aber der Fall sein, dann ist der besagte Gegner in der zweiten Auseinandersetzung sicherlich nicht "kinderleicht", auch weil dir dann einfach Upgrades fehlen, du also nach wie vor wenig und er viel Schaden macht.
Nichts für ungut, aber für mich hört sich das alles an, als ob du dich durch ein paar Youtube-Videos geclickt hast.
Natuerlich habe ich gegner ignoriert,das ist ein Scheiß Ninja. 2h ist doch kein schwieriges Ding vielleicht 3h. Der Part mit der Schlange ist recht schnell erreicht, dann ist man auch schon vor den Toren des Schlosses, wenn man nicht so herumeiert kommt man da schon zuegig rein,der schwerste Gegner war der brennende Stier. Ich weiß nicht was daran so unrealistisch ist. Die Spielwelt ist ziemlich klein und ueber die Daecher huschen um dann irgendwann durch das Fenster zu flitzen mit dem Jungen reden und weiter hin und her zu huschen um auf dem balkon den Boss zu bekaempfen,was ist bitte daran...
bondKI schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
25.05.2019 17:04
bondKI hat geschrieben: ?
25.05.2019 14:39
Versteht Sekiro nicht und heult dann rum. GG.
Er hat schon Recht ... wenn man Wert auf Schwertkampf legt.
Denn mit "echtem" Schwertkampf hat From nix am Hut. In deren Spielen geht es um andere Dinge, andere Schwerpunkte. Wer nicht einfach nur auf eine Hitbox einprügeln will (um es mal etwas polemisch zu formulieren), greift zu Spielen, deren Kampfsystem ausgefeilter und deutlich realistischer ist.
Wo genau rede ich vom Schwertkampf? Das bezog sich einzig auf sein rumgeheule wegen dem Tutorialboss. Wo klar ist, dass man gegen den verlieren muss.
Und wegen Schwertkampf, irgendwo muss man halt Kompromisse zwischen Gameplay und Realität machen. Die Leute die Bock drauf haben, dass alles nach einem Treffer down sind halt <0.00001%
CryTharsis schrieb am
Marobod hat geschrieben: ?
25.05.2019 14:08
Ich mein ich habe den Tutorialboss dadurch gefuehlt eine Stunde bekaempft,weil selbst das Kontern kaum Schaden gemacht ht, dann isser platt, er sagt Bastard und schlaegt mir die Hand ab.... Wenn man ihm dann 2h spaeter im Schloß trifft, ist er ploetzlich kinderleicht, zweimal kontern wow, Anspruch sieht anders aus.
Hm, irgendetwas stimmt nicht mit diesem Abschnitt.
Das, was du als "Tutorial-Boss" bezeichnest, ist ein, für ein From-Spiel, nicht untypischer, erster Kampf: ein Kampf zum Scheitern verurteilt, heißt: er ist darauf ausgelegt, dass der Spieler stirbt und der Plot trotzdem weiter geht. Ich entnehme deinem post, dass du trotzdem gegen diesen Gegner gekämpft und ihn direkt beim ersten mal besiegt hast. Respekt!
Jetzt wird es aber seltsam: 2 Stunden bis zur nächsten Auseinandersetzung mit diesem Gegner? Das ist sehr, sehr flott und erscheint mir sehr unrealistisch. Aber gut, vielleicht bist du auch einfach durchgerusht und hast Gegner ignoriert. Sollte das aber der Fall sein, dann ist der besagte Gegner in der zweiten Auseinandersetzung sicherlich nicht "kinderleicht", auch weil dir dann einfach Upgrades fehlen, du also nach wie vor wenig und er viel Schaden macht.
Nichts für ungut, aber für mich hört sich das alles an, als ob du dich durch ein paar Youtube-Videos geclickt hast.
schrieb am