Remedy Entertainment: Rechte an Alan Wake zurückgekauft - 4Players.de

 
Unternehmen
Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Remedy Entertainment: Rechte an Alan Wake zurückgekauft

Remedy Entertainment (Unternehmen) von Remedy Entertainment
Remedy Entertainment (Unternehmen) von Remedy Entertainment - Bildquelle: Remedy Entertainment
Remedy Entertainment hat die Rechte (Veröffentlichungsrechte) an der Marke "Alan Wake" zurückgekauft. Das finnische Studio hatte Alan Wake (2010) und Alan Wake's American Nightmare (2012) entwickelt. Microsoft fungierte damals als Publisher und Rechteinhaber.

Remedy Entertainment stemmt diesen Rückkauf aus einmaligen Einnahmen in Höhe von 2,5 Mio. Euro, die im ersten Halbjahr 2019 durch Lizenz- und Nutzungsgebühren erzielt wurden. Zusätzlich zu dem Rückkauf der Alan-Wake-Lizenzrechte möchte das Studio weiter in die Entwicklung neuer Spiele investieren. Zusätzliche Angaben wurden in der Pressemitteilung nicht gemacht.

Das Studio arbeitet derzeit an Control (27. August 2019) für PC, PlayStation 4 und Xbox One - sowie an einem CrossFire-Projekt in Zusammenarbeit mit Smilegate.
Quelle: Remedy Entertainment

Kommentare

sub.seven schrieb am
Billy_Bob_bean hat geschrieben: ?
02.07.2019 11:48
sub.seven hat geschrieben: ?
01.07.2019 16:39
Jetzt müssen Sie nur noch die Rechte von Max Payne zurück kaufen und eine Fortsetzung im Stil der ersten beiden Teile rausbringen, dann könnte ich glücklich und zufrieden den Löffel abgeben :-D
Max Payne 3 war am geilsten. Die Nostalgie trügt nur deine Erinnerung
Ka welches Max Payne 3 du gespielt hast :lol:
Swar schrieb am
Stryx hat geschrieben: ?
02.07.2019 13:45
Was glaubst du, warum ich schreibe, dass die Rechte weiter bei Rockstar bleiben dürfen? :roll:
Ja stimmt zu spät geschaltet, vergiss es :Blauesauge:
Stryx schrieb am
Swar hat geschrieben: ?
02.07.2019 13:13
Stryx hat geschrieben: ?
02.07.2019 12:16
Die Max Payne Rechte dürfe gerne weiter bei Rockstar bleiben. Dann bleiben die Chancen weiterhin gering, dass ein weiterer Teil erscheint. Den grauenhaften dritten Teil hab ich auch nach fast drei Jahren nicht verarbeitet.
Öhm den dritten Teil haben wir alleine Rockstar zu verdanken, Remedy hatte damit nix am Hut.
Was glaubst du, warum ich schreibe, dass die Rechte weiter bei Rockstar bleiben dürfen? :roll:
Swar schrieb am
Stryx hat geschrieben: ?
02.07.2019 12:16
Die Max Payne Rechte dürfe gerne weiter bei Rockstar bleiben. Dann bleiben die Chancen weiterhin gering, dass ein weiterer Teil erscheint. Den grauenhaften dritten Teil hab ich auch nach fast drei Jahren nicht verarbeitet.
Öhm den dritten Teil haben wir alleine Rockstar zu verdanken, Remedy hatte damit nix am Hut.
Stryx schrieb am
Die Max Payne Rechte dürfe gerne weiter bei Rockstar bleiben. Dann bleiben die Chancen weiterhin gering, dass ein weiterer Teil erscheint. Den grauenhaften dritten Teil hab ich auch nach fast drei Jahren nicht verarbeitet.
schrieb am