Wasteland 3: Brian Fargo kündigt Rückzug aus der Spielebranche an

 
Rollenspiel
Publisher: Deep Silver
Release:
19.05.2020
19.05.2020
19.05.2020
19.05.2020
19.05.2020
Vorbestellen
ab 49,99€
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Wasteland 3: Brian Fargo kündigt Rückzug aus der Spielebranche an

Wasteland 3 (Rollenspiel) von Deep Silver
Wasteland 3 (Rollenspiel) von Deep Silver - Bildquelle: Deep Silver
Wasteland 3 wird vermutlich das letzte Spiel sein, an dem Veteran Brian Fargo mitwirkt. Zumindest deutet der Gründer von Interplay und inXile Entertainment sowie Schöpfer von großen Titeln wie Fallout und zuletzt Torment: Tides of Numenera im Gespräch mit Eurogamer.net seinen Abschied aus der Spieleindustrie an.

"Wasteland 2 und Torment sind beide großartig geworden"
, resümiert Fargo. "The Mage's Tale's hat gute Aufmerksamkeit bekommen, The Bard's Tale 4 sieht spektakulär aus. Wasteland 3 baut auf Wasteland 2 auf. Es scheint ein guter Zeitpunkt sein, um sich zu verabschieden [im Original: "drop the mic"]."

Wird sich der Designer nach der Veröffentlichung von Wasteland 3 - geplant ist derzeit ein Release im Jahr 2019 - also tatsächlich zur Ruhe setzen? Er sucht bereits nach Gründen und scheint auch welche gefunden zu haben: "Ich liebe diese Industrie, aber ich bin schon seit 1981 dabei. Ich war dabei mit Ken und Roberta Williams [Gründer von Sierra], Trip Hawkins [Gründer von EA], den Jungs von Brøderbund. Ich schau mir meine Freunde an und sie haben sehr viel mehr Freizeit als ich. Es ist ein sehr intensives Geschäft. Du bist ständig davon umgeben. Sieht so aus, als sollte ich mich mal ein bisschen ausruhen."

Und gibt es schon Pläne für die Zeit danach? "Ich wollte schon immer mal nach Machu Pichu", so Fargo.

Letztes aktuelles Video: Spielszenen Pre-Alpha - A Frosty Reception

Quelle: Eurogamer.net
Wasteland 3
ab 49,99€ bei

Kommentare

Todesglubsch schrieb am
Krokatha hat geschrieben: ?
24.03.2017 16:07
Aber war Planescape: Torment nicht auch schon total das Buch?
Ich hab's über die Jahre wohl verdrängt, bzw. als weniger wahrgenommen.
Vielleicht sind auch manche sauer, dass sich der Rest des Spiels nicht wirklich weiterentwickelt hat. Ich z.B. find's schlimm, dass man 3D-Figuren verwendet, im Text steht, der Händler würde wild mit den Armen zucken und sein 3D-Charakter steht wie eine Schaufensterpuppe stocksteif rum. Etwas mehr Liebe in Animationen *zusätzlich* zur Textbeschreibung, hätte dem Spiel sicherlich gut getan.
Alternativ hätte wohl auch etwas richtiges Gameplay geholfen. Oder eben eine Komplettumsetzung als Visual Novel.
Am Ende hatte ich schlicht keine Lust am Fernseher ein ruckelndes (Konsolenversion!) Buch zu lesen, welches, wenn überhaupt, erst in den "nächsten Wochen" einen Patch erhalten wird.
Krokatha schrieb am
Eisenherz hat geschrieben: ?
24.03.2017 16:54
Krokatha hat geschrieben: ?
24.03.2017 16:07
Aber war Planescape: Torment nicht auch schon total das Buch?
Jep, auch damals gabs sehr viel zu schmökern. Und wenn ich mir die "Kritiken" auf Steam so durchlese ("Muäähh ...ich muss so viel lesen!"), dann frag ich mich, warum sich diese Leute dieses Spiel gekauft haben. Mir persönlich war von Anfang an klar, dass ich es mehr oder weniger mit einem interaktiven Roman zu tun habe, und das ist auch eingetroffen.
Also wäre ich Fan des Erstlings, dann wäre ich enttäuscht, hätte ich bei Teil 2 kein Buch mehr zum Lesen bekommen.
Eisenherz schrieb am
Krokatha hat geschrieben: ?
24.03.2017 16:07
Aber war Planescape: Torment nicht auch schon total das Buch?
Jep, auch damals gabs sehr viel zu schmökern. Und wenn ich mir die "Kritiken" auf Steam so durchlese ("Muäähh ...ich muss so viel lesen!"), dann frag ich mich, warum sich diese Leute dieses Spiel gekauft haben. Mir persönlich war von Anfang an klar, dass ich es mehr oder weniger mit einem interaktiven Roman zu tun habe, und das ist auch eingetroffen.
Krokatha schrieb am
Aber war Planescape: Torment nicht auch schon total das Buch?
schrieb am