Wasteland 3: Rollenspiel soll mindestens zehn verschiedene Endsequenzen beinhalten

 
Wasteland 3
Publisher: Deep Silver
Release:
28.08.2020
28.08.2020
28.08.2020
28.08.2020
28.08.2020
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Wasteland 3
68
Test: Wasteland 3
34
Test: Wasteland 3
34
Jetzt kaufen
ab 53,99€

ab 49,00€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Wasteland 3
Ab 53.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Wasteland 3: Rollenspiel soll mindestens zehn verschiedene Endsequenzen beinhalten

Wasteland 3 (Rollenspiel) von Deep Silver
Wasteland 3 (Rollenspiel) von Deep Silver - Bildquelle: Deep Silver
Das Rollenspiel Wasteland 3 von inXile Entertainment soll mindestens zehn verschiedene Endsequenzen bieten, die sich mitunter deutlich voneinander unterscheiden sollen. Das hat Lead Level Designer Jeremy Kopman in einem Interview gegenüber PC GamesN verraten. In diesem Zusammenhang führt er aus, dass selbst kleine Entscheidungen durchaus große Auswirkungen auf den weiteren Verlauf der Geschichte haben können. Auch wird es eine Rolle spielen, was die verschiedenen Fraktionen über die Handlungen des Spielers denken.

Als Inspirationsquelle dient den Entwicklern die eng verwandte Fallout-Reihe von Bethesda. "Fallout ist bekannt für diese Art der Entscheidungen, bei denen man sich recht früh im Spiel für etwas entscheidet und man die Auswirkungen durch einen Welleneffekt erst 25 Stunden später merkt", so Kopman. "Wir orientieren uns an den Fallout-Spielen, sie sind quasi unsere Eltern."

Letztes aktuelles Video: X019 - 1987 Trailer

Quelle: PC GamesN
Wasteland 3
ab 49,00€ bei

Kommentare

Bachstail schrieb am
So sehr ich Entscheidungen mag, so oft habe ich das Versprechen gehört, dass selbst kleine Entscheidungen Einfluss haben werden, nur um feststellen zu müssen, dass dem nie der Fall war.
Aber clever, dass sich der Entwickler hier absichert, indem er sagt, dass selbst kleine Entscheidungen Einfluss haben KÖNNTEN, so ist man fein raus.
DancingDan schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
20.03.2020 11:15
Die Angabe über die Endsequenzen ignorier ich mal, da dies vom Entwickler meist geschönte PR-Blubberei ist. Wie war noch das Spiel wo es "100 verschiedene Endkombinationen" gegeben hat, und dann waren diese Kombinationen nur Standbilder mit nem anderen Text.
Wie bei Code Vein. 4 Enden. Das True Good Ending unterscheidete sich vom Good Ending indem zum Schluß vom MC "Io" gesagt wird :lol:
Ryan2k6 schrieb am
Brauch ich bei solchen Spielen nicht, die spiele ich eh nur ein mal durch.
Todesglubsch schrieb am
Da momentan die Beta läuft, bin ich wieder recht positiv eingestellt.
Ich würde zwar nicht sagen, dass das Spiel die geforderten 60 ? wert ist, bzw. ich behaupte sogar, dass der Preis absichtlich so hoch ist, um noch mehr Spieler in den Gamepass zu treiben, bzw² ich halte den Gamepass bei diesem Spiel sogar doppelt unverschämt, den Backern gegenüber, aber was soll's...
Die Angabe über die Endsequenzen ignorier ich mal, da dies vom Entwickler meist geschönte PR-Blubberei ist. Wie war noch das Spiel wo es "100 verschiedene Endkombinationen" gegeben hat, und dann waren diese Kombinationen nur Standbilder mit nem anderen Text.
schrieb am