E-Sport: CSU-Digitalministerin regt E-Sport als zusätzliche Disziplin bei den European Championships 2022 an

 
E-Sport
Sonstiges
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

CSU-Digitalministerin regt E-Sport als zusätzliche Disziplin bei den European Championships 2022 an

E-Sport (Sonstiges) von
E-Sport (Sonstiges) von
E-Sport könnte als zusätzliche Disziplin bei den European Championships 2022 in München aufgenommen worden, dies regte Judith Gerlach (Bayerns Digitalministerin, CSU) an. So seien etwa Wettkämpfe im Bereich der "Sportsimulationen" denkbar.

"Der Bereich des eSport ist inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen und hat ein hohes Entwicklungspotenzial, gerade hier bei uns in Bayern. Das sollten wir nutzen und den Bereich stärker einbinden. Eine Aufnahme von eSport in den Rahmen eines großen Sportereignisses wie die European Championships könnte dem Bereich einen kräftigen Schub geben", sagte die auch für die Games-Wirtschaft zuständige Ministerin. Andere Spiele wie Shooter und Strategiespiele schließt Gerlach damit (zunächst) aus.

Hans Jagnow (ESBD-Präsident; eSport-Bund Deutschland e.V.) begrüßt ganz allgemein den Vorschlag: "E-Sport in die European Championships 2022 einbinden zu wollen, ist ein wichtiges Signal für eine starke Digitalentwicklung des Landes und auch für Millionen von E-Sport- und Sport-Fans europaweit. Der Vorstoß aus Bayern ist zu begrüßen, betont er doch den grenzüberschreitenden Charakter des E-Sports. Ein gemeinsames europäisches Großevent von E-Sport und traditionellen Sportarten würde beide Bereiche stärken und Deutschland in seiner Position als Innovations- und Zukunftsstandort auch im Sportbereich nachhaltig festigen."

Die European Championships sollen vom 11. bis 21. August 2022 in München statt. Hierbei handelt es sich um eine Sportveranstaltung, welche (alle vier Jahre) die bestehenden kontinentalen Europameisterschaften bestimmter Sportarten zusammenbringt.

"Die Veranstalter hatten erklärt, sich für weitere Sportarten öffnen zu wollen. Die Staatsregierung setzt sich im Rahmen ihrer Games-Förderung auch für den Bereich eSport ein. Weltweit wird jedes Jahr rund eine Milliarde US-Dollar in eSport umgesetzt. Wettkämpfe locken online bis zu 100 Millionen Zuschauer an", heißt es in der Pressemitteilung vom bayerischen Staatsministerium für Digitales.
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Digitales, eSport-Bund Deutschland e.V.

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Sephiroth1982 hat geschrieben: ?
28.05.2020 18:53
Doch habe ich. Denn bei LoL geht es doch auch um "Gewalt".
Ja. "Gewalt". Mit "", richtig.
Was die Damen und Herren Politiker unter Gewalt verstehen ist erstmal alles 1st Person, dann alles mit Thema 1. / 2. WK, Genre irrelevant, dann alles mit halbwegs realistischen Panzern, dann Prügelspiele, etc. pp.
Aber so ein paar Figuren, die da durch die Gegend rennen und im Shader- und Partikelgewitter verschwinden, das geht so gerade noch.
Oder, immerhin spricht aus mir ja die Ignoranz, gibt es bei LOL auch so Finisher wie bei DoW??
sabienchen hat geschrieben: ?
28.05.2020 20:59
Hab ich doch gar nicht... :woman_getting_face_massage:
Gna, da ist mein Sarkasmusdetektor zu schnell ausgeschlagen. Hatte irgendwie " " um Sport gelesen...
Ich glaube die Antwort auf deine Frage, wenn ich sie denn ernst nehmen würde, lautet: Ja. ESport ist Profi Gaming, zu Hause rumdaddeln ist auch Gaming - nur auf komplett anderem Level. :P
;sabienchen.unchained schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben: ?
28.05.2020 20:56
sabienchen hat geschrieben: ?
28.05.2020 20:27
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
28.05.2020 20:23
Ich kann auf viele Arten gegen die Pille kicken, ohne Sport zu machen. Jep.
Was assoziierst du denn mit "Pille im Hinterhof treten" im Kontext eines Vergleichs mit ProfiSport/Fußball?
Die Frage sollte eher sein, wie du in meinen Spruch interpretiert hast, dass ich "Pille im Hinterhof" nicht als Sport betrachten würde.
Es ging mir lediglich um die jeweilgen Unterschiede zwischen Hobby und Profiausübung.
Hab ich doch gar nicht... :woman_getting_face_massage:
Sir Richfield schrieb am
sabienchen hat geschrieben: ?
28.05.2020 20:27
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
28.05.2020 20:23
Ich kann auf viele Arten gegen die Pille kicken, ohne Sport zu machen. Jep.
Was assoziierst du denn mit "Pille im Hinterhof treten" im Kontext eines Vergleichs mit ProfiSport/Fußball?
Die Frage sollte eher sein, wie du in meinen Spruch interpretiert hast, dass ich "Pille im Hinterhof" nicht als Sport betrachten würde.
Es ging mir lediglich um die jeweilgen Unterschiede zwischen Hobby und Profiausübung.
;sabienchen.unchained schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
28.05.2020 20:23
Ich kann auf viele Arten gegen die Pille kicken, ohne Sport zu machen. Jep.
Was assoziierst du denn mit "Pille im Hinterhof treten" im Kontext eines Vergleichs mit ProfiSport/Fußball?
Ryan2k6 schrieb am
sabienchen hat geschrieben: ?
28.05.2020 20:20
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
28.05.2020 20:10
sabienchen hat geschrieben: ?
28.05.2020 19:46

hmmmm ... wenn ich im Hinterhof die Pille kicke ist das bereits Sport.
Dafür müsste man erst mal sehen, wie du kickst. :Häschen:
Jemand der schlecht Fußball spielt, macht keinen Sport, oder wieso muss man das Wissen? ;)
Ich kann auf viele Arten gegen die Pille kicken, ohne Sport zu machen. Jep.
schrieb am