Red Dead Redemption 2: PC-Version auf Steam veröffentlicht

 
Action-Adventure
Entwickler:
Release:
05.11.2019
26.10.2018
26.10.2018
Test: Red Dead Redemption 2
90
Test: Red Dead Redemption 2
94
Test: Red Dead Redemption 2
94
Jetzt kaufen
ab 56,99€

ab 24,99€

Leserwertung: 49% [4]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Red Dead Redemption 2
Ab 56.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Red Dead Redemption 2: PC-Version auf Steam veröffentlicht

Red Dead Redemption 2 (Action-Adventure) von Take-Two Interactive
Red Dead Redemption 2 (Action-Adventure) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive
Rockstar Games hat die PC-Fassung von Red Dead Redemption 2 auch bei Steam veröffentlicht. Sowohl eine Internetverbindung als auch der Rockstar Games Launcher sowie eine Anmeldung im Rockstar Games Social Club sind erforderlich. Die PC-Version ist seit Anfang November im Rockstar Games Launcher, im Epic Games Store, bei Green Man Gaming, dem Humble Store, GameStop und weiteren digitalen Händlern erhältlich.

Die normale Edition kostet 59,99 Euro. Die Special Edition für 74,99 Euro bietet exklusive Inhalte für den Story-Modus: eine Bankraub-Mission und ein Bandenversteck, ein schwarz geschecktes Vollblut, Talisman- & Amulett-Gameplay-Boni, Gameplay-Boosts, Geldboni & Rabatte, das Outfit 'Nuevo-Paraiso-Revolverheld' sowie kostenlosen Zugriff auf weitere Waffen. Die Ultimate Edition für 89,99 Euro umfasst alle Story-Modus-Inhalte der Special Edition sowie weitere Boni für Red Dead Online wie Bonus-Outfits für den Online-Charakter, Rang-Boni, ein Schwarzfuchs-Vollblut und kostenlosen Zugriff auf den Lagerstil "Überlebenskünstler".

Unseren Test der (Hardware-hungrigen) PC-Version findet ihr hier. Seit dem Verkaufsstart haben die Entwickler mehrere Patches veröffentlicht, die Absturzursachen, Performance-Macken, Unstimmigkeiten mit bestimmten Hardware-Spezifikationen und Bugs aus der Welt schaffen sollen. Auch der zickige Rockstar Games Launcher ist mehrfach überarbeitet worden.

Letztes aktuelles Video: Video-Test PC

Quelle: Rockstar Games, Steam
Red Dead Redemption 2
ab 24,99€ bei

Kommentare

No Cars Go schrieb am
TheoFleury hat geschrieben: ?
10.12.2019 16:29
No Cars Go hat geschrieben: ?
08.12.2019 02:19
TheoFleury hat geschrieben: ?
07.12.2019 23:34
Wieviel FPS sind erreichbar mit einer GTX 1080ti , Intel I7 8700K und 4K Bildschirm mit 120 Hz??
https://www.computerbase.de/2019-11/red ... mark-test/
Danke. Gibt es schon Infos über Mods die das Spiel grafisch oder sonstwie bereichern auf dem PC? Oder eher Mod-Unfreundlich?
https://lmgtfy.com/?q=red+dead+redempti ... mods&iie=1
Noedu schrieb am
thormente hat geschrieben: ?
09.12.2019 16:35
Noedu hat geschrieben: ?
09.12.2019 08:17
Mein Güte was fürn geflame hier.
Dem einen sind die Spiele zu teuer. Dem andern gefällt die Politik nicht. Und der nächste will kein Betatester mehr sein.
Dann wartet halt einfach die Zeit ab oder kauft es erst gar nicht. Aber das ganze Gelaber hat nichts mit dem Spiel an sich zu tun.
Die Qualität von Rockstar-Spielen ist seit jeher super. Man merkt zwar von wem all die Spiele kommen, aber das ist eben der Stile von Rockstar.
Wer das Setting "Wilder Westen" mag kommt voll und ganz auf seine Kosten.
All die die es nicht mögen lassen es halt einfach links liegen.
Was ich aber mittlerweile stark bemängel ist die fehlende Sprachsynchornisierung. Man ist ist den Zwischensequenzen und anderweitigen Dialogen immer mit den Augen zu 80% auf den unteren Bildschirm und bekommt gar nicht so richtig mit wie gut die Mimiken und Gesten von den Karakteren ausgebildet und umgesetzt worden sind.
Das kreide ich Rockstar mittlerweile sehr an. Haben über die Jahre aufm deutschen Markt nen super Umsatz gemacht und bleiben aber weiter nur bei Schriftsynchronisation.
Nor-den. Tschö mit Ö und hört auf rumzuheulen.
Bin kein Wild West fan und bin von Anfang an sehr angetan von dem Spiel. Für das erste RDR konnte ich mich aus verschiedenen Gründen nicht begeistern. Unteranderem, und was ich jetzt im Nachhinein festellen konnte, war mir die Grafik unzulänglich. Mit der Technik aktuellen Gen wird man der Welt des Wilden Westens gerechter.
Eine Sprachsynchro bei einem Spiel mit dem Umfang und Hintergrund halte ich für "unmöglich". Es wäre zu befürchten, dass man sich zu Kompromissen genötigt fühlt und die Erfahrung beschneidet.
Da könntest du fast recht haben. Der Umfang vom Spiel, mit all seinen Dialogen, ist schon wirklich richtig gross.
Trotzdem müsste und sollte es möglich sein für so ein grosses und erfolgreiches Studio. Zumal ja der Umsatzmarkt Deutschland nicht zu verachten ist.
Aber okay. Das ist die...
thormente schrieb am
Noedu hat geschrieben: ?
09.12.2019 08:17
Mein Güte was fürn geflame hier.
Dem einen sind die Spiele zu teuer. Dem andern gefällt die Politik nicht. Und der nächste will kein Betatester mehr sein.
Dann wartet halt einfach die Zeit ab oder kauft es erst gar nicht. Aber das ganze Gelaber hat nichts mit dem Spiel an sich zu tun.
Die Qualität von Rockstar-Spielen ist seit jeher super. Man merkt zwar von wem all die Spiele kommen, aber das ist eben der Stile von Rockstar.
Wer das Setting "Wilder Westen" mag kommt voll und ganz auf seine Kosten.
All die die es nicht mögen lassen es halt einfach links liegen.
Was ich aber mittlerweile stark bemängel ist die fehlende Sprachsynchornisierung. Man ist ist den Zwischensequenzen und anderweitigen Dialogen immer mit den Augen zu 80% auf den unteren Bildschirm und bekommt gar nicht so richtig mit wie gut die Mimiken und Gesten von den Karakteren ausgebildet und umgesetzt worden sind.
Das kreide ich Rockstar mittlerweile sehr an. Haben über die Jahre aufm deutschen Markt nen super Umsatz gemacht und bleiben aber weiter nur bei Schriftsynchronisation.
Nor-den. Tschö mit Ö und hört auf rumzuheulen.
Bin kein Wild West fan und bin von Anfang an sehr angetan von dem Spiel. Für das erste RDR konnte ich mich aus verschiedenen Gründen nicht begeistern. Unteranderem, und was ich jetzt im Nachhinein festellen konnte, war mir die Grafik unzulänglich. Mit der Technik aktuellen Gen wird man der Welt des Wilden Westens gerechter.
Eine Sprachsynchro bei einem Spiel mit dem Umfang und Hintergrund halte ich für "unmöglich". Es wäre zu befürchten, dass man sich zu Kompromissen genötigt fühlt und die Erfahrung beschneidet.
Noedu schrieb am
Mein Güte was fürn geflame hier.
Dem einen sind die Spiele zu teuer. Dem andern gefällt die Politik nicht. Und der nächste will kein Betatester mehr sein.
Dann wartet halt einfach die Zeit ab oder kauft es erst gar nicht. Aber das ganze Gelaber hat nichts mit dem Spiel an sich zu tun.
Die Qualität von Rockstar-Spielen ist seit jeher super. Man merkt zwar von wem all die Spiele kommen, aber das ist eben der Stile von Rockstar.
Wer das Setting "Wilder Westen" mag kommt voll und ganz auf seine Kosten.
All die die es nicht mögen lassen es halt einfach links liegen.
Was ich aber mittlerweile stark bemängel ist die fehlende Sprachsynchornisierung. Man ist ist den Zwischensequenzen und anderweitigen Dialogen immer mit den Augen zu 80% auf den unteren Bildschirm und bekommt gar nicht so richtig mit wie gut die Mimiken und Gesten von den Karakteren ausgebildet und umgesetzt worden sind.
Das kreide ich Rockstar mittlerweile sehr an. Haben über die Jahre aufm deutschen Markt nen super Umsatz gemacht und bleiben aber weiter nur bei Schriftsynchronisation.
Nor-den. Tschö mit Ö und hört auf rumzuheulen.
schrieb am