X4: Foundations: Ausblick auf die nächsten Updates und die erste Erweiterung

 
Simulation
Entwickler:
Publisher: Egosoft
Release:
30.11.2018
Test: X4: Foundations
33
Jetzt kaufen
ab 44,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

X4: Foundations
Ab 44.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

X4: Foundations - Ausblick auf die nächsten Updates und die erste Erweiterung

X4: Foundations (Simulation) von Egosoft
X4: Foundations (Simulation) von Egosoft - Bildquelle: Egosoft
Egosoft hat einen groben Update- und Erweiterungsfahrplan für X4: Foundations veröffentlicht. Aktuell wird gerade das Update 1.60 getestet (Bugfixes, Performance-Verbesserungen, KI-Optimierungen, Musik aus älteren X-Teilen; zum Change-Log). Mit Update 2.00, das im Februar 2019 erscheinen soll, wird man eigene Werften gründen können, die dann mit anderen Werften beim Raumschiffbau konkurrieren können. Außerdem soll das Training der Besatzung erleichtert werden. Generell sammeln Besatzung und Piloten Erfahrung bei der Arbeit; in einigen Bereichen mehr als in anderen. Während die ersten beiden Sterne leicht zu gewinnen sind, verlangsamt sich der Fortschritt danach. Vom dritten bis zum vierten Stern zu kommen, erfordert viel mehr Erfahrung als vom ersten bis zum zweiten.

Version 2.50 soll "Resupply Raumschiffe" einführen, die im Prinzip wie ein fliegendes Dock funktionieren und das Rückgrat einer großen Flotte bilden können. Außerdem wird man Sektoren auf eine "Blacklist" setzen können, welche dann von den Raumschiffen ignoriert werden. Die Linux-Version soll spätestens mit 2.50 an den Start gehen - gleiches gilt für TrackIR/Tobii-Unterstützung. Verbesserungen bei der Verwaltung von gelagerten Objekte sind ebenso geplant, beispielsweise soll man Lagerkisten/Container im Weltraum oder auf Stationen absetzen können.

Version 3.00 soll die Kontrolle über einen eigenen Sektor so stark ausweiten, dass man selbst "eine eigene Fraktion" (mit eigenem Regelwerk) werden kann. Während Egosoft weiterhin an besseren Missionen arbeitet, soll spätestens mit v3.00 eine Reihe neuer und verbesserter Kampfeinsätze eingefügt werden. Zugleich soll die Forschung (im Spielerhauptquartier) verbessert werden. Unter Umständen wird man das Spielerhauptquartier an einen anderen Ort verlegen können. Zudem wird daran gearbeitet, dass man mit einem Raumanzug direkt an einer Station andocken und andere NSC-Schiffe dazu zu bringen, den Spieler zu transportieren, indem man ihnen Missionen anbietet. Spätestens mit 3.00 soll der X4-Auftakt überarbeitet werden.

Neben sonstigen Verbesserungen arbeiten die Entwickler weiter an dem Online-Modus (Ventures). Alle eben genannten Updates sollen in kostenloser Form erscheinen. Neue Raumschiffe, Stationsmodule, Missionen und Sektoren sollen in der ersten großen Erweiterung gebündelt werden. Besagte Erweiterung soll die Split-Rasse mit eigenen Raumschiffen und eigener Wirtschaft sowie ein neues Weltraumareal mit sich bringen. Das Add-on soll nach Version 3.0 veröffentlicht werden.

Letztes aktuelles Video: Video-Fazit

Quelle: Egosoft

Kommentare

manu! schrieb am
Es läuft...aber es fehlt schon noch viel.Aber der Reifeprozess funktioniert.Wie immer halt bei X.
Marobod schrieb am
Ares44 hat geschrieben: ?
26.01.2019 11:33
Hört sich ja auf dem Papier alles gut an, aber wie siehts denn mit der Spielbarkeit aus? Lohnt es sich jetzt schon einzusteigen oder ist es noch sehr verbuggt?
Besser als zu Reelase ,aber ich wuerde noch warten bis 3.0 und dann schauen ob das auch glatt laeuft. generell wuerde ich warten,bis alle Features, die schon X3 bot wieder vernuenftig implementiert sind, und vor allem alle Rassen wieder an Bord.
Ares44 schrieb am
Hört sich ja auf dem Papier alles gut an, aber wie siehts denn mit der Spielbarkeit aus? Lohnt es sich jetzt schon einzusteigen oder ist es noch sehr verbuggt?
schrieb am