Fire Emblem: Three Houses: Taktik-Rollenspiel im E3-Trailer - 4Players.de

 
Taktik-Rollenspiel
Publisher: Nintendo
Release:
26.07.2019
Alias: Fire Emblem (Switch)
Vorbestellen
ab 59,99€
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fire Emblem: Three Houses - Taktik-Rollenspiel im E3-Trailer

Fire Emblem: Three Houses (Rollenspiel) von Nintendo
Fire Emblem: Three Houses (Rollenspiel) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo hat während seiner Direct-Ausgabe zur E3 2019 einen neuen Trailer zum Taktik-Rollenspiel Fire Emblem: Three Houses veröffentlicht, das am 26. Juli für Switch erscheinen wird.

Nintendo: "Als Lehrende an einer Offiziersschule führen die SpielerInnen ihre StudentInnen durchs akademische Leben - und durch rundenbasierte taktische Gefechte. Auf welcher Seite sie kämpfen, wenn ihr Land, Fódlan, in den Krieg verwickelt wird, hängt davon ab, welches Haus der Akademie sie gewählt haben. So stehen sich nach fünf gemeinsamen Jahren ehemalige FreundInnen aus verschiedenen Klassen auf dem Schlachtfeld als erbitterte FeindInnen gegenüber. Das Spiel glänzt mit dem raffinierten Gameplay, für das die Fire Emblem-Serie bekannt ist. Fans von Nintendo Switch kommandieren KriegerInnen, die sich über ein rasterförmiges Schlachtfeld bewegen. Erstmals in der Geschichte der Serie können sie Bataillone ins Gefecht schicken, um individuelle Einheiten zu unterstützen."

Letztes aktuelles Video: E3 2019 Trailer


Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Screenshot - Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Quelle: Nintendo
Fire Emblem: Three Houses
ab 59,99€ bei

Kommentare

Usul schrieb am
DEMDEM hat geschrieben: ?
12.06.2019 12:39
Aber schön, wie du mich mit Ansage auf Ingore hast!
Ignore bedeutet ja nicht, daß deine Beiträge gar nicht angezeigt werden. Und ab und an mache ich den Fehler, auch Ignoriertes mal anzuschauen.
Wie dem auch sei... du kannst gerne bei deiner Sprachinterpretation bleiben. Aber so zu tun, als ob das die einzig korrekte ist und daraus mir dann wieder einen Vorwurf machen (daß ich es nicht raffen würde), ist halt doch recht unnötig.
DEMDEM schrieb am
Usul hat geschrieben: ?
12.06.2019 11:47
DEMDEM hat geschrieben: ?
12.06.2019 08:19
Rafft Usul natürlich mal wieder nicht.
Ich wüßte auch nicht, warum ich unbedingt deine Sprachinterpretationen und Theorien über Geschlechtsneutralität raffen sollte. Es gibt das Wort Feindin, daher ist das Wort in dem Artikel nicht anders zu betrachten als die weiteren genannten Worte. Und daher sollte man sich nicht nur über das eine Wort aufregen, sondern auch über die anderen. Wenn man sich denn aufregen will.
Nein, Feindin ist politisch korrektes Neusprech. Das Wort "Feind" bezieht sich nämlich nicht auf eine Person, daher ist die Unterteilung in Geschlechtern einfach nur affig. Und selbst im Neusprech ist der Plural von "Feindin" immer noch "Feinde", also "Feindinnen" gibt es schon mal gar nicht, egal wie man es sich zusammenbiegen möchte.
Aber schön, wie du mich mit Ansage auf Ingore hast!
Usul schrieb am
DEMDEM hat geschrieben: ?
12.06.2019 08:19
Rafft Usul natürlich mal wieder nicht.
Ich wüßte auch nicht, warum ich unbedingt deine Sprachinterpretationen und Theorien über Geschlechtsneutralität raffen sollte. Es gibt das Wort Feindin, daher ist das Wort in dem Artikel nicht anders zu betrachten als die weiteren genannten Worte. Und daher sollte man sich nicht nur über das eine Wort aufregen, sondern auch über die anderen. Wenn man sich denn aufregen will.
SethSteiner schrieb am
Was für eine Quatschpressemitteilung, liest sich als ob nur Frauen im Spiel sind.
schrieb am