Snake Pass: Puzzlespiel rund um eine Schlange für PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch erschienen

 
Snake Pass
Entwickler:
Publisher: Sumo Digital
Release:
28.03.2017
28.03.2017
28.03.2017
28.03.2017
Keine Wertung vorhanden
Test: Snake Pass
67
Test: Snake Pass
67
Test: Snake Pass
67
Jetzt kaufen
ab 17,99€
Spielinfo Bilder Videos

Snake Pass
Ab 17.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Snake Pass: Puzzlespiel rund um eine Schlange für PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch erschienen

Snake Pass (Logik & Kreativität) von Sumo Digital
Snake Pass (Logik & Kreativität) von Sumo Digital - Bildquelle: Sumo Digital
Ab sofort ist das Puzzlespiel Snake Pass (ab 17,99€ bei kaufen) für PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch erhältlich. Spieler schlüpfen in die Rolle einer Schlange, die sich an Objekte und Untergründe schmiegen kann, um Rätsel zu lösen.

Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer

Kommentare

Astorek86 schrieb am
Meine erste Reaktion: Ich hör mir mal auf Youtube die Musik von David Wise an. Wenn mir die Musik gefällt, werd ichs vermutlich sehr bald kaufen^^...
yopparai schrieb am
Von mir bekommt es die aus technischer Hinsicht deshalb, weil es der erste Unreal 4 Titel auf Switch ist und der wohl in knapp drei Monaten portiert wurde. Da Unreal ja nicht ganz unwichtig ist als Middleware, ist es da natürlich besonders interessant, wie gut das Portieren da funktioniert.
Vom Spiel her isses definitiv ne witzige Idee. Die Steuerung ist allerdings durchaus komplex zu nennen und man muss eine gewisse Frusttoleranz aufbringen. Man fällt schon mal 10 mal von so nem Bambusrohr, bevor man sein Ziel erreicht (gut, vielleicht bin ich auch nur zu blöd dafür).
Scheint allerdings nicht lang zu sein, nach dem, was man so liest. Wenn man alles finden will in den Levels ist man allerdings ne Weile beschäftigt.
superboss schrieb am
bekommt ja ganz schön viel Aufmerksamkeit das Spiel.
Sieht aber auch nett aus.
Und wer wollte nicht schon mal ne Schlange sein.............
yopparai schrieb am
Kuttelfisch hat geschrieben: ?
29.03.2017 21:19
Kann mir hier jemand sagen wie es im Handheld Modus wirkt? Hab schon "Horrorstorys" von wegen 480p gehört :/
Wenn die Auflösung wirklich derart niedrig sein sollte fällt der portable Vorteil für mich weg und ich schaue lieber Richtung Steam/PS4 :-/
Schwierig zu sagen, weil ich nicht weiß, wie empfindlich du da bist. Ich kann es nicht in p's ausdrücken, aber es ist schon deutlich weichgezeichnet. Das Antialiasing ist allerdings recht gut, daher hat man zwar einen deutlichen Weichzeichner über dem Bild, es flimmert aber nicht so stark wie z.B. viele Vita-Spiele mit dem Problem.
Hier mal ein NeoGAF-Post mit Screenshot aus dem Handheld-Modus:
http://m.neogaf.com/showpost.php?p=232971201
Die weichen Kanten sind jetzt kein Effekt der JPEG-Komprimierung, die sehen im Spiel auch so aus. Die Farben wirken auf dem Switch-Screen ohne Komprimierung allerdings brillianter.
Wenn du wirklich empfindlich bei sowas bist, aber auf den mobilen Vorteil verzichten kannst, dann empfehle ich dir die Steam-Version, denn die PS4-Variante läuft laut DF auch nicht auf Full HD.
Hoffe das hilft dir bei der Entscheidung.
Kuttelfisch schrieb am
Kann mir hier jemand sagen wie es im Handheld Modus wirkt? Hab schon "Horrorstorys" von wegen 480p gehört :/
Wenn die Auflösung wirklich derart niedrig sein sollte fällt der portable Vorteil für mich weg und ich schaue lieber Richtung Steam/PS4 :-/
schrieb am