Avorion: Update 1.1 verbessert Tutorial, Story und Performance

 
Avorion
Entwickler:
Publisher: Boxelware
Release:
09.03.2020
Early Access:
23.01.2017

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Avorion server
Avorion Dedicated Server mieten von 4Netplayers. Spiele jederzeit mit deinen Freunden. Die Avorion Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Jetzt deinen eigenen Avorion Server mieten >>

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Avorion: Update 1.1 verbessert Tutorial, Story und Performance

Avorion (Simulation) von Boxelware
Avorion (Simulation) von Boxelware - Bildquelle: Boxelware
Für Avorion ist ein größeres Update veröffentlicht worden. Es überarbeitet das Tutorial sowie die Geschichte bis zum Hauptziel. Auch die Galaxie-Karte wurde verbessert. Bugfixes und Performance-Optimierungen ergänzen den Patch 1.1 (zum Change-Log).

  • "Überarbeitung des 3 Jahre alten Tutorials: Avorion hat sich seit dem Early-Access-Start im Jahr 2017 stark verändert, aber das Tutorial war noch immer das gleiche. Mit dem neuen Update hat Boxelware das Tutorial komplett überarbeitet und an die aktuelle Version von Avorion angepasst. Viele wichtige, aber nicht perfekt erklärte Mechaniken, etwa das Hinzufügen von Schiff-Upgrades oder der Bau von Geschütztürmen, werden mehr in den Mittelpunkt gerückt.    
  • Überarbeitete Story führt nun besser zum Hauptziel: Die Weltraum-Sandbox hat zwar eine lose Geschichte als Grundlage, das Meiste müssen sich die Spieler aber selbst erschließen oder in Wikis zusammensuchen. Auf Basis des Community-Feedbacks hat Boxelware die Geschichte von Avorion überarbeitet und nun vermehrt Zwischenmissionen eingebaut, die den Spielern dabei helfen das eigentliche Ziel zu erreichen: die von den Aliens errichtete Barriere in der Mitte des Universums zu überwinden.
  • Flottenübersicht in der Galaxie-Karte integriert: Vor dem Update war das Kommandieren der eigenen Flotte und das Management der Stationen eine nicht ganz einfache Angelegenheit. Die Spieler mussten teils in die einzelnen Sektoren hinein klicken, um ihre Schiffe bewegen zu können. Das Update fügt der Karte eine neue Flottenansicht hinzu. Die Schiffe und Stationen sind nun immer in einer Übersicht sichtbar und können direkt von der Galaxie-Karte aus kommandiert werden."

Letztes aktuelles Video: Launch Trailer

Quelle: Steam, Boxelware

Kommentare

Buumpa schrieb am
Ich weiß, was du meinst. Mich haben die Waffenfabriken bisher generell gestört, mit IHREM RNG, wie gut die Waffen sind, die dort gebaut werden können. Und so flog ich immer von Sektor zu Sektor, bis ich eine Waffenfabrik gefunden habe, die absolut überpowerte Waffen für nicht wirklich mehr Kosten produziert hat. Waffen, die plötzlich 10 mal so stark sind, wie in fast allen anderen Waffenfabriken oder was man so random im Loot findet. Railguns, die alles Oneshotten etc.
Leider wurde der RNG dieser Waffenfabriken nicht korrigiert.
Seitdem spiele ich immer ohne Waffenfabriken und kann dir das nur sehr empfehlen. Das gibt dem Spiel mehr Herausforderung und dieses rumfliegen, um die Materialen zu sammeln erübrigt sich dann auch.
UAZ-469 schrieb am
Das größte Problem des Spiels ist meines Erachtens nach jedoch der RNG. Nichts hängt so sehr vom Spielfortschritt ab wie der Zufall. Bis man irgendwann für jede Menge Kohle eine Waffenfabrik zur gezielten Ausrüstung seiner Flotte bauen kann, muss man hoffen, dass gewünschte Teile von zerstörten Gegnern fallengelassen und von Stationen verkauft werden. Für die Materialien aber muss man quer durch die Galaxis reisen, außer man stellt die Sachen selber her. Was wiederum mit viel Geld und RNG zusammenhängt.
Also wer kein Problem damit hat, unter anderem stundenlang ziellos durch Sektoren zu springen in der Hoffnung was zu finden das einen weiterbringt, könnte dies euer Spiel sein.
schrieb am