Dungeons 3: Dritter Teil der Dungeon-Simulation angekündigt; diesmal mit Koop-Modus

 
Dungeons 3
Entwickler:
Release:
13.10.2017
13.10.2017
13.10.2017
13.10.2017
13.10.2017
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Dungeons 3
71
Test: Dungeons 3
69
Test: Dungeons 3
59
Jetzt kaufen
ab 26,99€
Spielinfo Bilder Videos

Dungeons 3
Ab 26.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dungeons 3: Dritter Teil der Dungeon-Simulation angekündigt; diesmal mit Koop-Modus

Dungeons 3 (Taktik & Strategie) von Kalypso Media Group
Dungeons 3 (Taktik & Strategie) von Kalypso Media Group - Bildquelle: Kalypso Media Group
Kalypso Media hat Dungeons 3 (ab 26,99€ bei kaufen) für PC, Mac, Linux, PlayStation 4 und Xbox One angekündigt. Laut Publisher soll der dritte Teil der Dungeon-Simulation "größer, besser, umfangreicher, sehr viel performanter und hübscher" ausfallen. Es wird von den Realmforge Studios (Ceville, Dungeons, Dungeons 2) entwickelt und soll im Herbst 2017 erscheinen.

"In Dungeons 3 bemächtigt sich das machthungrige Böse der Dunkelelfenpriesterin Thalya, die seine Kreaturen in den Kampf gegen das Gute führen soll, während es selbst bequem vom heimischen Dungeon aus die Strippen zieht. Mit Thalya an der Spitze und der geballten Macht des Bösen als Unterstützung machen sich Dungeon-Architekten auf, die Welt im Namen des dunklen Lords zu erobern."

"In Dungeons 3 errichten angehende Digitalfieslinge einen einzigartigen Dungeon nach eigenen Wünschen und rekrutieren eine Armee aus allem, was das Böse zu bieten hat. Schließlich konnte der Dungeon Lord die Fraktionen des Bösen zu einer schlagkräftigen Armee vereinen: Die Horde, Dämonen und Untote kämpfen in Dungeons 3 erstmals gemeinsam gegen das Gute." Neben der Dungeon-Simulation in der Unterwelt wird man auch in einem überarbeiteten Echtzeit-Strategiemodus die Oberwelt erobern können. Eine Einzelspielerkampagne mit 20 Missionen (über 20 Stunden Spielzeit), ein Koop-Modus für zwei Spieler und zufallsgenerierte Karten im Skirmish- sowie Multiplayermodus für bis zu vier Spieler werden versprochen. Hinzukommen mehr Räume, weitere Fähigkeiten für Einheiten und der "berühmt-berüchtige Dungeons-Erzähler".

Letztes aktuelles Video: Teaser


Screenshot - Dungeons 3 (Linux)

Screenshot - Dungeons 3 (Linux)

Screenshot - Dungeons 3 (Linux)

Screenshot - Dungeons 3 (Linux)

Screenshot - Dungeons 3 (Linux)

Quelle: Kalypso Media

Kommentare

Nightfire123456 schrieb am
Der 2. Teil war schon deutlich besser als der 1. ich bin gespannt ob sie beim 3. noch mal eine Schippe drauf legen. Das Dungeon bauen zusammen mit dem Oberflächen kämpfen hat mir sehr gut gefallen.
Den Sprecher fand ich auch sehr gelungen. Nur das sich manche Sprüche oft sehr oft wiederholen war ab und an nervig, aber das lässt sich wohl nicht vermeiden.
Todesglubsch schrieb am
Amaunir hat geschrieben:Ascaron hatte das auch gerne gemacht und versucht etwas Witz rein zu bringen in ihre Spiele, was auch nicht immer gut ankam.
Auch Ascaron hat ihre Witze nicht erklärt. Über Sacred 1 und 2 hab ich mich auch nicht beschwert ;)
Und nochmal: Ich beschwer mich nicht über die Witze, sondern darüber, dass
a) die meisten nach dem gleichen Schema ablaufen
[Witz][Verwunderung vom Erzähler][Erklärung des Witzes vom Erzähler]
und
b) dass der Witz "Hups ich bin im falschen Skript" viel zu oft verwendet wurde. Als ob man ein Brainstorming gemacht hat, was man alles schreiben könnte - und dann konnte man sich nicht für eines entscheiden und hat alles reingestopft.
Amaunir schrieb am
Humor ist immer eine Frage des persönlichen Geschmacks, mir hatte er gefallen. Es gibt ja mitlerweile auch recht wenige Spiele den den Mut haben sowas überhaupt zu versuchen. Ascaron hatte das auch gerne gemacht und versucht etwas Witz rein zu bringen in ihre Spiele, was auch nicht immer gut ankam.
Todesglubsch schrieb am
Amaunir hat geschrieben:Der Sprecher war auch absolut klasse, schön das der wieder drin ist.
Monty Arnold.
Ich hoffe man hat diesmal bessere Autoren angeheuert. Das war echt nicht mehr lustig im zweiten.
Zum einen wurde ein Witz immer und immer wieder erneut verwurstet (Erzähler "verrutscht" im Text und erzählt aus Versehen etwas aus Harry Potter / Herr der Ringe etc), zum anderen hat man die schlimmste Sünde bei Witzen überhaupt gemacht: Man hat sie erklärt!
Ernsthaft, wer kommt auf die blöde Idee einen Witz zu *erklären*.
"Euer Dungeon ist voller Joghurt. Mh. Ich sehe garkeinen Joghurt. Ach verstehe, das ist einer dieser lustigen Sprüche... haha"
schrieb am