Avatar (Arbeitstitel): Ubisoft arbeitet weiter am Spiel zur Kino-Reihe von James Cameron - 4Players.de

 
Action-Adventure
Publisher: Ubisoft
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Avatar: Ubisoft arbeitet weiter am Spiel zur Kino-Reihe von James Cameron

Avatar (Arbeitstitel) (Action) von Ubisoft
Avatar (Arbeitstitel) (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Bei Ubisoft hat man die Spielumsetzung von Avatar offenbar noch nicht ad acta gelegt. Das versichert zumindest der offizielle Twitter-Account auf die Nachfrage eines Nutzers. Dort heißt es, dass weiterhin an dem Projekt gearbeitet wird, das 2017 angekündigt wurde. Federführend bei der Entwicklung ist Massive Entertainment, das zuletzt The Division 2 abgeliefert hat. Unterstützt wird das Studio dabei von Lightstorm Entertainment und FoxNext Games.



Regisseur James Cameron arbeitet derweil an der ersten von vielen geplanten Fortsetzungen des Kino-Hits aus dem Jahr 2009. Der Kinostart für den nächsten Teil der Saga ist für den 17. Dezember 2021 geplant. Im Abstand von zwei Jahren sollen weitere drei Teile folgen. Gut möglich, dass Ubisoft eine Veröffentlichung des Spiels auf diesen Zeitraum abstimmen möchte.

Letztes aktuelles Video: Ankuendigung

Quelle: Twitter

Kommentare

WulleBulle schrieb am
Ja bitte, noch mehr Loot und schlechtes RNG.
R_eQuiEm schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
04.12.2019 13:06
R_eQuiEm hat geschrieben: ?
04.12.2019 12:56
Glaubst du Star wars, Indie oder andere Vertreter populärer FIlmreihen sind das? Camerons Filme und erfolge immer nur auf die Technik zu beschränken wird dem Mann nicht gerecht. Er macht auch in der Inszenierung und der Charakterdarstellung vieles richtig. Filme wie T2, Aliens, true lies oder auch Titanic und Avatar haben nicht diesen unfassbar enormen Erfolg nur weil sie technisch das neueste waren.
Ach schön, weder habe ich davon gesprochen, dass es NUR technische Gründe hat, noch habe ich ALLE Filme von Cameron da genannt. Aber bei den beiden, die unfassbar viele Einnahmen generiert haben, lag es eben auch! an der neuen und starken Technik. Ein Avatar in reinem 2D mit weniger ausgereiften Animationen hätte wohl keine 2 Mrd $ eingespielt.
ach schön, ich habe auch nicht behauptet das DU gesagt hast das ALLE Filme so sind. Sondern das deine kritik zum generellen Tenor passt der über Camerons Filme herrscht. Das es auch an der Technik lag, bestreitet ja keiner. Aber dies war eben auch bei den anderen Beispielen (indie, star wars) die ich genannt habe. Nur kommen bei den anderen erfolgreichen vertretern nicht soviele leute auf die idee den vorwurf der schlechten story zu bringen. Bei fast jeder cameron news lese ich halt einen kommentar wie deinen. und mein punkt war einfach das ich das anders sehe.
Ryan2k6 schrieb am
R_eQuiEm hat geschrieben: ?
04.12.2019 12:56
Glaubst du Star wars, Indie oder andere Vertreter populärer FIlmreihen sind das? Camerons Filme und erfolge immer nur auf die Technik zu beschränken wird dem Mann nicht gerecht. Er macht auch in der Inszenierung und der Charakterdarstellung vieles richtig. Filme wie T2, Aliens, true lies oder auch Titanic und Avatar haben nicht diesen unfassbar enormen Erfolg nur weil sie technisch das neueste waren.
Ach schön, weder habe ich davon gesprochen, dass es NUR technische Gründe hat, noch habe ich ALLE Filme von Cameron da genannt. Aber bei den beiden, die unfassbar viele Einnahmen generiert haben, lag es eben auch! an der neuen und starken Technik. Ein Avatar in reinem 2D mit weniger ausgereiften Animationen hätte wohl keine 2 Mrd $ eingespielt.
R_eQuiEm schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
03.12.2019 11:58
flo-rida86 hat geschrieben: ?
03.12.2019 11:40
Schau dir mal an wie viel der Film Avatar eingenommen hat.
Der zweite Teil ist schon länger in Produktion und soll glaub ich 2021 oder 2022 kommen.
Davon ist ein großer Teil aber auch der Technik zuzuschreiben. Oder glaubst du Titanic war so erfolgreich, weils ne tolle neue Story hatte? :Blauesauge:
Glaubst du Star wars, Indie oder andere Vertreter populärer FIlmreihen sind das? Camerons Filme und erfolge immer nur auf die Technik zu beschränken wird dem Mann nicht gerecht. Er macht auch in der Inszenierung und der Charakterdarstellung vieles richtig. Filme wie T2, Aliens, true lies oder auch Titanic und Avatar haben nicht diesen unfassbar enormen Erfolg nur weil sie technisch das neueste waren.
Kajetan hat geschrieben: ?
03.12.2019 14:10
SethSteiner hat geschrieben: ?
03.12.2019 13:37
Allgemein waren in den letzten zehn Jahren deutliche Umsatzanstiege bemerkbar im Blockbuster Kino. Das heißt aber nicht, dass unfassbare viel mehr Menschen ins Kino gehen.
Es ist sogar das Gegenteil der Fall. Die Box-Office-Umsätze sind zwar konstant angestiegen, die Zahl der Ticketverkäufe ist aber in den letzten 10-15 Jahren konstant gesunken! Wie kann das sein?
Gestiegene Ticketpreise sorgen für weniger Zuschauer, aber die Attraktivität einiger weniger Blockbuster-Filme ist so enorm, dass doch noch genug Menschen für diese Filme ins Kino gehen, um letztendlich für mehr Umsatz für diese Filme zu sorgen. Alles, was aber kein superdupermegapopuläres Kino-Franchise ist, schreibt mit einem AAA-Produktionsbudget oft genug nur rote Zahlen. Da oben wird die Luft sehr, sehr dünn für alles, was nicht Star Wars oder Marvel ist.
Stimme im Grunde überein, sehe es aber nicht so schwarz. Das Problem ist hauptsächlich das Disney die finanzielle Latte einfach irrsinnig hoch angebracht hat. Ein derartiger Erfolg über 10 Jahre ist schon einzigartig in der Filmgeschichte und bringt natürliche auch andere Studios und...
schrieb am