Darksiders 3: Fury startet ihr apokalyptisches Abenteuer auf PC, PS4 und Xbox One - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler:
Publisher: THQ Nordic
Release:
27.11.2018
27.11.2018
27.11.2018
27.11.2018
27.11.2018
Alias: Darksiders III
Test: Darksiders 3
80
Keine Wertung vorhanden
Test: Darksiders 3
80
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 59,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Darksiders 3
Ab 59.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Darksiders 3: Fury startet ihr apokalyptisches Abenteuer auf PC, PS4 und Xbox One

Darksiders 3 (Action) von THQ Nordic
Darksiders 3 (Action) von THQ Nordic - Bildquelle: THQ Nordic
THQ Nordic und Gunfire Games haben heute Darksiders 3 für PC, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht (Preis: 59,99 Euro). Unser Test befindet sich bereits in Arbeit. Die ersten Bewertungen fallen laut Opencritic ziemlich durchwachsen aus, da es sowohl diverse Wertungen über 84 als auch unter 65 gibt.

In dem Action-Abenteuer kehrt Fury auf eine apokalyptische Erde zurück. Ihre Aufgabe ist es, die "Sieben Todsünden" aufzuspüren und zu beseitigen. Der Feurige Rat verlangt von Fury, sich von den Höhen des Himmels bis in die Tiefen der Hölle zu kämpfen, um die Menschheit zu retten und zu beweisen, dass sie die mächtigste der vier apokalyptischen Reiter ist.

"Die Veröffentlichung von Darksiders 3 markiert die triumphale Rückkehr einer klassischen Action-Adventure-Reihe - für die Teams bei THQ Nordic und Gunfire Games war dies eine echte Herzensangelegenheit", berichtet Reinhard Pollice, Executive Producer von Darksiders und Business und Product Development Director von THQ Nordic. "Wie eigentlich das ganze Team bin ich ein Darksiders-Fan der ersten Stunde und habe es auf PlayStation 3 und Xbox 360 gespielt, als es 2010 auf den Markt kam. Die Veröffentlichung von Darksiders III und seiner beiden Vorgänger auf PlayStation 4 und Xbox One X jetzt - im Jahr 2018 - bedeutet, dass wir nicht nur ENDLICH eine außergewöhnlich geduldige und treue Fanbase zufriedenstellen können, sondern auch, dass wir das fantastische Darksiders-Universum auch einer völlig neuen Generation von Gamern vorstellen können!"

"Unser Team hat mehr als ein Jahrzehnt damit verbracht, die Geschichte der Vier Reiter der Apokalypse zum Leben zu erwecken und wir fühlen uns trotzdem, als würden wir gerade erst anfangen", sagt David Adams, Miterschaffer von Darksiders und Präsident von Gunfire Games. "Die Entwicklung von Darksiders 3 hat so viel Spaß gemacht und wir hoffen sehr, dass es unseren Fans genauso gut gefällt wie uns."

Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer


Quelle: THQ Nordic

Kommentare

Zachkariio schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
27.11.2018 22:52
Zachkariio hat geschrieben: ?
27.11.2018 19:28
Action-Adventures bekommen fast grundsätzlich schlechtere Wertungen als sie verdienen, im Vergleich dazu was sie
bieten und, nach den Genre-Standards, abliefern müssen, weshalb ich nicht gerade verwundert bin über schlechte
Wertungen, egal wie das Spiel tatsächlich ausfällt.
Meiner Meinung nach ist dies das Genre, das unter anderem am schwersten zu entwickeln ist, neben Rollenspielen
vielleicht, wobei diese Genres oft verschmelzen, siehe Bloodborne, Nier ect., selbst God of War hat einen Zeh im Rollenspiel drin.
[...]
Wo siehst du denn in Bloodborne ein Action Adventure? Das Spiel hat soweit ich weiß weder Rätsel--noch Geschicklichkeiteinlagen. Und das sind so ziemlich die wichtigsten Dinge in einem AA. Ohne diese kann Bloodborne praktisch fast alles sein. Spiele in denen beides ineinander übergeht ist dann doch schon viel eher das von dir genannte DKS2. Oder GoW. Die ch aber trotzdem in erster Linie als AA bezeichnen wuerde.
Aber Zustimmung zu dem Sammelmist. Den kann ich weder in GoW noch in DKS gebrauchen.
Aber hier im Fall von DKS3 habe ich jetzt schon Reviews gelesen von Leuten die besonders den ersten Teil mochten. Teil 3 eher schwächer finden vorrangig weil die Story wirr erscheint und wohl auch der Schwierigkeitsgrad ziemlich uneinheitlich ist.
Action-Adventure ist ein vielsagender Begriff, der wie alle Genre-Bezeichnungen eine Richtung vorgeben soll, praktisch für elevator-pitches und frühe sprint meetings. Im Grunde war meine Ausführung darüber, wie schwer zu entwickeln die Ableger dieses Genres sind, aufgrund was von ihnen verlangt/erwartet wird, genau das was auch du beschrieben hast: man erwartet platforming, meist ausgefeilter als bei Jump and Runs (siehe, die fantastische Sands of Time Reihe), hinzu Umgebungs-und Logik Rätsel sowie ein gut funktionierendes Kampfsystem. Da meiner Ansicht nach die besten Verteter dieser Disziplin im Action-Adventure beheimatet...
e1ma schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
28.11.2018 08:20
e1ma hat geschrieben: ?
28.11.2018 08:12
In welche Richtung geht nun der dritte Teil?
Zu einem etwas herausfordernden Kampfsystem. Schon Dark Souls like. Wobei man nicht aktiv Blocken kann. Muss im richtigen Moment eben Ausweichen.
Kämpfe sind taktischer als Früher.
Trotzdem gibt es noch einige Sprung und Plattformpassagen. Kleine Rätsel wie man durch verschlossene Wege kommen muss. Hier und da versteckte Dinge abseits des Weges.
Später kommen halt Elementarfähigkeiten hinzu die die Wegfindung und das Kämpfen bestimmen.
Focus liegt hier etwas mehr auf der Kampfherausforderung.
Trotzdem fühlt sich die Welt immer noch wie ein Darksiders an bisher.

Danke!
Das klingt schon mal gut, auch die Ausrichtung des Kampfsystems. Bei Teil 2 hat mich die etwas größere Welt und der Lootaspekt etwas gestört, empfand das damals zum Start ziemlich aufgesetzt. Eventuell sollte ich dem Teil doch nochmal eine Chance geben, dank PS Plus schlummert der ja auch auf Platte.
Flextastic schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
27.11.2018 22:52
Zachkariio hat geschrieben: ?
27.11.2018 19:28
Action-Adventures bekommen fast grundsätzlich schlechtere Wertungen als sie verdienen, im Vergleich dazu was sie
bieten und, nach den Genre-Standards, abliefern müssen, weshalb ich nicht gerade verwundert bin über schlechte
Wertungen, egal wie das Spiel tatsächlich ausfällt.
Meiner Meinung nach ist dies das Genre, das unter anderem am schwersten zu entwickeln ist, neben Rollenspielen
vielleicht, wobei diese Genres oft verschmelzen, siehe Bloodborne, Nier ect., selbst God of War hat einen Zeh im Rollenspiel drin.
Das erste Darksiders hab ich damals gerne gespielt und der zweite Teil hätte ihn übertreffen können, hätten sie nicht
Features gestrichen, wie den Block, und unnötige Features eingefügt, wie den Sammelwahn,
den man sich immer sparen kann.
Ich freu mich auf das Spiel auch wenn ich es, wie so ziemlich jedes Spiel,
erst kaufen werde, wenn es etwas günstiger sein wird.
Wo siehst du denn in Bloodborne ein Action Adventure? Das Spiel hat soweit ich weiß weder Rätsel--noch Geschicklichkeiteinlagen. Und das sind so ziemlich die wichtigsten Dinge in einem AA. Ohne diese kann Bloodborne praktisch fast alles sein. Spiele in denen beides ineinander übergeht ist dann doch schon viel eher das von dir genannte DKS2. Oder GoW. Die ch aber trotzdem in erster Linie als AA bezeichnen wuerde.
...
Hm, in bloodborne brauchst du Geschick für die Gegner, immer neue Gegner verlangen neue Taktiken - ebenso die verschiedenen Waffenarten. Rätsel gibt es übrigens auch. Wenn du alles im Spiel gesehen haben möchtest, musst du auch verschiedene Rätsel lösen, die eben nur kryptisch (souls-like eben) angedeutet werden.
Leon-x schrieb am
e1ma hat geschrieben: ?
28.11.2018 08:12
In welche Richtung geht nun der dritte Teil?
Zu einem etwas herausfordernden Kampfsystem. Schon Dark Souls like. Wobei man nicht aktiv Blocken kann. Muss im richtigen Moment eben Ausweichen.
Kämpfe sind taktischer als Früher.
Trotzdem gibt es noch einige Sprung und Plattformpassagen. Kleine Rätsel wie man durch verschlossene Wege kommen muss. Hier und da versteckte Dinge abseits des Weges.
Später kommen halt Elementarfähigkeiten hinzu die die Wegfindung und das Kämpfen bestimmen.
Focus liegt hier etwas mehr auf der Kampfherausforderung.
Trotzdem fühlt sich die Welt immer noch wie ein Darksiders an bisher.
e1ma schrieb am
Eine Frage an die Leute, die es schon spielen konnten. Ich habe Teil 1 geliebt, auf 360 wie auch das Remaster und Teil 2 hatte mich enorm enttäuscht und hatte ich dann auch nie beendet ^^ In welche Richtung geht nun der dritte Teil?
schrieb am