Darksiders 3: PC: Zweiter Patch mit klassischem Kampfsystem auf Basis der Vorgänger steht bereit - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler:
Publisher: THQ Nordic
Release:
27.11.2018
27.11.2018
27.11.2018
27.11.2018
27.11.2018
Alias: Darksiders III
Test: Darksiders 3
80
Keine Wertung vorhanden
Test: Darksiders 3
80
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 59,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Darksiders 3
Ab 59.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Darksiders 3: Zweiter Patch mit klassischem Kampfsystem auf Basis der Vorgänger steht bereit

Darksiders 3 (Action) von THQ Nordic
Darksiders 3 (Action) von THQ Nordic - Bildquelle: THQ Nordic
Aktualisierung vom 20. Dezember 2018, 21:02 Uhr:

Der zweite Patch für Darksiders 3 kann mittlerweile offiziell runtergeladen werden. Das Update fügt u. a. ein alternatives Kampfsystem ein, das sich stärker an den Vorgängern orientieren soll. Das Change-Log findet ihr hier.

Ursprüngliche Meldung vom 19. Dezember 2018, 13:07 Uhr:

Gunfire Games testet bei Steam gerade den zweiten Patch für Darksiders 3. Neben einer Erhöhung der Stufen-Beschränkung auf 200, Balance-Verbesserungen nach Stufe 80 und neuen Gegenständen, die man bei Vulgrim kaufen kann (zur Rückerstattung von verbrauchten Attributpunkte; Nachfüllpackungen für Nephilim's Respite), wird das neue Kampfsystem "Classic" als Alternative zum aktuellen Kampfsystem eingeführt.

Der Classic-Modus soll sich stärker an den beiden Vorgängern orientieren. In diesem Modus kann Fury ihre Angriffe durch Ausweichmanöver gezielt unterbrechen und Gegenstände sofort verwenden. Man wird im Spiel jederzeit zwischen "Classic" und "Default" (bisheriger Kampfmodus von Darksiders 3) wechseln können. Der Kampfmodus hat keine Auswirkungen auf den Schwierigkeitsgrad oder die Achievements. Interessierte Spieler können hier am Betatest teilnehmen.

Letztes aktuelles Video: Video-Test

Quelle: Gunfire Games

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Solid Mr. Malf hat geschrieben: ?
21.12.2018 12:13
Da kann man sowas nicht einfach ändern ohne das das gesamte Spiel wie ein Kartenhaus in sich zusammen fällt.
Klar kann man. Man kann auch einfach einen Schalter umlegen und die XBOX ONE muss nicht permanent online sein und man kann Lootboxen aus Battlefront patchen. Diablo III lebte auch ohne das Auktionshaus weiter. (Bzw. fing es erst dann an zu leben.)
Man kann sogar X-COM eine Padsteuerung verpassen. ;)
Man muss sich halt nur ein wenig anstrengen.
Und so wie ich das lese, bauen die ja nicht alles um. Die beheben nur ein paar Dinge, die Leute aufgeregt haben, allem voran, dass man Attacken nicht abbrechen kann.
Wenn daran das Spiel in sich zusammenfällt, dann war das Gerüst nicht sonderlich stabil. ;)
Solid Mr. Malf schrieb am
Also ich habe das gute Stück nicht gespielt und auch nicht vor es zu spielen (der Artstyle ist einfach grausam...sry). Aber in meiner Denklogik kann sowas doch nur in die Hose gehen. Das ganze Spiel ist doch für das Kampfsystem gebalanced oder nicht? Es handelt sich hierbei um ein Actionspiel. Da kann man sowas nicht einfach ändern ohne das das gesamte Spiel wie ein Kartenhaus in sich zusammen fällt.
mafuba schrieb am
Das Kampfsystem von Darksiders 3 hat mich manchmal schon in den Wahnsinn getrieben. Bei manchen Bossen treffen dich deren Attacken obwohl man schon meterweit weggerollt ist.
Bosse sind meist so ausgelegt, dass man die beim ersten mal nicht sofort umhaut - was ich an sich schon gut finde, wäre sonst keine Herausforderung. Aber nach jedem "try" darf man wieder 5 Minuten zum Boss hinlaufen. Wer hat sich das ausgedacht? Zumindest bei den Bossen hätte man die Checkpoints besser setzen können.
So kam es mir vor als ob Sie das Spiel künstlich strecken wollten.
Bei aller Kritik ist das Spiel jedoch noch ok aber nicht unbedingt ein Vollpreiskandidat.
WH173W0LF schrieb am
Dark Souls, vor allem das Kampfsystem gefällt mir sehr gut,
aber das Kampfsystem von DS3 fühlt sich bei weitem nicht so gut an. Gleich beim ersten Boss merkt man, dass man sich gar nicht treffen lassen DARF, da er dich sonst auf jeden Fall dreimal trifft, selbst wenn du noch versuchst zu reagieren brauchst man bis zum Ende der Bossanimation eigentlich nix mehr drücken.
Was auch sofort auffällt: In der zweiten Phase des selben Kampfes lädt der Boss außerhalb von Fury´s Reicheweite eine Attacke gefühlt sechs Stunden auf, damit die absolut ungelenkige Fury auch die Arschlahmen Sprungeinlagen hinter sich gebracht kriegt (Jeder Sprung natürlich ein Doppelsprung) um in Reichweite des bosses zu kommen. Eine einzige Trial and Error Qual ohne Alternative.
Während ein Souls einem hier Werkzeuge und Möglichkeiten an die hand gibt, hat man die hier gefühlt nicht. Es gibt nur EINEN Weg Auszuweichen und fertig. Man hat häufig nicht die Wahl zwischen Links, Recht oder Links, Zurück. Sondern Nur Links oder Nur Rechts oder Nur zurück. Alles andere endet in einem Treffer, mit der Folge von noch mehr Treffern außer man ist weit außer Reichweite des Gegners. Das ist zwar eine Art Souls-like, macht jedoch keinen Spaß.
Fury ist gefühlt um Welten lahmer als Krieg und auch nur einen Bruchteil so stark. Ihr Doppelsprung fühlt sich wie ein normaler Sprung von Krieg oder Tod an und Ihr ausweichen fühlt sich bestenfalls wie bei krieg an. Obwohl Sie eine Peitsche trägt hat Fury gefühlt auch gar keine Reichweite. Man muss quasi vor dem Gegner stehen oder die Kombo geht ins leere, während die Gegner schöne Sprungangriffe und lange Arme haben. Das einzige womit Fury gegenüber Ihren Geschwistern auftrumpfen kann ist Ihre extrem große Klappe. Sogar einfachen Menschen gegenüber muss Sie den großen Bully machen, so klein ist Ihr selbstwert.
Freue mich wenn das Kampfsystem "Darksiders" ähnlicher wird. Muss ja noch sehen wohin diese große Klappe samt Egotrip noch hinführt. :lol:
dunbart schrieb am
...welches komplett an den Wünschen der Spieler vorbeientwickelt wurde
Glaube das ist das eigentliche Problem. Finde Darksiders genial, aber Teil 3 kaufe ich erst im Sale, obwohl ich auch alles Souls Teile gespielt habe.
schrieb am