F1 2017: Codemasters stellt den ausgebauten Karrieremodus vor

 
F1 2017
Entwickler:
Release:
25.08.2017
25.08.2017
25.08.2017
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Vorschau: F1 2017
 
 
Test: F1 2017
86
Test: F1 2017
86
Jetzt kaufen
ab 4,20€
Spielinfo Bilder Videos

F1 2017
Ab 4.2€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

F1 2017: Codemasters stellt den ausgebauten Karrieremodus vor

F1 2017 (Rennspiel) von Codemasters / Koch Media
F1 2017 (Rennspiel) von Codemasters / Koch Media - Bildquelle: Codemasters / Koch Media
Codemasters hat den Karrieremodus von F1 2017 (ab 4,20€ bei kaufen) deutlich ausgebaut. So wurden unter anderem neue Events hinzugefügt (Überholherausforderungen, Verfolgungsjagden, Checkpoints und Time-Attack-Challenges) sowie die Möglichkeit 12 klassische Formel-1-Boliden zu fahren. Diese klassischen Rennwagen werden auf allen Strecken und sowohl in den Single- als auch den Multi-Class-Rennen verfügbar sein. Zusätzlich zu den Einladungsevents bietet der Karrieremodus mit 115 Upgrades viereinhalb mal mehr Möglichkeiten seinen Boliden zu verbessern - im Vergleich zum Vorgänger F1 2016. "Des Weiteren wird es neue Übungsprogramme geben und größeres Augenmerk darauf gelegt, dass Spieler verstärkt auf zentrale Elemente des Rennwagens, wie Motor und Schaltgetriebe achten", schreiben die Entwickler.

Lee Mather, Creative Director für F1 2017 bei Codemasters, meint dazu: "Der Karrieremodus war letztes Jahr ein großer Erfolg. Wir wollen auf dieser Grundlage aufbauen, um dem Spieler ein noch tieferes Eintauchen in die Welt von F1 2017 zu ermöglichen. So haben wir beispielsweise weibliche Fahrer, neue Paddocks und einen neuen Charakter hinzugefügt. Außerdem wurden die Optionen der Team- und Autoentwicklung maßgeblich erweitert. Die Neuerungen, die wir in diesem Jahr vorgenommen haben, verschaffen den Spielern die ultimative Formel 1-Erfahrung." F1 2017 erscheint am 25. August 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Letztes aktuelles Video: Karriere-Modus

Quelle: Codemasters

Kommentare

unknown_18 schrieb am
Jo, schaut man sich andere Genres an wird schnell klar das "Sim" kein Anspruch ist der unbedingt vom Fahr/Flug oder was auch immer für ein Steuerungskonzept Modell kommt. Siehe z.B. Space Sims.
greenelve schrieb am
Black Stone hat geschrieben: ?03.08.2017 16:03
4P|BOT2 hat geschrieben: ?03.08.2017 15:50 ...Überholherausforderungen, Verfolgungsjagden, Checkpoints und Time-Attack-Challenges...
Uiuiui, wat es nicht alles gibt. Muss ich mich wundern, dass ich davon in der F1 noch nie was gehört habe???
Abwechslung. Gab es in früheren F1 Spielen auch schon, lange vor Codemasters. "Fahre mit defekten Rad bis zur Box, ohne zuviel Zeit zu verlieren"; "deine Reifen sind alt und lassen extrem nach, rette eine gute Position ins Ziel" usw.
Fifa, NBA 2K und all die anderen Sportsimulationen kommen mit Minispielen daher, damit es Abwechslung gibt.
Möglich aber auch, dass es wie in den vergangenen Jahren in die Karriere in Form von Kenntnisse eingebaut wird. Zum Beispiel Überholmanöver für Bremspunkte lernen und Aerodynamik verbessern sind.
Gaspedal hat geschrieben: ?03.08.2017 16:12 Eben alles was ein Arcade Rennspiel braucht... :)
F1 taucht seit einigen Jahren in Listen von Rennsimulationen auf. Ganz so verkehrt ist es nicht, was Codemasters da macht. Obwohl es die Probleme mit Qualifying und Käseglocke gibt. Fahrerisch ist das ohne Fahrhilfen nicht mehr wirklich Arcade.
Gaspedal schrieb am
Eben alles was ein Arcade Rennspiel braucht... :)
Black Stone schrieb am
4P|BOT2 hat geschrieben: ?03.08.2017 15:50 ...Überholherausforderungen, Verfolgungsjagden, Checkpoints und Time-Attack-Challenges...
Uiuiui, wat es nicht alles gibt. Muss ich mich wundern, dass ich davon in der F1 noch nie was gehört habe???
schrieb am