Xbox Game Pass: PC und Konsole: Final Fantasy 15 und Wolfenstein: Youngblood bald dabei

 
Sonstiges
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
24.05.2017
kein Termin
24.05.2017
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Xbox Game Pass für PC und Konsole: Final Fantasy 15 und Wolfenstein: Youngblood bald dabei

Xbox Game Pass (Sonstiges) von Microsoft
Xbox Game Pass (Sonstiges) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat die nächsten Spiele bekanntgegeben, die im Xbox Game Pass für Konsole und im Xbox Game Pass für PC hinzugefügt werden.

Xbox Game Pass für Konsole

Am 6. Februar 2020 werden Final Fantasy 15 (Royal Edition inkl. Episode Ardyn) und Wolfenstein: Youngblood spielbar sein. Am 13. Februar 2020 stößt dann Death Squared (ID@Xbox) hinzu. Vom 14. bis zum 16. Februar findet derweil der geschlossene Betatest von Bleeding Edge statt. Die folgenden Spiele verlassen den Xbox Game Pass für Konsole "demnächst": Disney Epic Mickey 2, Jackbox Party Pack 2, Pumped BMX Pro, Rage und Shadow of the Tomb Raider.

Xbox Game Pass für PC

Am 6. Februar 2020 wird Final Fantasy 15 (Royal Edition inkl. Episode Ardyn) verfügbar sein. Sowohl Death's Gambit (ID@Xbox) als auch Wolfenstein: Youngblood sollen "kurze Zeit später" folgen. Auch der geschlossene Betatest von Bleeding Edge wird von Microsoft in dem Zusammenhang hervorgehoben.

Letztes aktuelles Video: X019 IDXbox Games Day One

Quelle: Microsoft

Kommentare

GenerationX schrieb am
Knarfe1000 hat geschrieben: ?
07.02.2020 09:49
Wolverous hat geschrieben: ?
06.02.2020 16:26

PSNow is günstig, bietet nahezu alle Sony Exklusives der PS4 und PS3, auch die PS2 Bibliothek wird immer größer, es ist ebenfalls möglich am PC zu spielen und hat Overall sogar mehr Titel anzubieten. Erklärst du mir mal diese "Rücklichter" in deiner Welt?
Ich sehe Microsoft auch einen Ticken vorne, aber in welchem Universum hat Sony verkackt und sieht nur besagte Rücklichter? (vielleicht bist du aber auch einfach nich mehr auf dem aktuellen Stand, denn Sony hat vor ein paar Monaten PSNow verbessert, denn zum Start von PSNow war das ein Haufen Mist, da gebe ich dir jederzeit Recht).
PS Now ist ein Streaming-Dienst, der auch noch technisch bescheiden ist. Damit ist schon alles gesagt.
Zumindest auf der PS4 soll man PS4 Spiele herunterladen können, also fast ein Game Pass.
Aber ja, PS Now ist eher ein Streaming Dienst. Und dss Sony die eigenen 1st Part Games nur eine begrenzte (und oft kurze) Zeit anbietet, ist recht witzlos und irgendwie unverständlich. Aber die wollen die Games am Ende verkaufen, PS Now soll da nur triggern.
Sobald xCloud endlich richtig startet, hoffentlich Ende 2020, und mit Game Pass verschmilzt, hat MS echt richtig geil vorgelegt. Game Pass ist ja jetzt schon geil, wenn man noch streamen kann zum selben Preis, wow!
Knarfe1000 schrieb am
Wolverous hat geschrieben: ?
06.02.2020 16:26

PSNow is günstig, bietet nahezu alle Sony Exklusives der PS4 und PS3, auch die PS2 Bibliothek wird immer größer, es ist ebenfalls möglich am PC zu spielen und hat Overall sogar mehr Titel anzubieten. Erklärst du mir mal diese "Rücklichter" in deiner Welt?
Ich sehe Microsoft auch einen Ticken vorne, aber in welchem Universum hat Sony verkackt und sieht nur besagte Rücklichter? (vielleicht bist du aber auch einfach nich mehr auf dem aktuellen Stand, denn Sony hat vor ein paar Monaten PSNow verbessert, denn zum Start von PSNow war das ein Haufen Mist, da gebe ich dir jederzeit Recht).
PS Now ist ein Streaming-Dienst, der auch noch technisch bescheiden ist. Damit ist schon alles gesagt.
Swar schrieb am
Ich habe Youngblood knapp eine Stunde gespielt und find's bisher ganz witzig, gut ja die Zwillinge nerven schon zu Spielbeginn, aber der schwarze Humor ist äußerst unterhaltsam.
Leon-x schrieb am
Vin Dos hat geschrieben: ?
06.02.2020 19:12
Sollte man dann nicht eher die 2 miteinander vergleichen?
Edit: Seit man bei PS Now auch Spiele herunterladen kann, finde ich dass man eher Gamepass mit PS Now vergleichen kann. Auch wenn es im Moment recht wenig Sinn ergibt.
Meine ich mit den Ausführungen. Richtig wäre PS Plus eben mit Gold.
Game Pass braucht am PC kein Gold. Nicht jeder der GP auf Konsole nutzt braucht ein Online-Abo ala Gold.
Deswegen ist es schon allein die Sache ob man Online zocken will oder nicht. Zumindest auf Konsole.
Daher ist der Vergleich mit Ultimate gar nicht zwingend gegeben. Kommt man nur hin wenn man auch PS Plus mit PS Now kombiniert. Hat man zumindest neben Online auch eine Spieleauswahl auf Konsole.
Kommt halt immer auf die Plattform an. Wer PS Now am Rechner nutzt braucht ja kein Plus für Konsole.
Dienste unterschieden sich ja in einigen Punkten.
Am PC gibt es neben GP ja auch EA Premier (EA First Party und jede Menge Third Party drin) und Uplay+(nur Ubisofttitel).
Die sind schon eher vergleichbar. Reinen PC Gamer reicht auch der PC Game Pass ohne Ultimate.
Viele Möglichkeiten und unterschiedliche Kosten.
sabienchen schrieb am
Vin Dos hat geschrieben: ?
06.02.2020 19:12
Edit: Seit man bei PS Now auch Spiele herunterladen kann, finde ich dass man eher Gamepass mit PS Now vergleichen kann. Auch wenn es im Moment recht wenig Sinn ergibt.
Japp, prinzipiell richtig.
Aber durch die zu unterschiedliche Infrastruktur, hinkt der Vergleich sehr stark.
Da sollte man fast Project xCloud und dessen GP-Einbindung abwarten.
schrieb am