TransRoad: USA: Details zu Trucks und Anhängern

 
TransRoad: USA
Entwickler:
Release:
09.11.2017
09.11.2017
Jetzt kaufen
ab 7,50€
Spielinfo Bilder Videos

TransRoad: USA
Ab 7.5€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

TransRoad: USA - Details zu Trucks und Trailern

TransRoad: USA (Simulation) von astragon Entertainment
TransRoad: USA (Simulation) von astragon Entertainment - Bildquelle: astragon Entertainment
Im Herbst 2017 soll die Wirtschaftssimulation TransRoad: USA (ab 7,50€ bei kaufen) von astragon Entertainment und Deck13 Hamburg für PC und Mac erscheinen. In der WiSim wird man ein US-amerikanisches Transportunternehmen leiten können. Nachdem man das Hauptquartier für das Logistik-Unternehmen bestimmt hat (37 Standorte stehen zur Wahl), darf man mithilfe zahlloser Trucks wichtige Industriezweige und deren Zulieferer miteinander verbinden.

Folgende Details zu den Trucks und ihren Trailern (Anhänger) haben die Entwickler heute bekanntgegeben: "Egal ob neu oder gebraucht, er sollte bei jedem Kauf immer ein scharfes Auge auf die Eigenschaften der Zugmaschine werfen, denn nicht jeder Truck ist für jeden der insgesamt sieben Trailer-Typen geeignet. Als Faustregel gilt: Je schwerer der Trailer samt Ladung, umso mehr Achsen sollte der Truck mitbringen, damit er seinen Auftrag fristgerecht erfüllen kann und Steigungen nicht im Schneckentempo absolvieren muss. Der Logistiker sollte also zuerst entscheiden, ob er sich einen Zwei-, Drei- oder Vierachser zulegen möchte. Eine Anzeige zur Trailer-Kompatibilität erleichtert ihm dabei die Auswahl. Neue und gebrauchte Trucks unterscheiden sich dann nicht nur im Baujahr, sondern auch den bereits zurückgelegten Meilen. Auch unterschiedliche Fixkosten, das voraussichtliche Wartungsfenster, die Kraftstoffeffizienz und die Pferdestärken des neuen Trucks sollten in die Kaufentscheidung einfließen. Denn all dies beeinflusst natürlich den Preis – und der kann bei jedem Händler unterschiedlich ausfallen. Vergleiche lohnen sich also! Auch hat nicht jeder Shop stets das gleiche Angebot vorzuweisen. So kann es, wenn keine Eile geboten ist, gegebenenfalls vorteilhaft sein, noch ein wenig abzuwarten, bis neue Trucks in die Verkaufsräume rollen.

Kaufpreis und Fixkosten spielen auch beim Kauf der Trailer eine Rolle. Hier hat der Spieler die Auswahl zwischen sieben unterschiedlichen Typen: Für den Anfang einer Logistikkarriere lohnt sich sicherlich die Investition in Dry Vans für den Transport regulärer Frachtgüter wie Plastik, Post, Möbelstücke, Elektrogeräte oder Baumwolle sowie Kühlcontainer für alles, was eine geregelte Temperatur benötigt, also Medizin, Obst und Gemüse oder Fleisch.

Diese beiden Trailer-Typen können bereits mit zweiachsigen Trucks möglichst schnell an ihr Ziel befördert werden und transportieren zudem Waren, für die in den meisten Städten reichlich Angebot und Nachfrage besteht. Bereits etwas mehr Zugkraft benötigen Kippanhänger für lose Schüttgüter wie Kohle, Erz, Schrott, Getreide und Tierfutter sowie Tieflader für Metall, Maschinen oder Baumstämme. Richtig starke, vierachsige Trucks sollte der Spieler bei den letzten drei Trailer-Arten zum Einsatz bringen: Viehanhänger transportieren beispielsweise Rinder, PKW-Anhänger haben sowohl brandneue wie schrottreife Autos an Bord und Tankanhänger befördern flüssige, oft gefährliche Fracht wie Chemikalien, Rohöl und Treibstoff, aber auch völlig unbedenkliche Lebensmittel wie Milch oder Saft an ihr Ziel."


Screenshot - TransRoad: USA (PC)

Screenshot - TransRoad: USA (PC)

Screenshot - TransRoad: USA (PC)

Screenshot - TransRoad: USA (PC)

Screenshot - TransRoad: USA (PC)

Screenshot - TransRoad: USA (PC)


Letztes aktuelles Video: Teaser

Quelle: astragon Entertainment

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am