The Swords of Ditto: Mormo's Curse: Überarbeitete Version für Switch angekündigt; Update für PC und PS4 - 4Players.de

 
Action-Rollenspiel
Entwickler:
Release:
24.04.2018
24.04.2018
02.05.2019
Test: The Swords of Ditto
82
Test: The Swords of Ditto
82
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Swords of Ditto: Mormo's Curse - Überarbeitete Version für Switch angekündigt; Update für PC und PS4

The Swords of Ditto (Rollenspiel) von Devolver Digital
The Swords of Ditto (Rollenspiel) von Devolver Digital - Bildquelle: Devolver Digital
Entwickler onebitbeyond und Publisher Devolver Digital haben The Swords of Ditto: Mormo's Curse angekündigt. Die erweiterte und überarbeitete Version von The Swords of Ditto wird am 2. Mai 2019 auf Nintendo Switch erscheinen. Im Vergleich zum Original werden es neue Schauplätze, Waffen, Feinde und Bosse geben. Auch der Permadeath, also der dauerhafte Tod der Charaktere, wird abgeschafft.

Besitzer von The Swords of Ditto auf PC und PlayStation 4 erhalten die neuen Inhalte mit der kostenlosen Erweiterung Mormo's Curse am 2. Mai 2019.

Screenshot - The Swords of Ditto (PC)

Screenshot - The Swords of Ditto (PC)

Screenshot - The Swords of Ditto (PC)

Screenshot - The Swords of Ditto (PC)

Screenshot - The Swords of Ditto (PC)

Screenshot - The Swords of Ditto (PC)

Screenshot - The Swords of Ditto (PC)


Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer

Quelle: Devolver Digital

Kommentare

Todesglubsch schrieb am
Crimson Idol hat geschrieben: ?
26.04.2019 14:26
Weiß gar nicht mehr, ob die Gegner mitskalieren oder nicht. Wirkt auf jeden Fall nicht durchdacht.
In der Ursprungsversion ja. Ebenso die Dungeontüren, d.h. Leveln war dort nur pure Zeitschindung.
In der Überarbeitung hatten Türen und Gegner AFAIK feste Level (für diese Generation).
Crimson Idol schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
26.04.2019 14:04
Crimson Idol hat geschrieben: ?
26.04.2019 13:53
Ein Wechsel dieser nach einem "Tod" wirkt dann doch eher befremdlich. Wobei vielleicht fällt man dann ja einfach in einen sehr langen Schlaf und wird dann nach hunderten Jahren wach geküsst. :Blauesauge:
Von diesem Kakerlakenfeending?
Gut, das mit dem Kuss streichen wir mal lieber.
Todesglubsch hat geschrieben: ?
26.04.2019 14:04
Aber, nur mal angenommen: Man stirbt, behält alle Erfahrung und Ausrüstung, aber verliert den "Fortschritt" in der Story.
Ist das dann noch Permadeath?
Nicht wirklich. Es ist mehr oder minder einfach nur ein normales Game Over, nur dass die Konsequenzen etwas anderes sind als bei anderen Spielen, wie beispielsweise jedem landläufigen Rollenspiel. Statt dass du dann einfach beim letzten Speicherpunkt mit der zu dem Zeitpunkt vorhandenen Ausrüstung und Erfahrung bei dem Storypunkt wieder ansetzt, verlierst du den Storyfortschritt, aber behältst alle Sachen die du entdeckt hast. Wobei man sich ja dann wohl zu mächtig machen könnte? Weiß gar nicht mehr, ob die Gegner mitskalieren oder nicht. Wirkt auf jeden Fall nicht durchdacht.
Todesglubsch schrieb am
Crimson Idol hat geschrieben: ?
26.04.2019 13:53
Ein Wechsel dieser nach einem "Tod" wirkt dann doch eher befremdlich. Wobei vielleicht fällt man dann ja einfach in einen sehr langen Schlaf und wird dann nach hunderten Jahren wach geküsst. :Blauesauge:
Von diesem Kakerlakenfeending?
Aber, nur mal angenommen: Man stirbt, behält alle Erfahrung und Ausrüstung, aber verliert den "Fortschritt" in der Story.
Ist das dann noch Permadeath?
Crimson Idol schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
26.04.2019 13:23
Jap.
Wobei ich mich fragen muss wie sinnvoll diese Zufallswelten ohne Permadeath sind.
Zumal der ganze Verfall der Welt war an diesen Permadeath geknüpft ist.
Irgendwie macht es auch keinen wirklich Sinn, Zufallswelten zu haben, wenn man keine dauerhaften Konsequenzen spürt. Wobei es ja in ähnlicher Form auch beim Metroidvania Sundered ist. Dort sind die Welten teilweise zufallsgeneriert (die Gänge zwischen den Hauptarealen) und wenn man stirbt, wird man zurück an den Startpunkt gesetzt, behält aber eigentlich alles an Erfahrung und Co. Nur sehen die Gänge dann minimal anders aus. Aber da bleibt alles vom Stil her doch gleich. Bei Ditto hatte man durchaus verschiedene Stile/Zeitepochen. Ein Wechsel dieser nach einem "Tod" wirkt dann doch eher befremdlich. Wobei vielleicht fällt man dann ja einfach in einen sehr langen Schlaf und wird dann nach hunderten Jahren wach geküsst. :Blauesauge:
Todesglubsch schrieb am
Crimson Idol hat geschrieben: ?
26.04.2019 13:07
Hatte man nicht mit einem späteren Patch auch schon die Zeitlimits ausgebaut bzw. deutlich reduziert?
Jap.
Wobei ich mich fragen muss wie sinnvoll diese Zufallswelten ohne Permadeath sind.
Zumal der ganze Verfall der Welt war an diesen Permadeath geknüpft ist.
schrieb am