PlayStation 5: Sony sucht Betatester für das nächste Update der Systemsoftware

 
von ,

Sony sucht Betatester für das nächste Update der PlayStation-5-Systemsoftware

PlayStation 5 (Hardware) von Sony
PlayStation 5 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Let's Go Digital (Devkit-Konzept)
Sony sucht Betatester für das nächste Update der PlayStation-5-Systemsoftware. Das "große System-Update mit vielen neuen Funktionen" soll noch im Laufe des Jahres erscheinen. Die Features wurden allerdings nicht genannt. Die Website zur Anmeldung zum Betaprogramm für PlayStation-5-Systemsoftware findet ihr hier.

"Ab heute könnt ihr euch hier für die Teilnahme am allerersten Betaprogramm für die PS5-Systemsoftware anmelden. Registrieren können sich Spieler ab 18 Jahren in den USA, Kanada, Japan, Großbritannien, Deutschland und Frankreich. Wenn ihr euch dafür anmeldet, könntet ihr zu den Ersten gehören, die neue Features testen und wichtiges Feedback geben können, das bei der Entwicklung der Software hilft", schreibt Sony.

"Wenn ihr ausgewählt werdet, bei diesem Programm mitzumachen, erhaltet ihr eine E-Mail mit Anweisungen dazu, wie ihr die Betaversion der nächsten Systemsoftware herunterladen könnt. Um euch anzumelden, benötigt ihr eine PS5-Konsole mit einer Internetverbindung und ein Konto für das PlayStation Network. Außerdem werdet ihr automatisch dem Pool der potenziellen Teilnehmer für zukünftige PS5-Systemsoftware-Betas hinzugefügt, ohne dass ihr euch erneut registrieren müsst. Nachdem die Betaversion zur Verfügung steht, könnt ihr eure Systemsoftware auf die neueste offizielle Version zurücksetzen, bevor das Betaprogramm endet."

"Unser letztes PS5-System-Update vom April brachte neue Funktionen wie erweiterten USB-Speicher, generationsübergreifendes Share Play, eine verbesserte Game Base und andere Verbesserungen der Benutzeroberfläche und Social-Media-Funktionen. In den kommenden Wochen werden wir euch mehr darüber berichten können, was in der Beta für unser nächstes Update dabei sein wird."

Letztes aktuelles Video: Diese Spiele erscheinen 2021 exklusiv

Kommentare

EvilReaper schrieb am
Hab mich mal angemeldet. Grundsätzlich sehe ich mich aber seit November als Betatester. Gern geschehen an alle, die die Konsole später bekommen.
EightySix86 schrieb am
Mal eine Frage an Leute die schon einmal ähnliches mitgemacht haben: Hat man als Kunde irgendetwas davon?
Man testet die neue Systemsoftware und gibt Feedback - das wars?
Nicht falsch verstehen ich mag meine PlayStation und ich bin immer bereit zu helfen, aber ein kleines Goodie dafür, dass man dort seine Zeit rein steckt wäre doch nicht zu viel verlangt...
Aber ich kenne mich da auch nicht so aus, vielleicht ist das ganz normal so.
Bei Spielen kann ich es verstehen, da kann ich ein Spiel schon testen/spielen vor dem Release, da hab ich was von, aber bei einer Systemsoftware?
PS: Da es hier Thema war: Meine PS5 (day one) läuft sehr ruhig (zumindest seit dem Laufwerksupdate :lol: ) und Fehler in dem OS hatte ich bisher keine, nur insgesamt drei Abstürze in Spielen - wobei da ja nicht sicher ist, ob es an der Konsole oder am Spiel liegt. Zweimal bin ich aus AC:V ins Menü geschickt worden und bei RC ging die Konsole plötzlich komplett aus, es brauchte 1-2 Minuten bevor ich sie wieder starten konnte, dann war alles wieder gut.
Nichts was ich als besonders schlimm bezeichnen würde, läuft insgesamt sehr stabil hier.
Swar schrieb am
Seit 2 1/2 Monaten habe ich das Teil jetzt schon und bin voll damit zufrieden, das Ding läuft nicht heiß oder dröhnt herum, da hat sich Sony bei der Verarbeitung durchaus was dabei gedacht, den einen oder anderen Absturz kann man verkraften.
dx1 schrieb am
Vielleicht vertragen manche Grafikeinheiten die hohe Frequenz, die Sony als Boost-Takt gewählt hat, schlechter als andere. Obwohl es nicht so genannt wird ist es technisch betrachtet eine übertaktete Komponente. Wie ich zur Vorstellung des Kühlsystems und des besonders hervor gehobenen Flüssigmetalls schon geschrieben habe: sowas nutzt man, um die letzten paar Kelvin von der Hitzequelle weg zu transportieren, wenn das Kühlsystem bereits im Optimum arbeitet.
Am PC würde man an der Stelle testen, ob das System mit 20, 30, 50 MHz geringerem Takt oder etwas höherer Spannung (sofern die Kühlung mitspielt) auf der GPU immer noch einfriert. Betroffene PS5-Nutzer müssen jetzt quasi hoffen, dass sie genug sind, um bei Sony Priorität zu haben, damit die sich des Problems annehmen, mögliche Ursachen finden und beseitigen. Ich drücke die Daumen.
Acne schrieb am
Na dann hoffe ich mal auf VRR!
Lustigerweise müssten sie auch 8K nachliefern, da dies groß auf der Verpackung beworben wird.
(Braucht aktuell eh keiner, trotzdem ist es zur Zeit irreführende Werbung)
Habe die PS5 seit Dezember und bisher noch keinen Absturz oder Ähnliches gehabt, darf gerne so bleiben.
Nur etwas laut finde ich das Teil, selbst im Ruhezustand höre ich die Konsole noch recht deutlich im leisen Wohnzimmer.
schrieb am