Artifact: Umfangreicher Neustart geplant; Entwickler waren vom Misserfolg überrascht

 
Artifact
Entwickler:
Publisher: Valve Software
Release:
Q3 2019
Q3 2019
Q3 2019
28.11.2018
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Artifact: Umfangreicher Neustart geplant; Entwickler waren vom Misserfolg überrascht

Artifact (Taktik & Strategie) von Valve Software
Artifact (Taktik & Strategie) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Valve Software scheint Artifact doch nicht abgeschrieben zu haben. Ein Lebenszeichen auf der offiziellen Website und eine Aussage von Gabe Newell (Chef von Valve Software) in der Edge 334 via GamesRadar und PC Gamer versprechen grundlegende Verbesserungen des digitalen Dota-2-Kartenspiels, das im November 2018 veröffentlicht wurde und schnell wieder in der Versenkung verschwand. Der als Reboot beschriebene Neustart des Spiels sogar "so umfangreich" ausfallen, dass das Spiel von den Entwicklern intern als "Artifact 2.0" bezeichnet wird.

Gabe Newell: "Artifact war ein interessanter Misserfolg in seiner ersten Runde. Wir waren überrascht. Wir dachten, dass es ein wirklich starkes Produkt ist. (...) Wir haben ein Experiment durchgeführt, wir haben ein negatives Ergebnis erhalten und jetzt wollen wir sehen, ob wir daraus etwas gelernt haben, also versuchen wir es noch einmal. Und das ist es, was [das Artefakt-Team] getan hat und das ist es, was sie für eine anstehende Veröffentlichung vorbereitet haben. Auf Grundlage der Reaktionen: Was war mit dem Produkt nicht in Ordnung? Wie kam es dazu? Lasst uns diese Dinge beheben und es noch einmal versuchen."

Auf der Website von Artifact ist nach einer fast einjährigen Sendepause außerdem folgende Botschaft mit dem Titel "Vorsicht! Bauarbeiten" zu lesen: "Zunächst möchten wir uns für all Ihre Twitter-Nachrichten, E-Mails und anderen Beiträge bedanken. Ihr aktives Interesse an Artifact war sehr ermutigend und wir danken Ihnen aufrichtig für sämtliches Feedback! Ihnen werden sicherlich bald einige Änderungen auffallen – wir beginnen demnächst mit Tests an unseren Systemen und der Infrastruktur. Dies sollte keinen Einfluss auf den Livezustand von Artifact haben, jedoch wollten wir Sie darüber informieren. Sie dürfen sich auf weitere Neuigkeiten nach der Veröffentlichung von Half-Life: Alyx freuen!"

Letztes aktuelles Video: Trailer

Quelle: Edge #334 via GamesRadar und PC Gamer

Kommentare

Raksoris schrieb am
Die preise auf dem Markt für Items sind schon wieder angezogen einige Spekulanten rechnen wohl damit, dass sie jetzt ein großes Geschäft machen ^^
Cloonix schrieb am
Eisenherz hat geschrieben: ?
22.03.2020 22:59
3 Lanes waren genau 2 zu viel. Dieses spielen über drei Bildschirme hinweg war einfach nervig und unzugänglich. Nur weil Heartstone mit einer Lane Erfolg hat, sind drei Lanes nicht gleich dreimal besser.
Ich fand die Idee eigentlich nicht schlecht, aber am Ende haben sich die Spiele ewig hingezogen und waren dann trotzdem irgendwie hektisch. Außerdem waren die Helden total unausgeglichen. Ich war doof und habe meinen Axe nicht gleich in den ersten Tagen verkauft (für 15?).
DonDonat hat geschrieben: ?
22.03.2020 19:10
Der Markt ist schlicht und ergreifend überfüllt.
Da reicht es nicht aus Valve zu heißen und Art-Works von anderen Valve Spielen zu haben.
Und um ehrlich zu sein, glaube ich auch nicht dass ein "Reboot" das Spiel retten kann: dafür gibt es einfach zu viel Konkurrenz und zu wenig Innovation im Bereich der Kartenspiele (zumindest im digitalen Bereich).
Glaube ich auch. Riot mit ihrem Legends of Runeterra kommen auch nicht richtig rein, obwohl LOR zumindest besser als Artifact ist. Eigentlich gibt es nur Hearthstone und Magic. Und Magic hat vieles richtig gemacht und natürlich Jahrzehnte lang Anhänger gesammelt.
AS Sentinel schrieb am
die Leute, die das aus meinem Bekanntenkreis gespielt haben meinten einfach, dass es unglaublich teuer im Vergleich zu anderen Sammelkartenspielen wär
Eisenherz schrieb am
3 Lanes waren genau 2 zu viel. Dieses spielen über drei Bildschirme hinweg war einfach nervig und unzugänglich. Nur weil Heartstone mit einer Lane Erfolg hat, sind drei Lanes nicht gleich dreimal besser.
DonDonat schrieb am
Der Markt ist schlicht und ergreifend überfüllt.
Da reicht es nicht aus Valve zu heißen und Art-Works von anderen Valve Spielen zu haben.
Und um ehrlich zu sein, glaube ich auch nicht dass ein "Reboot" das Spiel retten kann: dafür gibt es einfach zu viel Konkurrenz und zu wenig Innovation im Bereich der Kartenspiele (zumindest im digitalen Bereich).
schrieb am