Anno 1800: Offener Betatest gestartet - 4Players.de

 
Aufbau-Strategie
Publisher: Ubisoft
Release:
16.04.2019
Test: Anno 1800
88
Jetzt kaufen
ab 54,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Anno 1800: Offener Betatest gestartet

Anno 1800 (Strategie) von Ubisoft
Anno 1800 (Strategie) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft hat den offenen Betatest von Anno 1800 gestartet. Interessierte Spieler können das Aufbauspiel bis zum 15. April 2019 um 01:00 Uhr kostenlos via Uplay oder im Epic Games Store ausprobieren. Eine besondere Beta-Einladung ist nicht erforderlich. Die offene Betaversion liegt komplett in deutscher Sprache vor. Etwaige Probleme werden u. a. im deutschen Betaforum gesammelt.



Anspielen darf man eine "nahezu finale Version des Spiels" - allerdings wird man nicht über die dritte Bevölkerungsstufe in der "alten Welt" hinauskommen. Auch das erste Kapitel der Kampagne und den Multiplayer-Modus wird man ausprobieren können. Die Open Beta wird eine ständige Internetverbindung benötigen. Bei der Vollversion wird dies nicht der Fall sein. Man wird sämtliche Einzelspieler-Inhalte in Anno 1800 auch offline nutzen können.

Die Speicherstände aus der Open-Beta-Version werden nicht in der Vollversion von Anno 1800 nutzbar sein. "Teilnehmer der Open Beta werden das exklusive 'Schachtisch' Ornament für die Vollversion von Anno 1800 erhalten, welches Ihr dann einfach im Ubisoft Club als Belohnung nach Veröffentlichung einlösen könnt. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist das Spiel zu irgendeinem Zeitpunkt während der Open Beta zu spielen."

Die finale Version von Anno 1800 wird am 16. April 2018 erscheinen. Unseren Rückblick auf die Anno-Reihe findet ihr hier.

Letztes aktuelles Video: Im Wandel der Zeit Die Anno-Reihe


Quelle: Ubisoft
Anno 1800
ab 54,99€ bei

Kommentare

UAZ-469 schrieb am
Kann jemand sagen ob die KI wieder pfuscht? Mein letztes Anno war 1701 und dort waren die Kämpfe selbst gegen die einfachsten Gegner schlicht mühsam weil sie, meines Wissens nach, unendlich Geld hatten und in Windeseile neue Truppen und Flotten hochziehen konnten. Selber trieb man sich dagegen gerne ins Minus aufgrund Sold und Unterhaltskosten... :?
SethSteiner schrieb am
Ich muss ja sagen, die Ego-Perspektive bei Anno 1800 ist ziemlich cool^^
SpoilerShow
Bild
huenni1987 schrieb am
HardBeat hat geschrieben: ?
14.04.2019 14:41
Von einem Arbeitertransport habe ich bisher nichts gelesen. Aber das Rohstoff sammeln auf den anderen Inseln funktioniert ja mit einfachen Bauern, bis auf Fisch, simple Kleidung und ne Kneipe wollen die ja nix ;)
Arbeitskrafttransport wird es geben aber glaub erst ab der vierten Stufe. Dann kann man bspw. überschüssige Arbeitskraft von einer Insel zu einer anderen übertagen. Ähnlich wie in 2205 das Übertragen von Strom zwischen den Karten.
HardBeat schrieb am
dRaMaTiC hat geschrieben: ?
14.04.2019 13:20
Bin gespannt wie viel Tiefe das Hauptspiel bieten wird und wie das mit der Dampflokomotive funktioniert (wenn es diese denn gibt?).
Hoffe auch man wird Bürger noch auf die anderen Inseln bringen können (Fähren?) anstatt auf diesen nur für die Arbeitskräfte wie eine neue Stadt zu errichten.
Natürlich wird es die Loks geben, aber wie ich das bisher verstanden habe nur als automatische Ergänzung zu den Karren. Leider kein Personenverkehr und auch kein manuell ausgewählter Warentransport durch den Spieler wie bei den Schiffen. Und leider wohl auch nicht über eine Brücke von Insel zu Insel.
Von einem Arbeitertransport habe ich bisher nichts gelesen. Aber das Rohstoff sammeln auf den anderen Inseln funktioniert ja mit einfachen Bauern, bis auf Fisch, simple Kleidung und ne Kneipe wollen die ja nix ;)
dRaMaTiC schrieb am
Okay, habe nun die Kampagne durch und den Multiplayer anspielen können. Zeit verging wieder wie im Flug. Was kein schlechtes Zeichen ist. Im MP sind wir bis Handwerker und die Neue Welt gekommen.
Dieses Anno ist wirklich toll.
Mit 2205 konnte ich nichts anfangen, aber dieses hier macht wirklich Spass. Sei es der tolle Soundtrack, die tolle Grafik oder das Gameplay und deren Neuerungen. Soweit ist alles sehr stimmig.
Bin gespannt wie viel Tiefe das Hauptspiel bieten wird und wie das mit der Dampflokomotive funktioniert (wenn es diese denn gibt?).
Hoffe auch man wird Bürger noch auf die anderen Inseln bringen können (Fähren?) anstatt auf diesen nur für die Arbeitskräfte wie eine neue Stadt zu errichten.
Auch ist das Spiel ein RAM Fresser, mit der Zeit braucht es immer mehr. Nach 3Std. waren es laut Riva Turner / Msi Afterburner Systemweit bis zu 13 GB, Tendenz steigend. Auch stimmt wie hier bereits erwähnt an einigen Stellen die Performance nicht. Hoffe mal das die das noch beheben. Mehr Soundtracks könnte es in der Vollversion auch gern geben, waren InGame wohl nur 2-3 Lieder , die aber richtig Stimmung bringen.
Rückblickend auf den 4players Test von Anno 2205 das eine Wertung von 85% erhalten hat, kann dies hier nur besser abschneiden. Denke mal das Platin drin.
schrieb am