Medal of Honor: Above and Beyond: Oscar-Preisträger Michael Giacchino wirkt am Soundtrack mit

 
von ,

Medal of Honor: Above And Beyond - Oscar-Preisträger Michael Giacchino wirkt am Soundtrack mit

Medal of Honor: Above and Beyond (Shooter) von Respawn
Medal of Honor: Above and Beyond (Shooter) von Respawn - Bildquelle: Respawn
Der Oscar- und Grammy-Preisträger Michael Giacchino wird auch am Soundtrack des VR-Shooters Medal of Honor: Above and Beyond mitwirken. Das haben Electronic Arts und Respawn Entertainment verkündet. Tatsächlich ist es nicht das erste Zusammentreffen des Komponisten mit der Reihe: Bereits im Jahr 1999 schrieb Giacchino die Musik für das erste Medal-of-Honor-Spiel, bevor er später in Hollywood Fuß fasste und sich vor allem als bevorzugter Komponist von J.J. Abrams einen Namen machte, für den er u.a. die erfolgreiche TV-Serie Lost und die neuen Star-Trek-Filme vertonte.

Für Medal of Honor: Above and Beyond arbeitet Giacchino jetzt mit Nami Melumad zusammen. Sie ist damit die erste weibliche Komponistin, die an der Reihe mitgewirkt hat. Eine erste Hörprobe aus dem Spiel gibt es bei Youtube.



Medal of Honor: Above and Beyond erscheint am 11. Dezember für VR-Plattformen am PC.

Letztes aktuelles Video: GalerieTrailer

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

NiKE2002 schrieb am
Ich wünschte das würde auch für PSVR erscheinen. Gerade die alten MoH-Teile habe ich noch als durchaus atmosphärische FPS in guter Erinnerung, selbst die Teile auf der PS1.
str.scrm schrieb am
bei dem ganzen Herzblut, die alten Frontline Entwickler, jetzt sogar der alte Komponist (ähnlich C&C) fall ich vom Glauben ab, wenn das keinen Award kriegt :Blauesauge:
Macarone schrieb am
Bin sehr gespannt auf das Spiel. Allerdings hege ich große Zweifel am Veröffentlichungsdatum. Das Spiel ist noch nicht Mal durch die USK geprüft.
johndoe1971018 schrieb am
Schön zu sehen, dass Michael Giacchino wieder mal an Videospiel Musik arbeitet.
Was er damals bei "Medal of Honor: Frontline" abgeliefert hat, war meiner Meinung nach phänomenal.
Er hat zwar einiges nach diesem Spiel gemacht, ich fand aber keines seiner nachfolgenden Werke so einprägsam wie seinerzeit "Frontline". Vielleicht lag das daran, als er so richtig in der Filmbranche dann auch als Komponist tätig war, und dies ein wenig die Musik "Ideen" auslaugte.
schrieb am