Ghost of Tsushima: Standalone-Multiplayer "Legends" kommt Ende August, "Rivals Mode"-Update Anfang September

 
von ,

Ghost of Tsushima: Standalone-Multiplayer "Legends" kommt Ende August, "Rivals Mode"-Update Anfang September

Ghost of Tsushima (Action-Adventure) von Sony
Ghost of Tsushima (Action-Adventure) von Sony - Bildquelle: Sony
Der "Legends" genannte Online-Multiplayer zum Action-Adventure Ghost of Tsushima wird am 20. August auch einen eigenständigen Release bekommen, und zwar auf PlayStation 4 und PlayStation 5 zum Preis von jeweils 19,99 Euro. Das berichten Publisher Sony und Entwickler Sucker Punch Productions im deutschen PlayStation-Blog. Der Mehrspieler-Part ist seit Oktober im Rahmen des gewöhnlichen Spiels verfügbar.



Gleichzeitig - also ebenfalls am 20. August - erscheint bekanntlich der Ghost of Tsushima: Director’s Cut. Wer zunächst nur in den Legends-Multiplayer hineinschnuppern möchte, kann später auch für 50€ (PS4) oder 60€ (PS5) auf den Director's Cut upgraden. Darren Bridges von Sucker Punch Productions erläutert geplante Preis-Details und Inhalts-Updates im deutschen PlayStation-Blog folgendermaßen:

"Da es nur noch zwei Wochen bis zur Veröffentlichung des Ghost of Tsushima Director‘s Cut dauert, wollten wir euch gerne berichten, wie es mit Legends* weitergeht. Wie bei allen anderen Legends-Inhalten werden auch die unten aufgeführten Updates Besitzern einer beliebigen Version von Ghost of Tsushima für PS4 oder PS5 ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung gestellt. Ebenso wird der Kauf des Director‘s Cut nicht vorausgesetzt. Zudem können Spieler auf PS4 und PS5 problemlos zusammen spielen, und jeder Fortschritt in Legends wird konsolenübergreifend übernommen.

Als Allererstes freuen wir uns, den brandneuen Rivalen-Modus enthüllen zu dürfen, der am 3. September für Ghost of Tsushima: Legends erscheint (inklusive neuer Trophäen und kosmetischer Gegenstände!). Im Rivalen-Modus treten zwei Zweierteams an, um Wellen von Gegnern zu besiegen. Für jeden besiegten Gegner erhaltet ihr Magatama, mit denen ihr dem anderen Team Schaden zufügen könnt. Ausgeben könnt ihr die Magatama beispielsweise für Schatten, um die Käufe eurer Gegner abzuwehren, Flüche (Gesundheitsentzug, explodierende Körper usw.), Hwacha-Feuer und vieles mehr. Wenn ihr genug Magatama ausgegeben habt, schaltet ihr Wellen des letzten Widerstands frei. Diese müsst ihr vor dem gegnerischen Team besiegen, um zu gewinnen!

Des Weiteren veröffentlichen wir zeitgleich zum Erscheinungsdatum des Rivalen-Modus das Ausrüstungsmeisterungssystem.

Dabei handelt es sich um eine neue Erweiterung der Fortschrittssysteme und -belohnungen für Legends. Spieler mit Ausrüstung auf Level 110 können diese nun an eine Klasse binden und Meisterungsherausforderungen aktivieren. Dadurch kann der Ki-Level eines Ausrüstungsgegenstands auf 120 aufgewertet werden und ein zweiter Vorteilsplatz wird freigeschaltet! Wenn ihr Meisterungsherausforderungen aktiviert, könnt ihr außerdem für jede Klasse eine neue Fähigkeit und neue Techniken freischalten.

Ab dem 20. August (dem Erscheinungsdatum des Ghost of Tsushima Director‘s Cut) veröffentlichen wir zudem ein Update mit neuen Features für Legends, darunter einige Änderungen, die auf dem Feedback der Community basieren. Wir haben den Überleben-Modus neu ausbalanciert, um die Dauer einer Sitzung zu verkürzen, und neue wöchentliche Albtraum-Überleben-Herausforderungsvarianten hinzugefügt. Außerdem haben wir in Legends zusätzliche kosmetische Gegenstände für Spieler freigeschaltet, die sie in Jins Story und Neues Spiel+ erlangt haben.

Alle oben aufgelisteten Inhalte werden wie bereits erwähnt ohne zusätzliche Kosten verfügbar sein, wenn ihr Ghost of Tsushima bereits besitzt. Allen Spielern, die Ghost of Tsushima noch nicht besitzen, aber Interesse an Legends haben, bieten wir außerdem eine neue Möglichkeit an, Legends eigenständig ohne die Singleplayer-Kampagne mit Jin Sakai zu kaufen.

Diese neue eigenständige Version von Legends wird im PlayStation Store zum Preis von 19,99€ für PS4- und PS5-Konsolen verfügbar sein. Mit Ausnahme einiger kosmetischer Gegenstände, die nur über die Singleplayer-Kampagne freigeschaltet werden können, handelt es sich dabei um die gleichen Legends-Inhalte, die Besitzern von Ghost of Tsushima zur Verfügung stehen. Dadurch erhaltet ihr sowohl Zugriff auf die Inhalte, die 2020 veröffentlicht wurden, als auch auf alle oben aufgeführten neuen Inhalte. (Und natürlich könnt ihr gemeinsam mit Spielern spielen, die in Besitz der Vollversion sind.) Spieler, die zunächst die eigenständige Veröffentlichung von Legends gekauft haben und anschließend gerne den Rest von Ghost of Tsushima spielen möchten, können jederzeit für 50€ (PS4) oder 60€ (PS5) ein Upgrade auf den Ghost of Tsushima Director‘s Cut vornehmen.

Darüber hinaus werden wir vom 10. September bis zum 1. Oktober jede Woche einen neuen Inhalt hinzufügen – darunter eine zusätzliche Rivalen-Karte, neue Überleben-Karten, die von der Insel Iki und Iyos Reich inspiriert sind, sowie Iyos Prüfungen. Dabei handelt es sich um eine neue Version des Raubzugs aus dem letzten Jahr mit einem höheren Schwierigkeitsgrad, die kompakte Herausforderungen und eine Reihe von neuen Online-Ranglisten bereithält.

Nochmals vielen Dank an alle, die Ghost of Tsushima: Legends gespielt haben! Wir können es kaum erwarten, dass ihr all diese neuen Inhalte und den Ghost of Tsushima Director‘s Cut schon sehr bald in euren Händen haltet!"


Letztes aktuelles Video: Directors Cut Iki Story Trailer

Quelle: Deutscher PlayStation-Blog

Kommentare

ray2077 schrieb am
Nun Es war ein gutes Spiel, aber sehr gut naja, jedem seine Meinung. Man hat sehr viel richtig gemacht, aber bei so viel Herzblut das im Spiel steckt hat es mich schon gewundert warum nicht die Monologe/Dialoge der Mongolen übersetzt wurden - Kleinigkeiten die das Ganze noch abgerundet hätten.
Was nicht so gut war, ist die Übersichtlichkeit bei Kämpfen gegen mehrere Gegner. Das schein man seit Jahrzehnten nicht so im Griff zu haben - verstehe ich nicht so ganz.
Naja ein gutes Spiel aber nicht mehr.
Flojoe schrieb am
19,99 und dann nochmal 60ig?!? Das sind ja 160 Mark!!! :Häschen:
schrieb am