GeForce Now: Hardware-Upgrade auf RTX 4080 & künftig auch im Auto verfügbar

 
von Paul Radestock,

Nvidia GeForce Now: Hardware-Upgrade auf RTX 4080 & künftig auch im Auto verfügbar

GeForce Now (Hardware) von NVIDIA
GeForce Now (Hardware) von NVIDIA - Bildquelle: Nvidia Blog
Nvidia spendiert seinem Streaming-Dienst, GeForce Now, mit einer RTX 4080 starke hauseigene Hardware. Außerdem soll das Cloud-Gaming künftig auch im Auto verfügbar werden.

Damit lässt der Hersteller auf der Leistungsebene Gaming-PCs der Mittelklasse und auch Microsofts Next-Gen-Konsole, die Xbox Series X, auf der Strecke. Außerdem geht Nvidia einen weiteren Schritt in die Zukunft, indem man uns schon bald langweilige Autofahrten mit spannenden Spielen, die mehr als bloße Pausenfüller sind, versüßt.

GeForce Now: Upgrade auf Nvidias RTX 4080 schon Ende Januar


Bereits zum Ende des gerade erst angelaufenen Januarmonats will Nvidia seinen GeForce Now-Dienst um die leistungsstarke RTX 4080-Grafikkarte erweitern. Das Hardware-Upgrade ist allerdings nur Abonnenten der kostspieligsten Premium-Mitgliedschaft vorbehalten, die es für 19,99 Euro im Monat zu erstehen gibt. Wer das Ultimate-Abo besitzt, freut sich über die neuen SuperPODs mit 64 Teraflops Grafikleistung, die jedem Nutzer der Cloud zur Verfügung stehen sollen.

Vertraut man den Angaben des Herstellers, so ist die Leistung etwa 1,75 mal so stark, wie sie noch bei der vorherigen Generation angegeben wurde. Außerdem erzielt man somit Werte, die die Leistung der Xbox Series X um ein Fünffaches übersteigen würden.

Habt ihr euch für GeForce Now Ultimate entschieden, genießt ihr so schon bald starke Bildraten von bis zu 240 FPS. Dank Nvidia Reflex soll darüber hinaus eine stabile Latenz von unter 40 Millisekunden beim Streamen erreicht werden. Außerdem ermöglicht das Upgrade auf die RTX 4080 die Nutzung der Frame-Generation-Technik DLSS3. Bislang waren mit der RTX 3080 nur Bildraten von bis zu 120 FPS möglich. Für bisherige Abonnenten der höchsten Service-Stufe ändert sich mit der Umstellung im Übrigen nichts.

GeForce Now gibt es künftig auch im Auto


Doch damit nicht genug: Wie Nvidia auf der diesjährigen CES in Las Vegas bekannt gab, bringt man seinen Cloud-Gaming-Dienst in Zusammenarbeit mit Hyundai, BYD und Polestore schon bald auch in Autos unter.



So können PC-Spiele aus dem über 1.500-Titel-starken Katalog sogar während der Fahrt über das mobile Internet in Fahrzeugen gestreamt werden. Allerdings nur auf dem Rücksitz, damit der Fahrer nicht vom Wesentlichen abgelenkt wird. Sollte eben jenem und seinem Beifahrer jedoch der Sinn nach einer Runde Fortnite oder einem Abenteuer in The Witcher 3 stehen, gibt es dafür natürlich ebenfalls eine Lösung. Während das Fahrzeug sicher steht, können Fahrer und Passagiere auf dem Beifahrersitz genauso mit GeForce Now zocken.

Während Hyundais Autos bereits von Nvidia betriebene Infotainment-Systeme verbaut haben, will BYD die Drive Hyperion-Plattform noch in der ersten Hälfte des neuen Jahres anbieten. Polestar zieht mit seinem kommenden Polestar 3-Modell ebenfalls zügig nach. Mehr Informationen gibt es im offiziellen Blog-Eintrag von Nvidia zur Integration von GeForce Now in Fahrzeugen zu lesen.

Letztes aktuelles Video: VideoTest

Quelle: Nvidia

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am