World of WarCraft: Battle for Azeroth: Update-Infos 8.2: Nazjatar, Fliegen, Mechagon und Essenzen für das Herz - 4Players.de

 
Online-Rollenspiel
Release:
14.08.2018
14.08.2018
Vorschau: World of WarCraft: Battle for Azeroth
 
 
Test: World of WarCraft: Battle for Azeroth
Jetzt kaufen
ab 19,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

World of WarCraft: Battle for Azeroth - Update 8.2: Nazjatar, Fliegen, Mechagon und Essenzen für das Herz

World of WarCraft: Battle for Azeroth (Rollenspiel) von Blizzard Entertainment
World of WarCraft: Battle for Azeroth (Rollenspiel) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Blizzard Entertainment hat das große Update 8.2 "Rise of Azshara" (Azsharas Aufstieg) für World of WarCraft: Battle for Azeroth ausführlicher vorgestellt. Mit dem Update wird man in Nazjatar eine Basis aufbauen können. Das weitläufige Areal lag lange Zeit unter der Meeresoberfläche und ist von Fluten umgeben. Horde-Spieler treffen dort auf die "Unshackled" und Allianz-Spieler auf die "Ankuran". Beide Völker kämpfen ebenfalls gegen die Naga. Gemeinsam mit ihnen möchte man gegen Azshara vorgehen und plant den Angriff auf ihren Palast, der später als Schlachtzug fungieren wird. Der finale Bosskampf von Update 8.2 wird gegen Azshara sein. Danach soll sich laut MMO-Champion der endgültige Endboss (Update 8.3) der Erweiterung zeigen. In Nazjatar wird man Kampfgefährten freischalten und einen von den drei Gefährten mitnehmen können. Sie können im Level aufsteigen, neue Fähigkeiten lernen und setzen die Story fort. Die Nazjatar-Geschichte soll sich über mehrere Wochen entfalten.

Neben Nazjatar wird das neue Gebiet Mechagon eingeführt. König Mechagon baut eine Maschine, um alle Lebewesen auf Azeroth in Roboter zu verwandeln. Dieses Vorhaben muss man natürlich unterbinden und schaltet im Laufe der Geschichte einen sehr großen Dungeon frei. Das Areal wird als großer Spielplatz für Ingenieure und Sammelkram beschrieben.

Ansonsten wird das Fliegen in den Gebieten Kul Tiras, Zandalar, Mechagon und Nazjatar (sofern man die Erfolge geschafft hat) freigeschaltet, neue Gegenstände wie zum Beispiel Anpassungsitems für die Reittiere (Wasserwandeln oder langsamer Fall für alle Reittiere) hinzugefügt und das Herz von Azeroth grundlegend überarbeitet. Fortan wird man "Essenzen" erhalten können, die mithilfe der neuen Herzschmiede (Silithus) in das Herz von Azeroth aufgenommen werden können. Dadurch erhält man Zugriff auf neue Fähigkeiten und Boni. Essenzen können dauerhaft erlernt und gewechselt werden. Man wird sie aus "verschiedenen" Inhalten bekommen können. Auf dem ersten Blick erinnern die "Essenzen" sehr schwer an das mit Legion verworfene Glyphensystem.

Die Entwickler schreiben: "Jede Essenz besitzt sowohl große (meistens aktiv) als auch geringe Mächte (passiv). Wenn ihr Magnis Einstiegsquest abgeschlossen habt, schaltet ihr für euer Herz von Azeroth einen Platz für eine große Macht frei. Platziert ihr dort eine Essenz, erhaltet ihr die aktive Fähigkeit der großen Macht dieser Essenz, die daraufhin eurem Zauberbuch hinzugefügt wird. Außerdem erhaltet ihr die passiven Effekte aller geringen Mächte der Essenz. Das Herz von Azeroth verfügt auch über zwei zusätzliche Plätze für geringe Mächte. Platziert ihr dort eine Essenz, erhaltet ihr Zugriff auf ihre (passiven) geringen Mächte. Der erste Platz für geringe Mächte wird freigeschaltet, wenn das Herz von Azeroth Stufe 55 erreicht. Der zweite Platz steht ab Stufe 65 zur Verfügung."

"Ihr könnt Essenzen durch eine Vielzahl an Inhalten von Battle for Azeroth erhalten. Eure erste Essenz erhaltet ihr beim Abschluss der Questreihe mit Magni, aber ihr könnt euch weitere Essenzen durch die Teilnahme an bestimmten Aktivitäten wie PvP, Schlachtzügen oder Weltquests verdienen. Jede Essenz besitzt vier Ränge, die neue Effekte gewähren. Rang 1 gewährt eine einzigartige Fähigkeit, die auf eurer Rolle basiert (Schadensverursacher, Tank oder Heiler), Rang 2 und 3 verstärken die Effekte der großen und geringen Mächte der Essenz. Rang 4 fügt dem Zauber einen schicken kosmetischen Effekt hinzu, der euch von der Masse abhebt. Wenn ihr eine Essenz erlernt habt, könnt ihr in der Benutzeroberfläche mit der Maus darüberfahren, um zu sehen, welche Boni euch der nächste Rang bringt. Durch die Art und Weise, wie ihr Essenzen sammelt, könnt ihr das Herz von Azeroth auch mit einer Essenz auf Rang 3 erfüllen, ohne vorher Rang 1 oder 2 erlernt zu haben. Bitte beachtet, dass zwar viele Essenzen rollenunabhängig sind, einige aber nur von einer bestimmten Rolle genutzt werden können (Tank, Heiler oder Schadensverursacher). Charaktere mit Spezialisierungen für mehrere Rollen können auch Essenzen für diese Rollen sammeln. Das System sorgt aber dafür, dass ihr keine Essenzen für Rollen bekommt, die euer Held nicht übernehmen kann. Krieger zum Beispiel können keine Heileressenzen sammeln."

Abseits der neuen Essenzen wird es auch in Azsharas Aufstieg neue Azeritausrüstung mit neuen Azeritboni geben. Blizzard möchte den Patch in der kommenden Woche auf dem öffentlichen Testserver testen.

Letztes aktuelles Video: Update 82 Rise of Azshara Content Preview

Quelle: Blizzard Entertainment, MMO-Champion
World of WarCraft: Battle for Azeroth
ab 19,99€ bei

Kommentare

Stalkingwolf schrieb am
fand die Ankündigungen von 8.1.5 so langweilig das ich mein Abo gekündigt habe.
Ich glaub auch nicht das ich mit 8.2 noch einmal reinschaue. Für mich ist dann nach 11 Jahren doch die Luft raus.
Zwar würde mich Mechagon interessieren und wenn sie eine Tinker Klasse bringen evtl noch mal überlegen reinzuschauen. Aber sonst kein Bedarf.
Caparino schrieb am
Braucht das Spiel aber auch weil es kaum etwas gibt worauf man mal länger hinarbeiten könnte. Und bist du zu langsam überollt einen von hinten die Itemspirale mit dem Aufholequip.
Hamurator schrieb am
Scheint wohl tatsächlich mal wieder ein Patch zu sein, der in puncto Spielinhalt als üppig bezeichnet werden darf. Vielleicht auch schon wieder etwas zu groß, denn es würde mich nicht überraschen, wenn dies der einzige Patch für WoW in diesem Jahr sein wird. Anfang nächsten Jahres dann 8.3 und dann geht es schon wieder stramm auf die (wahrscheinlich) nächste Erweiterung zu.
schrieb am