4Players.de: In eigener Sache: 4Players.de geht mit neuer Führung weiter

 
von ,

In eigener Sache: 4Players.de geht mit neuer Führung weiter

4Players.de (Unternehmen) von 4Players
4Players.de (Unternehmen) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Liebe 4Players.de-Leser,

mit dem gestrigen Oktober-Ende wurde die redaktionelle Betreuung des Portals durch die 4Players GmbH wie angekündigt eingestellt.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die Unterstützung bedanken, die ihr dem Portal bis zum letzten Tag geschenkt habt. Eure Loyalität, Hingabe und enge Verbundenheit mit der Seite ist nicht nur uns positiv aufgefallen.

Dementsprechend freut es uns außerordentlich, euch mitteilen zu dürfen, dass es mehrere Interessenten für den Weiterbetrieb des 4Players.de-Portals gibt, um mit euch in die Gaming-Zukunft durchzustarten. Auch wenn wir die Ziellinie schon sehen, ist der Prozess noch nicht vollends abgeschlossen. Deshalb können wir aktuell noch nicht viel mehr dazu sagen, werden uns aber so schnell wie möglich umfassend dazu äußern und bitten darum, bis dahin von Fragen und Spekulationen abzusehen.

Selbstverständlich werden keine bei uns gespeicherten persönlichen Daten ohne eure Zustimmung an den neuen Besitzer weitergegeben. Auch dazu werden wir ebenso wie zum Status der PUR-Abonnements so schnell wie möglich umfassend informieren.

Wir hoffen und wünschen uns, dass ihr 4Players.de weiterhin die Treue haltet, damit dieses traditionsreiche Magazin auch mit einem neuen Käpt'n an Bord weiter seinen festen Platz in der deutschen Gaming-Landschaft hat.



Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?08.04.2022 11:10 Der wird auch die Intention von Funke 4players sein. Eben.
Funke Four Players...
Man reiche mir den Aluhut
Khorneblume schrieb am
DerPinguin(Arbeitstitel) hat geschrieben: ?29.03.2022 09:56 Manchmal muss man ein Kapitel einfach hinter sich lassen und was Neues machen. Ich halte nicht will von Revivals oder Aufwärmung alter Dinge. 4p hatte seine Zeit und die ist nun vorbei.
Der wird auch die Intention von Funke 4players sein. Eben.
Falkenberg schrieb am
Würden die ehemaligen Redakteure wieder irgendwo zusammenkommen und freie Hand/große Unterstützung darin bekommen können, ein neues Projekt aufzubauen, empfände ich persönlich es keinesfalls als Aufwärmung alter Dinge, sondern eigentlich als genau das Gegenteil, irgendwie.
Ich hatte in den letzten Jahren, ach eigentlich schon immer das Gefühl, dass die 4players.de-Redaktion aus den wenigsten finanziellen Mitteln/"Investitionen" immer das Bestmöglichste machen sollte. Allein, wenn man sich die Technik hinter der Seite anschaut. Ist natürlich nur ein Gefühl, wer weiß das schon so genau.
Wie man auf Spielvertiefung sieht, steht die alte Redaktion noch immer sehr gut in Kontakt. Ich finde nicht, oder finde schon, dass man so eine gute Arbeitschemie eigentlich wieder zusammenbringen sollte.
Ryan2k22 schrieb am
Manchmal muss man ein Kapitel einfach hinter sich lassen und was Neues machen. Ich halte nicht will von Revivals oder Aufwärmung alter Dinge. 4p hatte seine Zeit und die ist nun vorbei.
Falkenberg schrieb am
Es ist für mich eine Farcé, was man erst mit und nun aus 4players gemacht.
Glücklicherweise scheinen alle ehemaligen Redakteure zwar irgendwo untergekommen zu sein, man findet ihre Arbeit in irgendeiner Form also auch weiterhin wieder.
Aber, oh Mann, was für eine traurige, traurige Geschichte. Die letzten Monate waren eigentlich richtig, richtig gute in der Gamingbranche. Was hätte es nicht alles für schöne Kolumnen, Videotalks, Tests und News geben können.
Irgendwie auch ein wenig enttäuschend zu sehen, dass es von innerhalb oder außerhalb der Gamingmedienbranche bisher niemanden gab, der die alte 4players.de-Redaktion aufgefangen und sie wiedervereint hat. Irgendein anderes Medienhaus oder ein Investor, der um die Zugkraft ihrer Namen gewusst hätte, aber eben auch ihrer Expertise, und sie ein neues Format hätte aufbauen lassen können.
Egal, wie mutmaßlich eigen 4players.de in den Augen mancher gewesen sein soll, aber man wusste einfach, was man an der alten Redaktion hatte und was man mit ihr bekommen hatte. Es lag für mich persönlich also weniger am Namen der Seite, sondern an der Arbeit der Redaktion selbst.
Wenn ich es tatsächlich noch erleben sollte, dass die alte Redaktion irgendwo unter einem neuen Namen wieder zusammenkommen könnte, wäre das etwas ganz Fantastisches.
schrieb am