Devil May Cry 5: Entwickler plaudern über Fotorealismus, den dritten Helden und ein Tattoo

 
Devil May Cry 5
Entwickler:
Publisher: Capcom
Release:
08.03.2019
08.03.2019
08.03.2019
19.11.2020
08.03.2019
08.03.2019
10.11.2020
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Vorschau: Devil May Cry 5
 
 
Test: Devil May Cry 5
84
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Devil May Cry 5
84
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 19,99€

ab 16,37€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Devil May Cry 5
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Devil May Cry 5: Entwickler plaudern über Fotorealismus, den dritten Helden und ein Tattoo

Devil May Cry 5 (Action-Adventure) von Capcom
Devil May Cry 5 (Action-Adventure) von Capcom - Bildquelle: Capcom
In einem Interview haben sich Capcoms Entwickler von Devil May Cry 5 den Fragen der Famitsu gestellt und u.a. über die Technik, Herausforderungen bei anvisierten Fotorealismus und den dritten spielbaren Charakter geplaudert. Eine Zusammenfassung des Gesprächs mit englischer Übersetzung ist derweil bei Twitter aufgetaucht. Wie bereits zuvor bekannt, peilt man weiterhin eine durchweg flüssige Darstellung von 60 Bildern pro Sekunde an und hat sowohl Klamotten als auch Modelle für das Spiel eingescannt.

Als Problem erweist sich allerdings der Ansatz, die Umgabung möglichst realistisch bzw. fotorealistisch darzustellen. Gerade im Zusammenhang mit den Figuren besteht die Herausforderung für das Team jetzt darin, den so genannten "Uncanny Effect", also das Hervorstechen von Unnatürlichkeit, so gering wie möglich zu halten.

Die Handlung soll nicht vier, sondern gleich mehrere Jahre nach den Ereignissen von Devil May Cry 4 ansetzen, weil man eine sowohl geistlich als auch körperlich reifere Version von Nero zeigen will. Keine besonders große Enthüllung, aber vielleicht trotzdem interessant: Bei der rechten Person auf dem bereits veröffentlichten Artwork handelt es sich um den geheimnisvollen dritten spielbaren Charakter.

Aufgrund liguistischer Ambivalenz herrscht dagegen noch Unklarheit, was genau es mit dem Begriff "Tattoo" auf sich hat: Einerseits könnte damit Nicos Tätowierung und eine höhere Bedeutung gemeint sein. Andererseits könnte es sich dabei um den Namen der dritten Figur handeln, die irgendwie mit Nico verbunden sein könnte. Zudem wird darauf hingewiesen, dass Dante einen guten Grund dafür hat, im Spiel aufzutauchen und auszuflippen. Last but not least scheint man auch die Mechanik überarbeiten zu wollen, wenn man eine Bewegung abbrechen will. Hier gibt das Interview aber offenbar noch nicht genug her, um ins Detail zu gehen. Möglicherweise wird sich das auf der gamescom ändern: Hier soll es nicht nur eine spielbare Demo, sondern auch einen "Follow Up Report" geben.

Letztes aktuelles Video: E3 2018 Trailer

Quelle: Twitter, Resetera
Devil May Cry 5
ab 16,37€ bei

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am