HTC Vive Pro: HTC stellt Business-Version des aktualisierten VR-Headsets vor

 
HTC Vive Pro
Hardware
Publisher: HTC
Release:
05.04.2018
05.04.2018
Test: HTC Vive Pro
Test: HTC Vive Pro

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Vive Pro: HTC stellt Business-Version des aktualisierten VR-Headsets vor

HTC Vive Pro (Hardware) von HTC
HTC Vive Pro (Hardware) von HTC - Bildquelle: HTC
HTC hat eine Business-Variante des technisch aufgemotzten VR-Headsets Vive Pro (hier geht's zur Original-News) vorgestellt: In einer Pressemitteilung erläutert der Anbieter, was in dem auf Unternehmen zugeschnittenen Bundle steckt. Ähnlich wie im privaten Vive Pro Starter Kit für 1178 Euro werden das Tracking-System und die neuen, fest installierten Kopfhörer mitgeliefert. Darüber hinaus scheint es nur bei Details wie dem Support Unterschiede zu geben. Das professionelle "Vive Pro 2.0 Kit", das sich auch an App-Entwickler richtet, kostet 1.399 Euro:

Die überlegene Auflösung des Headsets verbessert die Immersion für Unternehmenskunden und die verbesserte Schärfe bei Texten, Grafiken und der gesamten Erfahrung entsprechen nahezu der Wirklichkeit. Die integrierten High-Performance-Kopfhörer der Vive Pro sorgen dank des eingebauten Verstärkers für ein höheres Präsenz-Gefühl und einen reichhaltigeren Sound, der gerade für Unternehmen im Bereich VR extrem wichtig und oft ausschlaggebend ist. Ein guter Komfort auch bei längerem Tragen ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium für VR-Business-Anwendungen. Die strategische Weiterentwicklung der Vive Pro auch im Bereich Komfort gewährleistet professionellen Nutzern einen langandauernden Tragekomfort. Die Vive Pro 2.0 Kit kostet 1.399 Euro und beinhaltet eine Vive Pro HMD, das SteamVR-Tracking 2.0, zwei Basisstationen und zwei Controller. Entwickelt für den Business-Einsatz kann eine Fläche von 6 x 6 Metern genutzt werden. Mit weiteren Basisstationen kann sie auf 10 x 10 Meter erhöht werden. Zusätzliche Basisstationen werden zu einem späteren Zeitpunkt einzeln verfügbar sein.

(...)

Reibungsloser Service und Integration

Die Vive Pro erlaubt es sowohl großen als auch kleinen Unternehmen, eine High-End-VR-Lösung einzusetzen. In den Vive Pro Service Packages für Unternehmen Vive Enterprise Advantage und Advantage+ sind ein fachkundiger Support, eine professionelle Nutzungslizenz und Dienstprogramme für die Vive Pro enthalten. Jedes Programm bietet Schutz durch maßgeschneiderte Hardware-Garantien, begrenzte Ausfallzeiten, dezidierten Support und fortschrittliches Gerätemanagement. Das neue Enterprise-Management-Tool der Vive Pro sorgt für Flexibilität und Kontrolle bei den Unternehmen, um die Vive-Implementierung und Update-Verwaltung so einfach und sicher wie möglich zu gestalten.

Enterprise-Vorteil: 185 Euro (exkl. Mwst.)

- Dedizierter Support inklusive Telefon, Online-Chat und E-Mail
- Abholung und Rückgabe vor Ort mit schnellem Gerätetausch
- Zwei Jahre kommerzielle Garantie auf HMD und zertifiziertes Zubehör

(...)

Als globaler Marktführer der Luftfahrtindustrie implementiert Airbus Vive in der Organisation von Abläufen und der Zusammenarbeit von Mitarbeitern, um diese zu optimieren und besser zu gestalten. Jede Abteilung bei Airbus hat die Möglichkeit, VR wie jedes andere IT-Equipment zu bestellen und zu installieren. Damit garantiert Airbus, dass alle Teams des Unternehmens Zugang zu VR haben und für den täglichen Workflow nutzen können.

Die Raymond Corporation setzt Vive ein, um den Mitarbeitern eine fortschrittliche, virtuelle Lösung für die praktische Gabelstaplerausbildung zu bieten. In VR können sich die Mitarbeiter weiterbilden und ihre Fähigkeiten beim Bedienen des Gabelstaplers ausbauen sowie mehr Vertrauen und Sicherheit im Umgang mit den Maschinen erlangen. Dabei sitzen sie in einem reellen Gabelstapler. Die virtuelle Umgebung trainiert die Mitarbeiter in der Bedienung des Fahrzeugs, bevor sie es in den Lagerhallen selbst steuern werden. Es ist der erste Simulator seiner Art in der Fördertechnikbranche.

'Der Raymond Virtual Reality Simulator reagiert auf neue Kundenherausforderungen in der Supply Chain- und Logistikbranche mit intelligenter, zukunftsweisender Technologie. Durch den Einsatz von Vive können sich die Fahrer mit dem Gabelstapler und seinen Bedienelementen sowie der Technologie vertraut machen. Damit können Qualifikationslücken geschlossen und neue Bewerber gewonnen werden, die sich ansonsten bei ihrer Karriereplanung nicht für die Supply Chain-Branche interessieren würden', so Michael Field, CEO von Raymond. 'Der Einsatz von Vive und VR ist ein Beispiel für unser Engagement, Kunden besser zu betreuen, intelligenter zu managen und sich auf künftige Anforderungen vorzubereiten sowie gleichzeitig die Produktivität und Effizienz eines Unternehmens zu steigern.'

Der Volkswagen Konzern nutzt VR auf verschiedene Arten. Mit der Volkswagen Digital Reality Hub Group hat Volkswagen die jüngste Weiterentwicklung zur Schulung der Mitarbeiter in Logistik und Produktion mit VR im Einsatz. 'Im Volkswagen Konzern schafft der Einsatz von Vive und Virtual Reality neben der globalen Zusammenarbeit ein ideales Umfeld für effektives und effizientes Training', so Dennis Abmeier, Volkswagen Group IT/Digital Realities. 'Wir freuen uns, in diesem Jahr 10.000 Mitarbeiter in Logistik und Produktion mit VR auszubilden.'"


Letztes aktuelles Video: Ankuendigung CES 2018

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am