Fable: Playground Games setzt offenbar auf ForzaTech Engine

 
von ,

Fable: Playground Games setzt offenbar auf ForzaTech Engine

Fable (Rollenspiel) von Microsoft
Fable (Rollenspiel) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Für das Reboot der Rollenspiel-Reihe Fable bleibt Playground Games hinsichtlich des technischen Grundgerüsts offenbar auf bekanntem Terrain: Wie aus einer Stellenbeschreibung von Turn 10 bei LinkedIn hervorgeht, setzt das britische Team weiterhin auf die ForzaTech Engine, die schon bei Forza Horizon zum Einsatz kam und dort seine Qualitäten zur Erschaffung offener Welten eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte.

Turn 10 ist zwar nicht direkt in die Entwicklung von Fable involviert und konzentriert sich stattdessen auf das neue Forza Motorsport, doch gewährt man Playgroud Games seit dem ersten Forza Horizon (2012) Zugang zur hauseigenen Engine, obwohl das Studio erst 2018 offiziell von Microsoft aufgekauft und Teil der Xbox Game Studios wurde.

Ursprünglich entstand Fable unter der Leitung von Peter Molyneux bei den mittlerweile geschlossenen Lionhead Studios.

Letztes aktuelles Video: Ankündigungstrailer

Quelle: Turn 10 / LinkedIn

Kommentare

JudgeMeByMyJumper schrieb am
Da bin ich ganz bei dir. Und wenn man außerdem noch bedenkt, welche anderen köstlichen Marken da schlummern wird mir ganz waren ums Herz.
Naja, mal schauen, ob es im Gamepass auch zusehends kleinere, eventuell unprofitable Projekte geben wird (die dann hoffentlich besser werden als bleeding edge), in denen ältere Marken aufleben dürfen oder ausgetestet werden. Oder ob nur auf Mainstream Einheitsbrei gesetzt wird.
Flux Capacitor schrieb am
JudgeMeByMyJumper hat geschrieben: ?06.05.2021 12:15 Freue mich richtig drauf. Verstehe einfach nicht, wie die letzte Gen ohne Fable auskommen konnte.
Ganz einfach. Die ganze Planung der Xbox One Generation war für den Popo! Als man das Ding auf den Markt geworfen hat, gab es keine Strategie für Spiele für die nächsten 5-10 Jahre. Dieses Versäumnis konnte man auch nicht mehr aufholen, Software/Spiele brauchen Zeit. Während Sony also genüsslich die Früchte ernten konnte die man gesät hatte, war auf der Xbox was 1st Party angeht, Ebbe.
Nun kommt man so langsam wieder auf Touren, aber die verlorene Zeit holt man sich auch nicht einfach mal eben zurück. Daher auch die Studio Käufe, welch solch einen Prozess beschleunigen. Dass man nun Perfect Dark und Fable reaktiviert macht in dieser ganzen Strategie auch Sinn, auch wenn der Fokus bei MS/Xbox inzwischen klar zum Abo Modell (Game Pass) gewandert ist. Aber auch da gilt, ohne Software bringt der beste Dienst nichts.
Hoffen wir dass die Wiedergeburt alter Marken auch hält was sie verspricht!
JudgeMeByMyJumper schrieb am
Freue mich richtig drauf. Verstehe einfach nicht, wie die letzte Gen ohne Fable auskommen konnte.
Masterchief1976 schrieb am
Die Engine hat definitiv genügend Potential. Sieht man ja bei Horizon. Allerdings werden da mit Sicherheit eine ganze Menge Anpassung vorgenommen werden müssen. Ich denke aber, dass Playground Games kompetent genug sein sollte, diese Herausforderungen zu stemmen. ??
Flux Capacitor schrieb am
Wenn sie die Engine beherrschen, warum nicht wenn die flexibel genug für ein RPG ist. Open World kann das Ding, hat man ja bei Forza Horizon 4 gesehen, welches noch immer fantastisch aussieht.
schrieb am