Resident Evil 3: Mögliches Remake hängt vom Erfolg und dem Spieler-Feedback von Resident Evil 2 (Remake) ab

 
Action-Adventure
Entwickler:
Release:
01.12.2000
30.05.2003
03.04.2020
17.03.2000
03.04.2020
03.04.2020
Test: Resident Evil 3
80
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Resident Evil 3
 
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Resident Evil 3
 
 
Vorschau: Resident Evil 3
 
 
Vorbestellen
ab 47,99€

ab 58,88€

Leserwertung: 90% [2]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Resident Evil 3
Ab 47.99€
Jetzt vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Resident Evil 3: Mögliches Remake hängt vom Erfolg und dem Spieler-Feedback von Resident Evil 2 (Remake) ab

Resident Evil 3 (Action-Adventure) von Virgin Interactive / Eidos / Capcom
Resident Evil 3 (Action-Adventure) von Virgin Interactive / Eidos / Capcom - Bildquelle: Virgin Interactive / Eidos / Capcom
Ein Remake von Resident Evil 3 (1999) hängt von dem Erfolg und von den Rückmeldungen der Spieler auf das Remake von Resident Evil 2 ab, erklärte Yoshiaki Hirabayashi (Produzent bei Capcom) bei GameWatch via Gearnuke.

Er meinte, dass sie das Remake des zweiten Teils gemacht hätten, weil ihnen die Fans zu verstehen gaben, dass sie ein Remake haben wollen. Ein Remake von Resident Evil 3 "ohne die Erlaubnis der Fans" sei unmöglich. Wenn den Spielern das Remake von Resident Evil 2 gefällt und sie ihre Begeisterung zum Ausdruck bringen würden, könnten sie diese Rückmeldungen bei Capcom als guten Indikator nutzen, hieß es weiter.

Die Frage nach einem Remake von Resident Evil 3 drängte sich auf, da Resident Evil 2 (1998) und Resident Evil 3 (1999) in der gleichen Stadt spielen und viele "gleiche Elemente" bieten würden. Schon im Juli 2018 heizte Capcom die Remake-Gerüchteküche mit einem Twitter-Bild von Nemesis an.


Quelle: GameWatch via Gearnuke
Resident Evil 3
ab 58,88€ bei

Kommentare

an_druid schrieb am
4P|Michael hat geschrieben: ?
28.01.2019 15:23
Mhh, ich erinnere mich daran, dass bei Resi 3 damals meine Faszination für die Reihe nachgelassen hat - was teilweise aber auch an der furchtbar verstümmelten deutschen Fassung gelegen hat. Ein Remake von Code Veronica würde ich auf jeden Fall bevorzugen, aber das können sie ja dann anschließend in Angriff nehmen :D
8O Waas du hast die Deutsche Fassung gespielt?.. Eig habns echt alle damals gewusst, das man bloß nicht die PAL Version anrühren soll. RE3 war Actionlästiger aber genau so spitze wie die Vorgänger. RE1(DC) -3+CV würde ich als gleichwertig bezeichnen.
muecke-the-lietz schrieb am
LP 90 hat geschrieben: ?
29.01.2019 18:08
muecke-the-lietz hat geschrieben: ?
29.01.2019 15:32
Xris hat geschrieben: ?
29.01.2019 15:08

Ja in meiner Erinnerung war das anders. Und wie gesagt nicht durchgespielt. Aber ein Lets Play komplett überflogen. Obwohl ich grade nur das RE2 Remake im Kopf habe sehe ich einige recycelte Schauplätze. Und der Lets Player hat weniger als 5 Stunden gebraucht. Kannte sich natürlich auch im Spiel aus. Jedoch denke ich das es ohne Vorkenntnisse auch nicht viel länger dauert. Vll + 1 Stunde.
Ich sehe da jetzt 2 Möglichkeiten :
1) es an den richtigen Stellen modernisieren und von den Testern als gutes Addon zu RE2 feiern lassen oder
2) Es tatsächlich um zusätzlichen Content erweitern und als Vollpreistitel anbieten.
Wenn es wie in 1) beschrieben aber zum Vollpreis angeboten wird, was wäre anders als damals? Tester koennten quasi ihre alten Tests dazu wieder recyceln.
Da Capcom gerade auf einer Welle reiten, werden die das Ding nicht in den Sand setzen. Entweder das kommt als Addon oder bekommt soviel zusätzlichen Content, dass es als vollwertiges Spiel durch geht. Denn Storytechnisch war der dritte Teil gar nicht mal so unwichtig und eigentlich sogar ziemlich cool. Wenn man diesbezüglich die wichtigen Elemente mehr raus arbeitet, ein paar neue Schauplätze bietet und das Spiel generell mehr abrundet, kann das schon was werden. Aber da müsste schon einiges passieren, um das Ding für Vollpreis in den Laden stellen zu können.
Aber wie gesagt - bei Capcom und Resident Evil mache ich mir derzeit gar keine Sorgen und das ist ein Zustand, den ich seit Teil 5 eigentlich nicht mehr kannte. Bis Resi 7 hat jede Veröffentlichung bei mir Panikattacken ausgelöst, dass sie den Karren noch weiter in den Sand setzten, denn selbst die Revelations Teile waren gerade so ok, richtig gut waren die auch nicht. Aber seit Resi 7 bin ich wieder super fine mit der Reihe. Und jetzt hat Teil 2 das nochmal untermauert. Endlich ist Resi qualitätsmäßig wieder da, wo es...
NewRaven schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
29.01.2019 20:59
Hmm ich bin auch durchaus offen fuer Neuerungen. Wie gesagt. Die alten RE Teile gehen fuer mich nur noch in Lets Play. Ich will das nicht mehr selbst spielen müssen. Aber spätestens ein RE6 ist auch einfach kein gutes Spiel. Ob Resident Evil oder nicht. Übler Aracade Trash Shooter. Alleine macht das Teil gar keinen Spaß. Zu zweit solider Aracade Koop Shooter. Aber immer noch Trash
Ich hab eben noch mal RE6 gestartet. Krass. Das Bewegungstempo wuerde jedem Unreal Tournament alle Ehre machen. :lol:
Thema aktuelles Resident Evil. Fuer mich ist RE7 perfekt. Wenn ein neuer Teil dann bitte in exakt diesem Stil inkl VR.
Der Wendepunkt war aber nicht RE3. Code Veronica und Zero waren danach. RE4 entstand aus der wachsenden Kritik an grundlegenden Mechaniken die so langsam aber sicher veraltet waren. Was aber in Zeiten von RE3 (PS1 keine 2 Jahre nach dem zweiten Teil) noch lange nicht die Kritik war.
RE4 musste selbstverständlich passieren. Ansonsten wäre RE längst begraben. Aber die Richtung die man mit dem 5ften Teil ging, hätte nicht unbedingt sein müssen. Ich hab hier das Gefühl bei Capcom wollte man eher das hauseigene CoD und weniger Resident Evil.
Gut, dafür ist Chris in RE 5 so unglaublich langsam zu bewegen, dass man fast schon an RE1 erinnert wird - der Unterschied: die Gegner sind leider schneller als in RE1 :D
Ich finde auch, dass RE7 eine sehr willkommene Neuausrichtung der Serie ist. Aber hätte eben auch schief gehen können. Insofern find ich es völlig okay, dass sie wieder experimentiert haben... dass sie mit der Action-Variante des vorherigen Versuchs nicht bei jedem auf Gegenliebe stoßen... naja, damit muss man in solch einem Fall wohl rechnen. Aber ich hab nun wahrlich schon weit schlechtere Spiele gespielt... und das gilt neben Teil 6 sogar für Teil 5... Und ja, ich würde mich über ein RE 8 freuen... allerdings wäre es nett, wenn das zwar das Gameplay von 7 weitestgehend aufgreift, aber trotzdem auch die Geschichte,...
Xris schrieb am
NewRaven hat geschrieben: ?
29.01.2019 20:17
Xris hat geschrieben: ?
29.01.2019 02:21
Also von einem Remake im Zusammenhang mit 5 und 6 hat in diesem Thread auch niemand gesprochen. Der Wink mit dem Zaunpfahl ging eher in Richtung rebooten. 5 und 6 sind so schlecht das man sie entweder aus dem Lebenslauf streichen oder rebooten sollte. Dieser Fauxpas hat beinahe noch mehr Dringlichkeit als ein Remake von RE3.
Schon verstanden. Allerdings glaube ich nicht wirklich daran, dass das "modernisierte klassische Survivial-Rätsel-Gameplay", dass sie jetzt bei RE2 verwendet haben, auch nur irgendwie bei RE 4-6 passen würde. Spätestens bei RE5 wurde die gesamte Charakterprogression, Weltdesign und die gesamte Story um dieses Action-Gameplay gestrickt. Da kannst du jetzt nicht einfach das Konzept der ersten drei Teile drüber stülpen und das so modernisieren, wie du es mit RE2 gemacht hast.
Außerdem wollen wir ja an dieser Stelle auch nicht vergessen, dass die doch eher begrenzte Begeisterung an RE3 wohl letztlich erst zu dieser starken Veränderung der Serie geführt hat. Insofern bin ich sehr sicher, dass ein Remake oder wegen mir auch Reboot von RE 4-6 nicht wirklich weniger actionfokusiert wäre wie eben die Originale. Und da sind wir wieder bei: wer braucht das?
Abseits davon waren Teil 4 und 5 ja kommerziell durchaus erfolgreich (keine Ahnung, wie die Zahlen bei Teil 6 ausgesehen haben) - nur eben nicht unbedingt bei Fans der ersten 3 Teile. Wobei ich beispielsweise mich da etwas ausnehmen würde - ich fand die zwar nicht so überragend, aber auch nicht so "schlecht", dass man sie irgendwo streichen muss. Es war halt ein neues Konzept... nach 1-3 offenbar nötig, nach 4-6 offenbar mit 7 (bis 9? :D ) wieder nötig. Das funktioniert für manche, für andere halt nicht. Für mich ging die "zweite Trilogie" durchaus grundsätzlich in Ordnung, mein persönliches Low-Light war Teil 5. Das Teil 6 bei den meisten so auf die Schnauze gefallen ist, lag IMO weniger daran, dass das Spiel keine...
schrieb am