Resident Evil 3: Screenshots aus dem Remake und Resident Evil: Resistance durchgesickert

 
Resident Evil 3
Entwickler:
Release:
01.12.2000
30.05.2003
03.04.2020
17.03.2000
03.04.2020
03.04.2020
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Steam), Einzelhandel
Test: Resident Evil 3
80
Keine Wertung vorhanden
Test: Resident Evil 3
82
Keine Wertung vorhanden
Test: Resident Evil 3
82
Test: Resident Evil 3
82
Jetzt kaufen
ab 47,99€

Leserwertung: 90% [2]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Resident Evil 3
Ab 47.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Resident Evil 3: Screenshots aus dem Remake und Resident Evil: Resistance durchgesickert

Resident Evil 3 (Action-Adventure) von Virgin Interactive / Eidos / Capcom
Resident Evil 3 (Action-Adventure) von Virgin Interactive / Eidos / Capcom - Bildquelle: Virgin Interactive / Eidos / Capcom
Wer sich fragt, wie das kommende Remake von Resident Evil 3 unter visuellen Gesichtspunkten abschneiden wird, bekommt offenbar schon etwas früher als geplant einen Eindruck davon. Gematsu.com ist im Forum Resetera über einige Screenshots (hier geht es zu den Bildern) gestolpert, welche ursprünglich erst am morgigen 25. Februar zu den dann geplanten Previews hätten gezeigt werden sollen.

Auch Resident Evil Resistance ist zu sehen - also der asymmetrische Mehrspieler-Modus von Resident Evil 3 (Remake). Capcoms Action-Adventure erscheint am 3. April 2020 für PlayStation 4, Xbox One und PC (Steam).

Letztes aktuelles Video: Nemesis Trailer Remake

Quelle: Gematsu.com, Resetera.com

Kommentare

;sabienchen.unchained schrieb am
DitDit hat geschrieben: ?
25.02.2020 11:22
sabienchen hat geschrieben: ?
25.02.2020 11:10
DitDit hat geschrieben: ?
25.02.2020 08:14
Mehrmals durchgespielt hat man es ja für die Achievements, weil es verschiedene Challenges gab und das Spiel auch so relativ kurz ist.
Ich vergleiche mim Original.
Da ist der 3er nicht wirklich länger als der 2er. Es gibt nur mehr Schauplätze.
Den 2er musste 4x durchspielen um "alles gesehen zu haben" .. den 2er nur 1mal [evtl. kann man sagen 2x weil man das Labor im Original über 2 Wege betreten konnte].
Aber ja, dadurch, dass man Nemesis hoffentlich bekämpfen kann und es unterschiedliche Schwierigkeitsgrade gibt, hat es einen Wiederspielwert.
Ich bezweifel allerdings, dass ich den 3er über 10x durchspielen werde. [RE2 Remake hab ich mind. so häufig durchgespielt]
Beim 3er gehe ich aktuell eher von ca.3-5 Spieldurchgängen aus. [normal, Hardcore, S+Rang, Fight every Nemesis]
Gut aber warum mit dem Orignal vergleichen?
Du hast das Re2 Remake 10x durchgespielt dabei waren aber die Runs Leon A, Leon B, Claire A und Claire B aber eben nicht so unterschiedlich wie im Original sondern viel stärkeres Recycling. Und da ich denke das Re3 Remake eher in die Re2 Remake kerbe schlagen wird, sehe ich nicht warum da weniger Anreiz sein sollte für genau das gleiche Recycling.
Dazu muss RE3 nur Spielmodi zur Verfügung stellen wo du zb Carlos statt Jill spielst und schon hast du deine Leon - Claire Szenarien und wenn sie einen Schwierigkeitsgrad dazupacken der die Itempositionierungen etwas abändert hast du deine B-Szenarien.
Wissen wir noch nicht was genau kommen wird.
Genauso die Spieldauer. Wenn man weiß was man machen muss dauert ein Spieldurchgang in Re2Remake 2-3 Stunden. Wenn ein Re3Remake dafür 4-5 Stunden dauert dann kommt es auch wieder fast auf das gleiche hinaus wenn du bei RE2 4 Durchgänge und bei Re3 dafür dann nur 2 Durchgänge machst.
Inhaltsmäßig würde es mich auch gar nicht überraschen wenn man große Teile der Polizeistation die man für...
;sabienchen.unchained schrieb am
muecke-the-lietz hat geschrieben: ?
25.02.2020 09:15
sabienchen hat geschrieben: ?
24.02.2020 19:47
BTW.. gab bspw. Syphon Filter als 3rd Person Shooter auf der PS1 damals.. war ziemlich gut ;)
Es gab so einige 3rd Person Shooter vor Resi 4, nur haben die sich zum Großteil recht krüppelig gesteuert, und sich heute zum Teil fast unspielbar in meinen Augen. Max Payne war dann ein riesiger Sprung nach vorne, vor allem auch, was die Erzählung anbelangt, aber eben auch das spielerische mit der Bullet Time und wie sich das Spiel generell anfühlt. Und Resi 4 hat dann letztlich sehr viele Standards gesetzt, die du auch heute noch in dieser Art Spiel findest. Letztlich wirkt einiges auch so simpel und so logisch, dass man gar nicht auf die Idee kommt, dass es das vorher so in der Form noch nicht gab. Aber klar, das Genre an sich gab es auch schon vorher.
Klar, Syphon Filter war nur das erste, was mir bzgl. alter 3rd-Person Shooter eingefallen ist.
Hab da mit dem Taser bestimmt Stundenlang Leute gegrillt. ..^.^''
Max Payne aufm PC damals war auch hervorragend [ja, zu dem Zeitpunkt hat sabienchen noch aktiv PC gespielt..]
RE4 aufm Gamecube [bzw. ich habs auf PS2 damals gehabt] war allerdings nicht so meins.
Wie du selbst sagst, hatte es einen massiven Einfluss auf das Genre an sich, infos finden sich dazu online zu genüge.
Persönlich hat mir Code Veronica allerdings deutlich besser gefallen.
DitDit schrieb am
sabienchen hat geschrieben: ?
25.02.2020 11:10
DitDit hat geschrieben: ?
25.02.2020 08:14
Mehrmals durchgespielt hat man es ja für die Achievements, weil es verschiedene Challenges gab und das Spiel auch so relativ kurz ist.
Ich vergleiche mim Original.
Da ist der 3er nicht wirklich länger als der 2er. Es gibt nur mehr Schauplätze.
Den 2er musste 4x durchspielen um "alles gesehen zu haben" .. den 2er nur 1mal [evtl. kann man sagen 2x weil man das Labor im Original über 2 Wege betreten konnte].
Aber ja, dadurch, dass man Nemesis hoffentlich bekämpfen kann und es unterschiedliche Schwierigkeitsgrade gibt, hat es einen Wiederspielwert.
Ich bezweifel allerdings, dass ich den 3er über 10x durchspielen werde. [RE2 Remake hab ich mind. so häufig durchgespielt]
Beim 3er gehe ich aktuell eher von ca.3-5 Spieldurchgängen aus. [normal, Hardcore, S+Rang, Fight every Nemesis]
Gut aber warum mit dem Orignal vergleichen?
Du hast das Re2 Remake 10x durchgespielt dabei waren aber die Runs Leon A, Leon B, Claire A und Claire B aber eben nicht so unterschiedlich wie im Original sondern viel stärkeres Recycling. Und da ich denke das Re3 Remake eher in die Re2 Remake kerbe schlagen wird, sehe ich nicht warum da weniger Anreiz sein sollte für genau das gleiche Recycling.
Dazu muss RE3 nur Spielmodi zur Verfügung stellen wo du zb Carlos statt Jill spielst und schon hast du deine Leon - Claire Szenarien und wenn sie einen Schwierigkeitsgrad dazupacken der die Itempositionierungen etwas abändert hast du deine B-Szenarien.
Wissen wir noch nicht was genau kommen wird.
Genauso die Spieldauer. Wenn man weiß was man machen muss dauert ein Spieldurchgang in Re2Remake 2-3 Stunden. Wenn ein Re3Remake dafür 4-5 Stunden dauert dann kommt es auch wieder fast auf das gleiche hinaus wenn du bei RE2 4 Durchgänge und bei Re3 dafür dann nur 2 Durchgänge machst.
Inhaltsmäßig würde es mich auch gar nicht überraschen wenn man große Teile der Polizeistation die man für RE2Remake schon erstellt hat für den 3er...
;sabienchen.unchained schrieb am
DitDit hat geschrieben: ?
25.02.2020 08:14
Mehrmals durchgespielt hat man es ja für die Achievements, weil es verschiedene Challenges gab und das Spiel auch so relativ kurz ist.
Ich vergleiche mim Original.
Da ist der 3er nicht wirklich länger als der 2er. Es gibt nur mehr Schauplätze.
Den 2er musste 4x durchspielen um "alles gesehen zu haben" .. den 2er nur 1mal [evtl. kann man sagen 2x weil man das Labor im Original über 2 Wege betreten konnte].
Aber ja, dadurch, dass man Nemesis hoffentlich bekämpfen kann und es unterschiedliche Schwierigkeitsgrade gibt, hat es einen Wiederspielwert.
Ich bezweifel allerdings, dass ich den 3er über 10x durchspielen werde. [RE2 Remake hab ich mind. so häufig durchgespielt]
Beim 3er gehe ich aktuell eher von ca.3-5 Spieldurchgängen aus. [normal, Hardcore, S+Rang, Fight every Nemesis]
DitDit schrieb am
TheoFleury hat geschrieben: ?
25.02.2020 09:11
Was ich bisher gesehen habe ist es gleichbleibende Qualität gegenüber dem RE2 Remake mit grafischer Verbesserung (Logisch)
Etwas Angst macht mir das es eventuell actionlastiger wird und, eigentlich unwichtiger, die Zombie-Brutalität des zweiten Teils runterschraubt.
Die Actionlastigkeit macht mir am meisten Sorge und das Nemesis übergreifend wird...Fand den Verfolgungs Terror im Remake mit Mr X teilweise sehr stressig (Im Original kam er kaum vor, das fand ich besser). Habe Angst das Nemesis im Remake zum Hide and Seek oder Verfolger Terror mutiert und der eigentliche Fokus aus dem Auge verloren wird.....Bin sehr gespannt wie Capcam den dritten Teil interpretiert und in die moderne transferiert.
Also wer MR.X die schnarchkrücke die wie eine Schnecke hinterdir hergestampft ist als stressig fand der wird Nemesis überhaupt nicht mögen :lol:
Der war schon im Original viel psychopatischer drauf als MR.X.
Er sprintet dir hinterher, taucht viel öfter auf, hat Attacken aus dem laufen heraus, kann dich packen und durch den Raum werfen, benutzt Raketenwerfer und andere Waffen :ugly:
Aber ein großer Unterschied zum Original Re3 Nemesis und Mr.X Remake ist, das man Nemesis bekämpfen konnte. Wenn man ihm genug schaden zugefügt hat, was schon gut Munition und teilweise Lebensenergie und somit Heilitems gekostet hat, hat er ein Bauteil für eine Waffe gedroppt und man hatte zumindest eine Zeit lang Ruhe vor ihm, bis er beim nächsten Storycheckpoint wieder da war. Falls man ihn nicht bekämpft hat, war er aber schon sehr aufdringlich und hat dich echt lange überallhin verfolgt, teilweise sogar in Saverooms rein :D
Actionreicher war das Original schon. Nur um mal einzelne Stichpunkte zu nennen: Maschinengewehr im Startinventar, größere Zombiemengen schon in den Startgebieten, Straßenkrieg im Intro (inklusiver Granaten die rumgeworfen werden), explodierende Gebäude, entgleisende Bahnen, abstürzende Hubschrauber, action Man Nemesis und vieles mehr.
schrieb am