Electronic Arts: Star Wars Jedi schlägt Erwartungen; Rekord für Madden 20; FIFA 20 weiter stark

 
Electronic Arts
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Geschäftsbericht (Q3/FY20): Star Wars Jedi schlägt Erwartungen; Rekord für Madden 20; FIFA 20 weiter stark

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Electronic Arts hat den Geschäftsbericht für Oktober bis Dezember 2019 vorgelegt. Der Publisher spricht von einem "exzellenten Quartal". Star Wars Jedi: Fallen Order hat die eigenen Erwartungen übertroffen, und zwar deutlich. Der Publisher rechnet derzeit mit ungefähr zehn Millionen Verkäufen bis Ende März 2020. Bislang wurden mehr als acht Mio. Einheiten abgesetzt. Die vorherige Prognose lag bei sechs bis acht Millionen verkauften Exemplaren bis Ende März 2020. Der große Erfolg soll die Nachfrage nach hochqualitativen, storybasierten Spielen unterstreichen. Bei der Konferenz mit Investoren erklärte die Führungsetage kryptisch, dass sie die Star-Wars-Lizenz in Zukunft weiter ausschöpfen und die Spiele einem breiteren Publikum zugänglich machen möchte. Mehr Einzelspieler-Titel könnten neben Live-Service-Games auch in Planung sein (Star Wars Jedi: Fallen Order 2 soll bereits das grüne Licht bekommen haben). Auch Star Wars Battlefront 2 würde sich dank der anhaltenden Update-Versorgung weiterhin gut verkaufen.

Die dritte Season von Apex Legends war erfolgreicher als die zweite Season. Der Battle-Royale-Shooter soll im Laufe dieses Jahres noch in China und auf weiteren Plattformen (Android und iOS; weltweit) veröffentlicht werden.


Madden NFL 20 ist zum erfolgreichsten Spiel der langjährigen Reihe geworden. FIFA 20 behauptet sich ebenfalls sehr gut. Die Anzahl der gespielten FIFA-Ultimate-Team-Matches stieg im Jahresvergleich um 40 Prozent. Das Fußballspiel ist der meistgenutzte Titel derjenigen, die über ein EA/Origin-Access-Abo verfügen. In Asien ist die Beliebtheit von FIFA Online rasant gestiegen. Die Sims 4 hat derweil die 20 Millionen-Spieler-Marke übertroffen.

49 Prozent der von Electronic Arts vertriebenen Vollversionen auf PlayStation 4 und Xbox One wurden in digitaler Form abgesetzt. Außerdem ist der Publisher sehr zufrieden mit dem Absatz auf Nintendo Switch, vor allem weil viele Spieler eine Switch neben einer PS4 oder einer Xbox One besitzen würden. Sie überlegen, ob sie mehr Spiele auf die Plattform bringen möchten, aber sie seien vorsichtig, weil die richtig großen Verkaufserfolge nur aus dem Hause Nintendo stammen würden. Konkretere Angaben wurden nicht gemacht.

Von April 2020 bis März 2021 möchte der Publisher vier Sportspiele (inkl. FIFA und Madden), vier andere "große Titel", vier Spiele von Drittherstellern oder Indie-Entwicklern sowie zwei Mobile-Games (Soft Launch) veröffentlichen (wir berichteten). Das nächste Battlefield soll erst im übernächsten Geschäftsjahr erscheinen (April 2021 bis März 2022). Die neuen Konsolen sollen ebenfalls unterstützt werden. Die eigenen Esports-Ambitionen sollen auf vier Spiele-Reihen ausgeweitet werden. Auch nicht näher erläuterte Remaster von "Fan-Lieblingen" befinden sich in Entwicklung.

Electronic Arts hat im dritten Quartal (Oktober bis Dezember 2019) des laufenden Geschäftsjahres (April 2019 bis März 2020) einen Umsatz von 1,593 Mrd. Dollar erzielt (Vorjahr: 1,289 Mrd. Dollar). Der Nettogewinn stieg von 262 Mio. Dollar auf 346 Mio. Dollar.

Quelle: EA

Kommentare

SethSteiner schrieb am
nawarI hat geschrieben: ?
03.02.2020 10:39
Shelby von Girlfriend Reviews auf Youtube sagt es eigentlich schon richtig:
"Fall Order erfüllt nicht die hohen Standards, die wir in dieser Industrie gewohnt sind und ein kleiner Schritt in die Richtige Richtung reicht nicht, wenn die Industrie ansonsten einen riesigen Schritt nach vorne gemacht hat. Aber es ist das beste Star Wars Spiel seit Jahren, also 10 von 10!!"
Ich weiß nicht aber wer Defizite erkennt und dann trotzdem Wertung "makellos" benutzt, sollte vielleicht Abstand davon nehmen ein Wertungssystem zu nutzen. Das hier ist so jedenfalls nicht richtig sondern.. na ja, blöd und inkonsequent.
Nico Ramone schrieb am
TheoFleury hat geschrieben: ?
02.02.2020 05:49
Madden 20 Rekord? Verflucht und zugenäht die dunklen Schatten werden immer länger und Konsumenten immer...Naja! :roll:
Ich seh das ganz anders. Believe the Hype :D
nawarI schrieb am
"Bekannte Elemente gut umgesetzt" ist eigentlich ein gängiger Standard bei vielen guten Videospielen. "Lieber gut geklaut als schlecht erfunden" - ein paar der besten Spiele, die ich kenne, wurden nach diesem Motto erstellt. Fallen Order scheint da schon vieles besser zu machen, als man es einem Lizenzspiel zutraut.
Mittlerweile dürfte das Spiel auch gesund-gepatchet sein. Da kann ich auch endlich mal einsteigen.
Shelby von Girlfriend Reviews auf Youtube sagt es eigentlich schon richtig:
"Fall Order erfüllt nicht die hohen Standards, die wir in dieser Industrie gewohnt sind und ein kleiner Schritt in die Richtige Richtung reicht nicht, wenn die Industrie ansonsten einen riesigen Schritt nach vorne gemacht hat. Aber es ist das beste Star Wars Spiel seit Jahren, also 10 von 10!!"
BMTH93 schrieb am
"Bei der Konferenz mit Investoren erklärte die Führungsetage kryptisch, dass sie die Star-Wars-Lizenz in Zukunft weiter ausschöpfen und die Spiele einem breiteren Publikum zugänglich machen möchte. Mehr Einzelspieler-Titel könnten neben Live-Service-Games auch in Planung sein (Star Wars Jedi: Fallen Order 2 soll bereits das grüne Licht bekommen haben). Auch Star Wars Battlefront 2 würde sich dank der anhaltenden Update-Versorgung weiterhin gut verkaufen."
Wow, welch eine Erkenntnis. Diese hochintelligenten Menschen in der EA-Chefetage haben endlich verstanden, dass man mit Star Wars ordentlich Geld verdienen kann. :lol:
TheoFleury schrieb am
Madden 20 Rekord? Verflucht und zugenäht die dunklen Schatten werden immer länger und Konsumenten immer...Naja! :roll:
schrieb am