Assetto Corsa Competizione: Early Access wird Ende Mai beendet - 4Players.de

 
Simulation
Entwickler:
Publisher: 505 Games
Release:
29.05.2019
Jetzt kaufen
ab 31,49€
Spielinfo Bilder Videos

Assetto Corsa Competizione
Ab 31.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Assetto Corsa Competizione: Early Access wird Ende Mai beendet

Assetto Corsa Competizione (Rennspiel) von 505 Games
Assetto Corsa Competizione (Rennspiel) von 505 Games - Bildquelle: 505 Games
Assetto Corsa Competizione wird am 29. Mai 2019 den Early Access auf PC (Steam) hinter sich lassen. Das offizielle Spiel der Blancpain GT Series von Kunos Simulazioni und 505 Games wird für 44,99 Euro erhältlich sein. Die aktuelle Early-Access-Version ist für den gleichen Preis erhältlich. Das Veröffentlichungsdatum wurde während einer Presseveranstaltung auf dem Monza Circuit im Rahmen der SRO E-Sport GT Series bekanntgegeben - der neuen E-Sport Meisterschaft, die aus der Partnerschaft zwischen Kunos Simulazioni und SRO mit Unterstützung von Pirelli und AK Informatica entstanden ist.

"Wir sind uns der Vorteile des Steam Early Access-Programms bewusst und haben mit Assetto Corsa Competizione die Interaktion mit der Community in dieser entscheidenden Phase weiter verbessert, auch dank eines vorab festgelegten Veröffentlichungsplans, der es sowohl Entwicklern als auch Early Adoptern ermöglicht hat, sich nach und nach auf bestimmte Inhalte und Funktionen zu konzentrieren. Diese Synergie hat es uns ermöglicht, während der Entwicklungsphase Änderungen, Ergänzungen und Verbesserungen vorzunehmen, so dass diese bereits in unserem 1.0-Release im Mai enthalten sind und nicht erst später hinzugefügt werden, was ein noch besseres Fahr- und Spielerlebnis garantiert. Die Bildergalerie, die wir mit dieser Ankündigung veröffentlichen, wurde nicht von unserem Studio realisiert, sondern direkt von unseren Spielern erstellt. Sie soll nicht nur die visuelle Qualität und unbedingte Aufmerksamkeit für Details hervorheben, sondern auch den essentiellen Beitrag und die Unterstützung zeigen, die unsere Community seit Jahren leistet", so Marco Massarutto, Mitbegründer, Marken- und Produktmanager von Kunos Simulazioni. "Der Start von Version 1.0 wird eine sehr wichtige Etappe, aber sicher nicht der Schlusspunkt von Assetto Corsa Competizione sein; es wird in Zukunft einige Überraschungen geben, die eine Langlebigkeit garantieren, wie sie eine so anspruchsvolle Simulation und eine so leidenschaftliche Community verdient hat."

Letztes aktuelles Video: Launch Date Announcement


Folgende Features heben die Entwickler hervor:
  • "Mehrspieler- und Einzelspieler-Modi: Assetto Corsa Competizione wird über ein fortschrittliches Rangsystem verfügen, das sowohl die individuelle Leistung als auch das Fahrverhalten bewertet, die fairsten Fahrer belohnt und das Fairplay bei Online-Wettbewerben fördert. Die effektive Matchmaking-Funktion stellt sicher, dass die Spieler sich mit Gegnern mit ähnlichen Fähigkeiten messen und leicht Online-Rennen finden, an denen sie teilnehmen können. Die Ranglisten ermöglichen es den Spielern, die Leistung in einer Runde mit Fahrern aus der ganzen Welt mit den gleichen Fahrzeug-, Strecken- und Wetterbedingungen zu vergleichen. Der Karriere-, Championship- und Freispielmodus bietet ein komplettes und anpassbares Spielerlebnis, das für Spieler aller Fähigkeitsstufen geeignet ist.
  • Championship- und Karriere-Modi: Assetto Corsa Competizione wird einen brandneuen Karrieremodus beinhalten, der in Zusammenarbeit mit Lamborghini Squadra Corse und dem offiziellen Fahrer Mirko Bortolotti - Gewinner der Blancpain GT Series 2017 - entwickelt wurde. Er wird die Spieler an die ersten Fahrversuche heranführen und ihnen wertvolle Anregungen geben, wie sie ihr Abenteuer in der Blancpain GT Series beginnen können. Dieser Modus ermöglicht es den Anwendern, ihr eigenes Rennteam zu bilden, das alle Fahrtests und Rennwochenenden mit einem erstaunlichen Maß an Realismus und dem Ziel eines jeden Profifahrers durchführt - dem Sieg. Der Championship-Modus ermöglicht es, die Blancpain GT Series virtuell im Anzug eines offiziellen Fahrers zu erleben. 
  • Realistische Wetterbedingungen: Assetto Corsa Competizione wird Wettbewerbe verschiedener Dauer beinhalten - von Sprint-60'-Rennen bis hin zum berühmten Spa-24-Stunden-Ausdauer-Rennen. Hierbei haben die Spieler die Möglichkeit, während des gesamten Rennens unterschiedliche Wetterbedingungen zu erleben, was die Sichtbarkeit auf der Strecke und das Fahrverhalten beeinflusst. Dies wird wesentlich dazu beitragen, Rennen zu erschaffen, die immer anders sind und deren Ergebnisse nie völlig voraussagbar sind.
  • Rennstrecken so authentisch wie nie: Dank der LaserScan-Technologie wird jede offizielle Rennstrecke mit höchster Präzision nachgebildet - alle Curbs und Details entsprechen haargenau den realen Pendants und garantieren ein so realitätsnahes Spielerlebnis wie nie zuvor.
  • Fortschrittliche Grafik und Audio-Effekte: Die Unreal Engine 4 garantiert eine fotorealistische Wiedergabe und akkurate Darstellung von Umgebung, Fahrzeugmaterial und Wetterbedingungen. Dank des Mehrkanal-Audio-Samplings von echten GT-Fahrzeugen vermittelt das Spiel eine fesselnde und eindringliche akustische Atmosphäre und realistische Umgebungseffekte."

Quelle: 505 Games

Kommentare

Vendetta192 schrieb am
Gerne doch ;) Du solltest halt nur bedenken, dass beide Spiele eben einen unterschiedlichen Fokus haben, aber das wird dir sicherlich bewusst sein. Ist halt schwierig zu vergleichen, dass eine ist eine Simulation im GT3 Bereich, dass andere geht mehr in den Simcade Rally Bereich.
Ist Dirt Rally überhaupt Simcade? Ich hab die Serie ewig nicht mehr gespielt, aber damals war es ein gesunder Mix aus beidem.
DonDonat schrieb am
Vendetta192 hat geschrieben: ?
16.04.2019 00:53
Also ich spiel ACC jetzt seit Release 0.60, hab um die 30 Stunden Spielzeit auf der Uhr und muss gestehen, dass es mittlerweile (0.72) sehr gut läuft. [...]
Ich bedanke mich für deinen ausführlichen Eindruck :)
Aktuell hadere ich noch zwischen Dirt Rally 2 und Competizione, da mir PC2 einfach nicht zugesagt hat...
Vendetta192 schrieb am
Koboldx hat geschrieben: ?
16.04.2019 01:28
Performance soll doch noch immer nicht zu gebrauchen sein, für mich als VR Racer halte ich abstand von dem Spiel bis sich die Lage ändert.
Ich brauch mindestens 90fps und will nicht mit ASW und 45fps und latenz problemen fahren müssen, weil der Entwickler zu faul ist die sein Spiel ordentlich zu optimieren.
Solange sich nichts ändert bleibt Project Cars2 die Nummer Eins
Also ich weiß nicht welches Build du als letztes gespielt hast, aber seit 0.72 hat sich die Performance deutlich verbessert. Ich habe mit meiner GTX1070 einen deutlichen Boost bei den FPS bekommen, so dass ich jetzt auf Epic Settings an meine ~80 FPS kratze. Als Vergleich, vor 0.72 war hier bei 50 FPS Schluss.
Und PC2 ist ja wohl keine Referenz. PC2 macht auch mir viel Spaß, spiele ich selber heute noch, aber AC spielt dann doch in einer etwas anderen Liga. Die Fahrphysik mal außen vor, aber gerade das neue Ranking System gefällt mir persönlich sehr gut. Zwar noch nicht auf dem Niveau eines iRacing, aber durchaus motivierend. Competitive kann ich ja wohl bei PC2 komplett streichen, zu mindestens wenn ich ein Ranking System haben möchte, welches direkt im Spiel integriert ist.
Also, wie gesagt: Seit 0.72 hat sich bei der Performance deutlich etwas getan.
Vin Dos schrieb am
Selbst in VR...PCars im Leben nicht. So ne jämmerliche Physik brauch man weder so noch so. Allein die Mods für Assetto reißen es raus.
Koboldx schrieb am
Performance soll doch noch immer nicht zu gebrauchen sein, für mich als VR Racer halte ich abstand von dem Spiel bis sich die Lage ändert.
Ich brauch mindestens 90fps und will nicht mit ASW und 45fps und latenz problemen fahren müssen, weil der Entwickler zu faul ist die sein Spiel ordentlich zu optimieren.
Solange sich nichts ändert bleibt Project Cars2 die Nummer Eins
schrieb am