Spyro Reignited Trilogy: Erscheint Anfang September für PC und Switch - 4Players.de

 
Action-Adventure
Publisher: Activision
Release:
03.09.2019
13.11.2018
03.09.2019
13.11.2018
Test: Spyro Reignited Trilogy
Test: Spyro Reignited Trilogy
Test: Spyro Reignited Trilogy
Test: Spyro Reignited Trilogy

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Spyro Reignited Trilogy erscheint Anfang September für PC und Switch

Spyro Reignited Trilogy (Action) von Activision
Spyro Reignited Trilogy (Action) von Activision - Bildquelle: Activision
Die Spyro Reignited Trilogy wird am 3. September 2019 auch für PC (Steam) und Switch erscheinen, dies hat Activision Blizzard mittlerweile bestätigt. Die Switch-Umsetzung wurde bei Toys for Bob entwickelt. Die PC-Version entstand bei Iron Galaxy. 4K-Auflösung und eine unbegrenzte Bildwiederholrate werden auf PC versprochen.

Die Trilogie besteht aus Spyro the Dragon, Spyro 2: Ripto's Rage! sowie Spyro: Year of the Dragon. Die Trilogie bietet laut Activision Blizzard mehr als 100 Levels, optimierte Belohnungssequenzen, Spyros exzentrische Freunde (darunter die Libelle Sparx, Jäger, Sheila, Agent 9 und Wachtmeister Byrd), verbesserte Steuerung und aufpolierte HD-Grafik.

Spyro Reignited Trilogy ist bisher für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Zum Test: Angefeuert vom Erfolg der Crash Bandicoot N.Sane Trilogy hat Activision im hauseigenen Archiv gewühlt und eine weitere PSone-Serie gefunden. Ob der Drache Spyro, den meisten wohl eher durch seinen Auftritt in Skylanders in jüngerer Erinnerung, auch 20 Jahre nach seiner Premiere noch eine gute Figur macht, klären wir im Test der Neuauflage.

Letztes aktuelles Video: Video-Fazit

Quelle: Activision Blizzard

Kommentare

Mr. Hunter schrieb am
Ich traue Activision alles zu. Die könnten Skins und so einen Kram ins Spiel packen und dann go. Das ist zum Beispiel auch ein Vorteil von Gog. Kommen hier Änderungen, die der Spieler nicht will gibts einen Rollback auf den vorherigen Stand und gut ist.
Scorplian schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
29.08.2019 16:53
Das Verdächtigste an CTR war eigentlich der Publisher, den sich das Spiel mit Spyro teilt :/
Also auch wenn ich ich bei CTR in diesem Punkt enttäuscht wurde, gibt es einfach Null Indizien, dass dies bei Activision der Regelfall ist. Besonders bzgl. SP Titel.
Bei Actvisions hauseigenen Titeln (also ohne Blizzard), wüsste ich diesbzgl. nämlich nur CoD, Destiny und das letzte Guitar Hero
Aber so ganz ernst meintest du das wohl auch nicht ^^'
Aber Spaß beiseite:
(heißt nicht, dass ich weitere Shitmoves von Activi$ion ausschließe!)
yopparai hat geschrieben: ?
29.08.2019 16:53
Bei CTR war das übel, weil man ohne Patch den Onlinemodus vergessen kann. Spyro sollte aber doch Singleplayer sein, entsprechend müsste man einem solchen Patch, sollte er denn wirklich kommen, auch leichter ausweichen können, oder?
Bei nachträglichem Einfügen, ja.
...
Wow, hätte nich gedacht dass es einen winzigen Vorteil bei diesem nachträglichen Einfügen gibt ... :|
yopparai schrieb am
Das Verdächtigste an CTR war eigentlich der Publisher, den sich das Spiel mit Spyro teilt :/
Aber Spaß beiseite: Bei CTR war das übel, weil man ohne Patch den Onlinemodus vergessen kann. Spyro sollte aber doch Singleplayer sein, entsprechend müsste man einem solchen Patch, sollte er denn wirklich kommen, auch leichter ausweichen können, oder?
Scorplian schrieb am
Mr. Hunter hat geschrieben: ?
29.08.2019 08:09
Ich sage eher solange nicht klar ist, ob Microtransactionen auch nach Release hinzugefügt werden wird es nicht gekauft.
Ich sage das mal mit äußerster Vorsicht, da ich bei CTR auch anfangs nicht davon ausging :?
Spyro hat nichts zum Freischalten, daher müssten für nachträgliche MTAs das ganze Spiel abgeändert werden.
CTR hatte ja hingegen schon ein ziemlich verdächtiges Design bzgl. des Ingame Shops.
schrieb am