Verkaufscharts: USA: November 2017: Bester PS4-Monat überhaupt; Xbox führt beim Umsatz; Call of Duty dominiert

 
Verkaufscharts: USA
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: Diverse
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Verkaufscharts USA November 2017: Bester PS4-Monat überhaupt; Xbox führt beim Umsatz; Call of Duty dominiert

Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse
Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse - Bildquelle: Diverse
Das US-Marktforschungsunternehmen NPD Group hat die vollständigen Hardware- und Software-Verkaufscharts für den November 2017 veröffentlicht. Der November ist in der Regel der verkaufsstärkste Monat des Jahres im Gaming-Bereich. Insgesamt wurden 2,68 Mrd. Dollar für Spiele-Hardware und -Software ausgegeben; 30 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Ausgaben für Konsolen-Hardware stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 52 Prozent auf 1,1 Mrd. Dollar. Die meistverkaufte Konsole war die PlayStation 4 (inkl. PS4 Pro). Der November 2017 ist zugleich der beste Verkaufsmonat (auf Basis der Anzahl der Verkäufe) der PS4 seit der Markteinführung 2013. Während Sony die größte Anzahl an Konsolen abgesetzt hat, liegt Microsoft mit der Xbox One (inkl. Xbox One X) beim generierten Umsatz in Führung. Aber auch Nintendo Switch hat stark zur Steigerung der Konsolen-Hardware-Verkäufe beigetragen, heißt es. Konkretere Daten wurden nicht genannt. Auch die Zubehörverkaufe (gerade bei Controllern) legten um 11 Prozent zu.

Betrachtet man die Hardware-Verkäufe des gesamten Jahres (Januar bis November 2017), so liegt die Steigerung im Vorjahresvergleich bei 27 Prozent (auf 3,4 Mrd. Dollar). Als Hauptwachstumstreiber gelten hauptsächlich Nintendo Switch, Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System und PlayStation 4.

Die Ausgaben für Spiele-Software stiegen im Vergleich zum November 2016 um 19 Prozent auf 1,2 Mrd. Dollar. Call of Duty: WW2 (Release: 03.11.2017) legte den erfolgreichsten Start eines Call-of-Duty-Spiels seit Call of Duty: Black Ops 2 hin. Der aktuelle Ableger der Serie ist zugleich zum erfolgreichsten Spiel des Jahres aufgestiegen. Keine andere Spiele-Serie generierte mehr Umsatz seit dem Start der Datenerfassung. Auch Assassin's Creed Origins schlägt sich wacker und hat bisher mehr Umsatz gemacht, als Assassin's Creed Rogue (2014), Assassin's Creed Unity (2014) und Assassin's Creed Syndicate (2015) - nur an Assassin's Creed 4: Black Flag kam Origins noch nicht vorbei. Die Verkäufe von Rennspielen haben sich im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht. Shooter-Titel legten um 30 Prozent und Sportspiele um 26 Prozent. Die Daten basieren auf dem Umsatz der verkauften Produkte im Einzelhandel und von ausgewählten Digitalvertriebsplattformen (PlayStation Store, Xbox Store). Die Verkäufe aus dem Battle.net-Shop fehlen beispielsweise.

Laut Sarah E. Needleman hat sich Call of Duty: WW2 über 4,4 Millionen Mal für PC, PlayStation 4 und Xbox One verkauft (ohne Downloadverkäufe; nur Einzelhandel). Star Wars Battlefront 2, das am 14. November 2017 erschien, verkaufte sich ungefähr 882.000 Exemplare Mal (ohne Downloadverkäufe; nur Einzelhandel).

Top 20: Software-Verkaufscharts in den USA im November 2017
  1. Call of Duty: WW2
  2. Star Wars: Battlefront 2
  3. Assassin's Creed: Origins
  4. NBA 2K18
  5. Madden NFL 18
  6. Super Mario Odyssey (ohne Digitalverkäufe)
  7. FIFA 18
  8. Need for Speed: Payback
  9. Destiny 2 (ohne Battle.net-Verkäufe)
  10. Pokémon: Ultra Sun (ohne Digitalverkäufe)
  11. Pokémon: Ultra Moon (ohne Digitalverkäufe)
  12. Mittelerde: Schatten des Krieges
  13. Grand Theft Auto 5
  14. The Sims 4
  15. The Legend of Zelda: Breath of the Wild (ohne Digitalverkäufe)
  16. Mario Kart 8 (ohne Digitalverkäufe)
  17. Wolfenstein 2: The New Colossus (ohne Digitalverkäufe)
  18. South Park: The Fractured But Whole
  19. WWE 2K18
  20. Just Dance 2018

Top 10: Software-Verkaufscharts in den USA von Januar bis einschließlich November 2017
  1. Call of Duty: WW2
  2. Destiny 2 (ohne Battle.net-Verkäufe)
  3. NBA 2K18
  4. Madden NFL 18
  5. Ghost Recon: Wildlands
  6. The Legend of Zelda: Breath of the Wild (ohne Digitalverkäufe)
  7. Grand Theft Auto 5
  8. For Honor
  9. Injustice 2
  10. Horizon Zero Dawn
Quelle: NPD Group, Venturebeat

Kommentare

Wigggenz schrieb am
Gesichtselfmeter hat geschrieben: ?
15.12.2017 15:02
BTW: was ist eigentlich aus Kattamattakakka geworden? Hat der Astro-Physik fertig studiert? Oder einfach Alt-account und den Emoji gewechselt?
Zur News: ja fein, läuft bei allen.
Also den vermisse ich schon fast mit seinen AAACOD-Holzlatten-Gameplay-Tiraden :D
VincentValentine schrieb am
Kya hat geschrieben: ?
17.12.2017 05:36
VincentValentine hat geschrieben: ?
17.12.2017 01:36
Pommern hat geschrieben: ?
15.12.2017 11:27
GT Sports nicht mal in den Top 20, obwohl das verramscht wurde. Auch sonst keine Exklusivtitel abseits von Nintendo. Der übliche Brei der großen Thirds dominiert.
Welche Exklusivtitel kamen denn in den Monaten Oktober und November raus, abseits von Gran Turismo das hautpsächlich in Europa erfolgreich ist (oder zumindest war) ? Hab ich was übersehen?
abseits davon:
Top 10: Software-Verkaufscharts in den USA von Januar bis einschließlich November 2017
1.Call of Duty: WW2
2.Destiny 2 (ohne Battle.net-Verkäufe)
3.NBA 2K18
4.Madden NFL 18
5.Ghost Recon: Wildlands
6.The Legend of Zelda: Breath of the Wild (ohne Digitalverkäufe)
7.Grand Theft Auto 5
8.For Honor
9.Injustice 2
10.Horizon Zero Dawn
Nintendo rules
In der Tat !
Sehr beeindruckend
JohnDoe1234567 schrieb am
VincentValentine hat geschrieben: ?
17.12.2017 01:36
Pommern hat geschrieben: ?
15.12.2017 11:27
GT Sports nicht mal in den Top 20, obwohl das verramscht wurde. Auch sonst keine Exklusivtitel abseits von Nintendo. Der übliche Brei der großen Thirds dominiert.
Welche Exklusivtitel kamen denn in den Monaten Oktober und November raus, abseits von Gran Turismo das hautpsächlich in Europa erfolgreich ist (oder zumindest war) ? Hab ich was übersehen?
abseits davon:
Top 10: Software-Verkaufscharts in den USA von Januar bis einschließlich November 2017
1.Call of Duty: WW2
2.Destiny 2 (ohne Battle.net-Verkäufe)
3.NBA 2K18
4.Madden NFL 18
5.Ghost Recon: Wildlands
6.The Legend of Zelda: Breath of the Wild (ohne Digitalverkäufe)
7.Grand Theft Auto 5
8.For Honor
9.Injustice 2
10.Horizon Zero Dawn
Nintendo rules
VincentValentine schrieb am
Pommern hat geschrieben: ?
15.12.2017 11:27
GT Sports nicht mal in den Top 20, obwohl das verramscht wurde. Auch sonst keine Exklusivtitel abseits von Nintendo. Der übliche Brei der großen Thirds dominiert.
Welche Exklusivtitel kamen denn in den Monaten Oktober und November raus, abseits von Gran Turismo das hautpsächlich in Europa erfolgreich ist (oder zumindest war) ? Hab ich was übersehen?
abseits davon:
Top 10: Software-Verkaufscharts in den USA von Januar bis einschließlich November 2017
1.Call of Duty: WW2
2.Destiny 2 (ohne Battle.net-Verkäufe)
3.NBA 2K18
4.Madden NFL 18
5.Ghost Recon: Wildlands
6.The Legend of Zelda: Breath of the Wild (ohne Digitalverkäufe)
7.Grand Theft Auto 5
8.For Honor
9.Injustice 2
10.Horizon Zero Dawn
johndoe1197293 schrieb am
NomDeGuerre hat geschrieben: ?
15.12.2017 13:15
psychodrifter88 hat geschrieben: ?
15.12.2017 13:07
Ich lach mich weg :D
Troll antwortet Troll...
:D
Aber alter Schwede! Da sag mal einer, Konsolen seien tot...
Da kommt mir die Idee für einen Film, ich würde ihn Human Centipede nennen.
Bild
schrieb am