Verkaufscharts: USA: September 2018: Spider-Man & PS4 in Führung; AC Odyssey, Forza und NBA 2K19 starten stark

 
Verkaufscharts: USA
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: Diverse
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Verkaufscharts: USA - September 2018: Spider-Man und PS4 in Führung; AC Odyssey, Forza und NBA 2K19 stark

Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse
Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse - Bildquelle: Diverse
Im September 2018 wurden in den USA ungefähr 1,376 Milliarden Dollar für Computer- und Videospiele (Hardware, Software und Zubehör) ausgegeben - eine Steigerung um sieben Prozent im Vergleich zum September 2017. Während sich Hardware- und Software-Umsätze kaum veränderten, stieg vor allem der Umsatz mit Zubehör deutlich an. Datenquellen: NPD Group via Resetera und Venturebeat.

Hardware

Die Ausgaben für Hardware im September 2018 sanken im Vergleich zum Vorjahr um drei Prozent auf 306 Millionen Dollar. Während die PlayStation 4 und die Xbox One jeweils zulegen konnten, wurden Rückgänge bei allen anderen Plattformen gemeldet. Insgesamt sind in diesem Jahr aber die Hardware-Ausgaben im Vergleich zu 2017 (bis Ende September) um 18 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar gestiegen, vor allem durch Xbox One, PlayStation 4 und Plug-n-Play-Geräte wie NES Classic und SNES Classic.

Die meistverkaufte Konsole im besagten Monat war die PlayStation 4 - sowohl bei der Stückzahl als auch beim Dollar-Umsatz. Geräte aus der PS4-Familie erzielten im September den höchsten Absatz für eine Nicht-Plug-n-Play-Konsole seit 2014. Das meistverkaufte Hardwareprodukt des Monats war die PS4 Slim 1 TB. Betrachtet man das Gesamtjahr, so liegt die Sony-Konsole ebenfalls auf der Pole Position.

Der Hardware-Umsatz mit Xbox-One-Konsolen wuchs im September um mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und ist im bisherigen Jahresverlauf um mehr als 60 Prozent gestiegen. Die meistverkaufte Xbox-Konsole in diesem Jahr ist die Xbox One X 1 TB Black.

Zubehör

Ein neues Allzeithoch gab es beim Umsatz mit Zubehör und "Game Cards" (323 Mio. Dollar; Steigerung um 43 Prozent). Erstmalig seit der Erhebung der Daten sind die Ausgaben für "Game Cards" (Spielzeit-Karten, Guthaben-Karten für digitale Dienste etc.) höher als für Zubehör (Controller, Headsets etc.).

Software

Die durch den Verkauf von Spiele-Software auf PC und Konsolen erzielten Umsätze veränderten sich im Vergleich im Vorjahr kaum. Im September 2018 wurden 747 Mio. Dollar umgesetzt.

Marvel's Spider-Man erzielte den höchsten Umsatz im ersten Monat für einen exklusiven PlayStation-Titel in der gesamten PlayStation-Geschichte. Laut der NPD Group ist es der siebtgrößte Launch, der jemals von einem Spiel auf einer PlayStation-Plattform erreicht wurde (Multi-Plattform-Titel wie z. B.  Call of Duty eingeschlossen). Das Spiel erreichte höhere Dollarumsätze als jedes andere Spiel in diesem Jahr und ist schon jetzt der drittbestverkaufte Titel des Jahres 2018. Auch die Verkaufsrekorde aller anderen Spider-Man-Spiele wurden geschlagen.

NBA 2K19 debütiert als Nummer 2 der meistverkauften Spiele des Monats und belegt in den Jahrescharts sofort den fünften Platz. NBA 2K19 erzielte den höchsten Dollar-Umsatz aller Spiele im gesamten Sport-Genre im Launch-Monat seit Beginn der Datenerfassung der NPD Group im Jahr 1995. NBA 2K19 ist das meistverkaufte Sportspiel des Jahres 2018.

Forza Horizon 4 sorgte für den besten Monatsumsatz in der Geschichte der Forza-Reihe. Es ist zugleich der größte Verkaufsstart für ein Rennspiel auf der Xbox-Plattform in der Geschichte. Der Erfassungszeitraum der Daten endete am 6. Oktober 2018 und daher sind sowohl die Ultimate Edition als auch die Standard Edition des Rennspiels eingeschlossen.

Assassin's Creed: Odyssey befindet sich auf Platz 3 der September-Charts mit einem zweistelligen prozentualen Umsatzwachstum im Vergleich zur Einführung von Assassin's Creed: Origins vor einem Jahr. FIFA 19 startete auf Platz 4 der September-Charts, mit höheren Umsätzen im Einführungsmonat als jede andere FIFA-Veröffentlichung seit FIFA 16. Shadow of the Tomb Raider steigt auf Platz 5 in die Charts ein und erzielte den zweithöchsten Dollar-Umsatz der gesamten Reihe - nur hinter Tomb Raider (2013) zurück. Den neunten Platz sichert sich Super Mario Party, wobei zu beachten ist, dass die digitalen Verkäufe von Nintendo-Titeln nicht in den NPD-Daten enthalten sind.

Top 20: Software-Verkaufscharts in den USA im September 2018 (bis einschl. 6. Oktober)
(Verkäufe von physischen und digitalen Spiele-Vollversionen von Publishern im Digital Leader Panel; geordnet nach Dollar-Umsätzen; Nintendo nennt beispielsweise keine Zahlen von Digitalverkäufen und Activision keine Battle.net-Verkaufszahlen)

  1. Marvel's Spider-Man
  2. NBA 2K19
  3. Assassin's Creed: Odyssey
  4. FIFA 19 (ohne PC-Digitalverkäufe)
  5. Shadow of The Tomb Raider
  6. Madden NFL 19 (ohne PC-Digitalverkäufe)
  7. Forza Horizon 4
  8. Destiny 2 (ohne PC-Digitalverkäufe)
  9. Super Mario Party (ohne Digitalverkäufe)
  10. NHL 19
  11. Dragon Quest 1: Echoes Of An Elusive Age
  12. WWE 2K19
  13. Grand Theft Auto 5
  14. Mario Kart 8 (ohne Digitalverkäufe)
  15. Naruto to Boruto: Shinobi Striker
  16. Rainbow Six: Siege
  17. Crash Bandicoot: N. Sane Trilogy (ohne PC-Digitalverkäufe)
  18. Super Mario Odyssey (ohne Digitalverkäufe)
  19. The Legend of Zelda: Breath of the Wild (ohne Digitalverkäufe)
  20. Minecraft (ohne Digitalverkäufe)

Die Bestseller des bisherigen Jahres
  1. Far Cry 5
  2. God of War
  3. Marvel's Spider-Man
  4. Monster Hunter: World
  5. NBA 2K19
  6. Madden NFL 19 (ohne PC-Digitalverkäufe)
  7. Grand Theft Auto 5
  8. Call of Duty: WW2 (ohne PC-Digitalverkäufe)
  9. DragonBall: FighterZ
  10. Mario Kart 8 (ohne Digitalverkäufe)
Quelle: NPD Group via Resetera und Venturebeat

Kommentare

BLACKSTR69 schrieb am
Gesichtselfmeter hat geschrieben: ?
28.10.2018 22:19
SHADOW6969 hat geschrieben: ?
28.10.2018 15:53
Hätte nicht gedacht das sich die Xbox X besser verkauft als die Xbox S
Muss auch nicht sein, ist aus der englischen Ursprungsmeldung unglücklich übersetzt. Die XBox One X 1TB Black ist die meistverkaufte SKU.
Will heißen: alle auf dem Markt erhältlichen Xbox One Bundles oder Auslieferungsvaraianten werden als einzelne SKUs gezählt und da gibt es deutlich mehr von der Base-Version. Die Summe aller Xbox One SKUs ist dann aber wahrscheinlich höher als die X1X 1 TB Black SKU, bei der wohlgemerkt z.B. andere Farbvarianten oder Bundles nicht berücksichtigt werden.
Ok danke =)
Sarkasmus schrieb am
Hokurn hat geschrieben: ?
29.10.2018 00:17
Sarkasmus hat geschrieben: ?
28.10.2018 19:48
So schade das NBA 2k19 sich so gut verkauft hat.Ihr MTA System in "MyCarrier" Modus sollte abgestraft werden.
Nicht grundlegend...
Mit meinem Fortschritt bin ich eigentlich recht zufrieden. Der Start ist ein wenig mühsam. Blöd finde ich eher, dass ein Charakterwechsel bis man einen Char auf 93 oder so gelevelt hat zu 100% von vorn anfängt und dieser daher eher nicht so häufig gemacht wird. Ich habe ordentlich Stunden in meinen 84GES Small Forward gesteckt und die Erkenntnisse daraus sind aktuell unbrauchbar. Neben der VC fehlt dann auch noch der Fortschritt der Plaketten. Da mal nebenbei ein wenig rumprobieren ist dan doch ein wenig zeitaufwendig.
Abseits dessen ist es aber ein super Spiel. Man kann ja auch noch andere Dinge ohne VC spielen. Black Top, Schnelles Spiel und Meine Liga/GM frisst bei mir auch einiges an Stunden. Reine MeinTeam und MeineKarriere Spieler müssen sich da natürlich dem Grind hingeben.
Trotzdem bei MeineKarriere muss man echt sagen, dass sobald der Spieler iwas zwischen 70 und 75 GES erreicht hat, ist er gut spielbar und der Fortschritt ist dementsprechend ok. ;)
Kommt aber auf den Char an. Mit meinem Shooter aus dem letzten Jahr bin ich lange nicht glücklich geworden und hab dann gewechselt. Wenn man sich die Körbe mit nem Post Scorer oder Slasher erarbeiten muss kommt man schneller auf gute Zahlen als wenn man nur abdrücken muss.
Ich kann halt nur von 2k18 sprechen und für mich war schon der "MeineKarriere" Modus der Hauptgrund mir das Spiel zu holen.
Da hat man einfach gemerkt, daß 2k das Spiel so gestrickt hat um den Spieler zu Echtgeld Ausgaben zu bringen.
Wegen solch einem schäbigen Verhalten wird halt 2k18 mein erstes und letztes 2kXX Spiel sein. Bis sie die VC Sachen aus den "MeineKarriere" Modus rausnehm oder nur noch für kosmetische Sachen drinnen lassen.
Hokurn schrieb am
Sarkasmus hat geschrieben: ?
28.10.2018 19:48
So schade das NBA 2k19 sich so gut verkauft hat.Ihr MTA System in "MyCarrier" Modus sollte abgestraft werden.
Nicht grundlegend...
Mit meinem Fortschritt bin ich eigentlich recht zufrieden. Der Start ist ein wenig mühsam. Blöd finde ich eher, dass ein Charakterwechsel bis man einen Char auf 93 oder so gelevelt hat zu 100% von vorn anfängt und dieser daher eher nicht so häufig gemacht wird. Ich habe ordentlich Stunden in meinen 84GES Small Forward gesteckt und die Erkenntnisse daraus sind aktuell unbrauchbar. Neben der VC fehlt dann auch noch der Fortschritt der Plaketten. Da mal nebenbei ein wenig rumprobieren ist dan doch ein wenig zeitaufwendig.
Abseits dessen ist es aber ein super Spiel. Man kann ja auch noch andere Dinge ohne VC spielen. Black Top, Schnelles Spiel und Meine Liga/GM frisst bei mir auch einiges an Stunden. Reine MeinTeam und MeineKarriere Spieler müssen sich da natürlich dem Grind hingeben.
Trotzdem bei MeineKarriere muss man echt sagen, dass sobald der Spieler iwas zwischen 70 und 75 GES erreicht hat, ist er gut spielbar und der Fortschritt ist dementsprechend ok. ;)
Kommt aber auf den Char an. Mit meinem Shooter aus dem letzten Jahr bin ich lange nicht glücklich geworden und hab dann gewechselt. Wenn man sich die Körbe mit nem Post Scorer oder Slasher erarbeiten muss kommt man schneller auf gute Zahlen als wenn man nur abdrücken muss.
Nachtklingen schrieb am
Playstation ist schon extrem dominant, selbst im xbox Heimatland. Nach der 360 hielt das kaum jemand für möglich.
Gesichtselfmeter schrieb am
SHADOW6969 hat geschrieben: ?
28.10.2018 15:53
Hätte nicht gedacht das sich die Xbox X besser verkauft als die Xbox S
Muss auch nicht sein, ist aus der englischen Ursprungsmeldung unglücklich übersetzt. Die XBox One X 1TB Black ist die meistverkaufte SKU.
Will heißen: alle auf dem Markt erhältlichen Xbox One Bundles oder Auslieferungsvaraianten werden als einzelne SKUs gezählt und da gibt es deutlich mehr von der Base-Version. Die Summe aller Xbox One SKUs ist dann aber wahrscheinlich höher als die X1X 1 TB Black SKU, bei der wohlgemerkt z.B. andere Farbvarianten oder Bundles nicht berücksichtigt werden.
schrieb am