Verkaufscharts: USA: April 2020: Rekordmonat dank Final Fantasy 7: Remake, Switch und Covid-19-Einschränkungen

 
Verkaufscharts: USA
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: Diverse
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Verkaufscharts USA - April 2020: Rekordmonat dank Final Fantasy 7: Remake, Switch und Covid-19-Einschränkungen

Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse
Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse - Bildquelle: Diverse
Im April 2020 beliefen sich die erfassten Ausgaben für Spiele-Hardware, Software und Zubehör auf insgesamt 1,5 Milliarden Dollar in den USA - eine Steigerung um 73 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies ist ein neues Rekordhoch bei den gemeldeten Ausgaben für einen April-Monat. Der bisherige Rekord war 1,2 Mrd. Dollar im April 2008. Der Einfluss der Covid-19-Einschränkungen (Social Distancing, Stay at Home, Lockdown etc.) auf die Verkaufszahlen ist kaum bestreitbar. Die Daten stammen von den Marktforschern der NPD Group via Mat Piscatella, Resetera und Venturebeat.

Der Software-Umsatz stieg um 55 Prozent auf 662 Millionen Dollar. Der bisherige April-Rekord wurde 2008 (642 Mio. Dollar) erzielt. Das meistverkaufte Spiel war Final Fantasy 7 Remake. Es landete auf Anhieb auf Platz 3 der meistverkauften Spiele seit Jahresbeginn und ist derzeit das meistverkaufte Spiel des Jahres 2020 auf PlayStation 4. Das Remake stellte ebenfalls einen Verkaufsrekord für Spiele aus der Final-Fantasy-Reihe auf (bisher Final Fantasy 15).

Call of Duty: Modern Warfare ist erneut die Nummer 2. Der Shooter ist derzeit auf der vierten Position der am schnellstverkauften Spiele in der US-Geschichte (Dollar-Umsatz in den ersten sieben Monaten). Animal Crossing: New Horizons sichert sich den dritten Platz der April-Charts und bleibt auf der zweiten Position der Jahrescharts 2020, wobei Nintendo keine Digitalverkäufe an die NPD Group meldet.

Just Dance 2020
lag im April auf dem elften Platz (März: Platz 17). Call of Duty: Modern Warfare 2 - Campaign Remastered beendete den April auf dem siebten Platz. Insgesamt schafften es drei Titel aus der Call-of-Duty-Franchise unter die Top 10 der meistverkauften Spiele des Monats April auf Xbox One (Call of Duty: Modern Warfare, Call of Duty: Modern Warfare 2: Remastered, Call of Duty: Black Ops 3). NBA 2K20 liegt bei über zwölf Millionen Verkäufen (33 Prozent höher als der Vorgänger).

Die Hardware-Ausgaben stiegen im April 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 163 Prozent auf 420 Millionen Dollar. Dies ist die höchste Gesamtsumme für einen April-Monat seit April 2008 (427 Mio. Dollar). Die Ausgaben seit Jahresbeginn belaufen sich auf 1,2 Mrd. Dollar. Das ist ein Anstieg um 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Nintendo Switch war die meistverkaufte Hardware-Plattform im April 2020, sowohl bei den Stückzahlen als auch bei den Dollar-Verkäufen. Laut der NPD Group sind im April stolze 808.000 Switch-Geräte verkauft worden. Die Konsole von Nintendo führt damit seit 17 Monaten in Folge die monatlichen Hardware-Charts an. Die PlayStation 4 kommt auf 411.000 Verkäufe. Die Xbox One ging 329.000 Mal über die Ladentheken. Der Umsatz (Dollar) von PlayStation 4, Xbox One und Switch stieg im Vergleich zum April 2019 um jeweils mehr als 160 Prozent.

Seit Jahresbeginn sind die Switch-Verkäufe (nach Umsatz in Dollar) die höchsten über alle Hardware-Plattformen in der US-Geschichte. Der bisherige Höchststand wurde von der Nintendo Wii im gleichen Zeitraum bis April 2009 erreicht.

Die Gesamtausgaben für Zubehör und Game Cards liegt bei 384 Millionen Dollar (+49%). Die Ausgaben für Game Cards (Guthabenkarten etc.) erreichten im April einen neuen Monatsrekord und verdoppelten sich fast gegenüber dem Höchststand vor einem Jahr. Der PS4 DualShock 4 Wireless Controller Black war das meistverkaufte Gamepad im April, wobei der Switch Pro Controller das meistverkaufte Gamepad seit Jahresbeginn ist. Die Ausgaben für Headsets/Kopfhörer erreichten im April ein neues Aprilhoch, wobei sich die Verkäufe (nach Umsatz) im Vergleich zum vorherigen Höchststand, der im April 2018 erreicht wurde, verdoppelt haben. Das Xbox One Ear Force Recon 70 Gaming Headset Black von Turtle Beach war im April das meistverkaufte Headset.

Top 20: Software-Verkaufscharts in den USA im April 2020 (6. April bis 3. Mai)
(Verkäufe von physischen und digitalen Spiele-Vollversionen von Publishern im Digital Leader Panel; geordnet nach Dollar-Umsätzen; Nintendo nennt beispielsweise keine Zahlen von Digitalverkäufen und Activision sowie EA keine Verkaufszahlen auf PC)

  1. Final Fantasy 7: Remake
  2. Call of Duty: Modern Warfare
  3. Animal Crossing: New Horizons (ohne Digitalverkäufe)
  4. NBA 2K20
  5. Grand Theft Auto 5
  6. Resident Evil 3 (Remake)
  7. Call of Duty: Modern Warfare 2: Remastered
  8. MLB: The Show 20
  9. Madden NFL 20
  10. Red Dead Redemption 2
  11. Just Dance 2020
  12. FIFA 20
  13. Mortal Kombat 11
  14. Borderlands 3
  15. Predator: Hunting Grounds
  16. Mario Kart 8: Deluxe (ohne Digitalverkäufe)
  17. Star Wars Jedi: Fallen Order
  18. Persona 5: Royal
  19. Need for Speed: Heat
  20. DragonBall Z: Kakarot

Die Bestseller des bisherigen Jahres 2020
  1. Call of Duty: Modern Warfare
  2. Animal Crossing: New Horizons (ohne Digitalverkäufe)
  3. Final Fantasy 7: Remake
  4. NBA 2K20
  5. Dragon Ball Z: Kakarot
  6. MLB: The Show 20
  7. Grand Theft Auto 5
  8. Resident Evil 3
  9. Madden NFL 20
  10. Mario Kart 8: Deluxe (ohne Digitalverkäufe)
Quelle: NPD Group via Mat Piscatella, Resetera und Venturebeat

Kommentare

schrieb am