NBA 2K Playgrounds 2: Arcade-Basketball von Saber Interactive geht in die zweite Runde - 4Players.de

 
Basketball
Entwickler:
Publisher: 2K Games
Release:
16.10.2018
16.10.2018
16.10.2018
16.10.2018
Alias: NBA Playgrounds 2
Jetzt kaufen
ab 9,90€
Spielinfo Videos  

NBA 2K Playgrounds 2
Ab 9.9€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

NBA Playgrounds 2: Arcade-Basketball von Saber Interactive geht in die zweite Runde

NBA 2K Playgrounds 2 (Sport) von 2K Games
NBA 2K Playgrounds 2 (Sport) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
Saber Interactive hat eine Fortsetzung seines arcadigen Basketballspiels NBA Playgrounds angekündigt. Dabei stehen die actionreichen 2-gegen-2-Duelle weiterhin im Mittelpunkt. Im Championship Modus wird ein neues Ligasystem eingeführt, in dem sowohl Solisten als auch Koop-Teams in separaten Bestenlisten um die besten Platzierungen kämpfen.

Für Einzelspieler gibt es mit dem Saisonmodus außerdem eine Neuerung: Hier erlebt man sowohl den Liga-Alltag als auch die Playoffs und muss versuchen, sich zum NBA-Champion zu krönen. Außerdem versprechen die Entwickler ein besseres Matchmaking mit dedizierten Servern, Online-Partien für bis zu vier Spieler und die Rückkehr des Wettbewerbs, der sich um die Drei-Punkte-Würfe dreht. Neue Aktionsmöglichkeiten, zusätzliche Power-ups, überarbeitete Spielermodelle mit frischen Animationen und Verbesserungen bei der KI werden ebenfalls in Aussicht gestellt.

Dank der offiziellen Lizenz finden sich unter den 200 Athleten sowohl aktive als auch altgediente NBA-Stars im Aufgebot, darunter Stephen Curry, Kevin Durant, James Harden, Kyrie Irving, LeBron James, Russell Westbrook, Giannis Antetokounmpo, Anthony Davis, DeMar DeRozan, Damian Lillard, Karl-Anthony Towns, Shaquille O’Neal, Magic Johnson, Dr. J., Allen Iverson und Larry Bird. Sie sollen in Kartenpaketen freigeschaltet werden können.

NBA Playgrounds 2 soll noch in diesem Jahr für PC, PS4, Xbox One und Switch erscheinen. Einen konkreten Termin gibt es allerdings noch nicht.

Letztes aktuelles Video: Debut Trailer

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Finkä schrieb am
Ich hoffe einfach, dass die Entwickler das Spiel besser für die Switch optimieren. Schaut man sich Spiele wie SMO oder DKC:TS an, hätte der erste Teil von Playgrounds viel besser ausschauen können. Auch die Ladezeiten waren Monatelang (!) bei einer Minute um ein Game zu laden... Als ich die Ladezeiten beim spielen mit einem Kumpel ansprach, meinte der nur: Ich frage mich, WAS das Spiel eigentlich genau lädt... Und dann wäre halt Cross-Play schön. Bei einer Online-Session kamen teilweise immer die gleichen Gegner. zwei- dreimal ist das ok, aber ein grösserer Playerpool wäre schon nice.
GhostRecon schrieb am
Sehe ich genauso, ronny. Das Spiel dümpelt seit Kauf und Anspielen auf meiner Platte rum.
Wenn die bei Teil 2 auch an der Steuerung was schrauben, wäre es mir aber nochmal einen Blick wert...
ronny_83 schrieb am
Ich war leider sehr enttäuscht von dem Spiel. Im Grunde ist die Steuerung genauso komplex wie bei einem NBA 2018. Von Arcade und Einsteigerfreundlichkeit konnte gar keine Rede sein. Und schon gar nicht von Couch-Matches mit Freunden. Wäre toll gewesen, wenn es so intuitiv wie ein Mario Kart gewesen wäre. Selbst nach zwei Stunden Spielzeit hatte ich nicht mehr von der Steuerung kapiert außer (versuchen zu) Blocken, Springen und auf den Korb werfen. Für die lustigen Sachen ging es dann schon mit Button-Kombos los, die teils so blöd belegt waren, dass ich mir das nicht merken konnte.
Die fehlenden Echtzeitschatten der Charaktere waren ein kompletter Designfehler (selbst die PS2 hat das hinbekommen). So fiel es extrem schwer die Position des Spielers auf dem Feld zu bestimmen.
Weit weg von der Unterhaltung eines NBA Stret oder NBA Jam.
casanoffi schrieb am
Den ersten Teil habe ich auf der Swtich sehr gerne gemocht, auch wenn die Motivation nach Abschluss der Turniere bei mir schnell in den Keller ging.
Deshalb freue ich mich sehr auf die neuen Solo-Modis :-)
schrieb am