Through the Darkest of Times: Erstes Spiel mit Hakenkreuzen und Hitlergruß erhält Altersfreigabe von der USK

 
Through the Darkest of Times
Entwickler: Paintbucket Games
Publisher: HandyGames
Release:
07.05.2020
07.05.2020
07.05.2020
kein Termin
30.01.2020
Erhältlich: Digital
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Through the Darkest of Times
65
Jetzt kaufen
ab 12,74€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Through the Darkest of Times
Ab 12.74€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Through the Darkest of Times: Spiel mit Hakenkreuzen und Hitlergruß erhält Altersfreigabe in Deutschland

Through the Darkest of Times (Taktik & Strategie) von HandyGames
Through the Darkest of Times (Taktik & Strategie) von HandyGames - Bildquelle: HandyGames
Aktualisierung vom 16. August 2018, 12:26 Uhr:

Mittlerweile liegt auch eine Pressemitteilung von der USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) vor, in der darauf eingegangen wird, weshalb Through the Darkest of Times (ab 12,74€ bei kaufen) unter Berücksichtigung der Sozialadäquanz mit der "Freigabe ab 12 Jahren" gekennzeichnet wurde.

"Die Darstellung der Kennzeichen im Kontext des Spieles erfüllte aus Sicht des unabhängigen USK-Prüfgremiums die Kriterien der Sozialadäquanz aufgrund der klaren Gegnerschaft zum NS-Regime, die das Spiel vermittelt. Darüber hinaus wurde kein Beeinträchtigungspotenzial für die Altersgruppe ab 12 Jahren gesehen. Alle Handlungsoptionen im Spiel richten sich klar gegen das NS-Regime. Das USK-Gremium, bestehend aus vier unabhängigen Jugendschutzsachverständigen und einer/m Ständigen Vertreter*in der Obersten Landesjugendbehörden sah die Sozialadäquanz sowohl in der eindeutigen Gegnerschaft zum Regime, als auch darin begründet, dass die verwendeten Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen der Beschreibung von Vorgängen des Zeitgeschehens dienen. Die Kennzeichen werden zudem eindeutig im historischen Kontext verortet und eine Verharmlosung oder Verherrlichung des Nationalsozialismus ist in keiner Weise zu erkennen. 12-Jährige verfügen über das nötige Kontextwissen, um die Geschehnisse im Spiel richtig einordnen zu können, weswegen für diese Altersgruppe kein Beeinträchtigungspotenzial von der gamescom-Demo ausgeht. Darüber hinaus werden von 12-Jährigen die klaren ethischen und moralischen Botschaften des Spieles durchschaut."

Elisabeth Secker, Geschäftsführerin der USK: "Die Entscheidung ein Spiel aufgrund der vorliegenden Sozialadäquanz zu kennzeichnen, ist ein wichtiger Schritt für die Gleichbehandlung von Games mit anderen Medienarten. Hier zeigt sich, dass Games nicht nur Kunst und Kulturgut sein, sondern sich auch pädagogisch wertvoll mit Zeitgeschichte auseinandersetzen können."

"Möglich wurde die Berücksichtigung der Sozialadäquanzklausel gemäß § 86 a Abs. 3 durch eine Änderung der Rechtsauffassung der zuständigen Obersten Landesjugendbehörde. Jede Entscheidung verlangt eine Prüfung und Abwägung des Einzelfalls und hebt das generelle Verbot von verfassungswidrigen Kennzeichen nicht auf."

Ursprüngliche Meldung vom 15. August 2018, 12:15 Uhr:

Bisher war es in Deutschland ziemlich problematisch, Spiele zu veröffentlichen, in denen Symbole verfassungswidriger Organisationen (zum Beispiel Hakenkreuze) zu sehen waren. Da seit wenigen Tagen aber die Sozialadäquanzklausel des § 86a Abs. 3 des Strafgesetzbuches durch die USK-Gremien (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) bei der Prüfung von Computerspielen mit einbezogen werden kann, können im Einzelfall auch Spiele mit diesen Symbolen von der USK geprüft und mit einer Altersfreigabe freigegeben werden (wir berichteten).

"Sozialadäquat bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Symbole verfassungswidriger Organisationen im Einzelfall in einem Titel verwendet werden können, sofern dies der Kunst oder der Wissenschaft, der Darstellung von Vorgängen des Zeitgeschehens oder der Geschichte dient. Bisher wurde diese Prüfung, anders als bei anderen Medien wie dem Film, nicht vorgenommen. Hintergrund der Änderung ist eine veränderte Rechtsauffassung der zuständigen Obersten Landesjugendbehörde auf der Grundlage aktueller rechtlicher Bewertungen", erklärte der game Bundesverband kürzlich.

Das erste Spiel bzw. die erste Demo eines Spiels bei der die Sozialadäquanz festgestellt wurde, ist die gamescom-Demo des Strategiespiels Through the Darkest of Times von Paintbucket Games aus Berlin. Die Demo erhält die Altersfreigabe "ab 12 Jahren", obwohl Hakenkreuze und ein Hitlergruß laut Spiegel Online zu sehen sind.

'"Wir haben von Anfang an zwei Versionen des Spiels entwickelt, eine deutsche und eine internationale." In der deutschen Version hat es keine Hakenkreuze gegeben, stattdessen eine Flagge mit rotem Hintergrund und leerem weißen Kreis. Es hat auch keine Menschen gegeben, die den Arm zum Hitlergruß heben. Und dennoch: "Es war die ganze Zeit eine große Unsicherheit da"', sagte Jörg Friedrich von Paintbucket Games gegenüber SPON.

Bei GamesWirtschaft heißt es weiter: "Erst seit 9. August 2018 ist es möglich, Spiele auch dann zur Altersprüfung einzureichen, die SS-Runen, Hitler-Abbildungen, NS-Parolen oder Hakenkreuze zeigen. Die USK prüft dann, ob das Spiel unter den für die Kunst geltenden Ausnahmetatbestand ('Sozialadäquanzklausel') fällt, analog zu Film und TV. Dies ist jetzt geschehen: Das Deutschland-weit erste Computerspiel, das von der Neuregelung profitiert, ist auf der Gamescom 2018 im Indie Arena Booth in Halle 10.1 zu erleben"

"In 'Through the Darkest of Times' schlüpfen die Spieler nach der Machtergreifung Hitlers in die Rolle des Anführers einer Widerstandsgruppe. Ihre Aufgabe ist es, verschiedene Aktionen durchzuführen, um Unterstützer zu gewinnen, Verfolgten zu helfen und allgemein das Regime zu schwächen. Zwar basiert das Spiel auf wahren Begebenheiten und orientiert sich an realen Widerstandkämpfern dieser Zeit, die Charaktere der Widerstandsgruppe werden jedoch prozedural generiert. Somit ist trotz der jeweils gleichen historischen Ereignisse jedes Spiel anders und der Spieler steht jedes Mal neuen Herausforderungen gegenüber. Das Spiel läuft in Runden und Kapiteln ab, wobei jede Runde einer historischen Woche entspricht. Der zunehmende Verfolgungsdruck der Nazis erhöht auch den Druck auf den Spieler und man muss ständig versuchen, Aufmerksamkeit durch Aktionen zu erhöhen, um nicht gleichzeitig von der Gestapo erwischt zu werden."

Die vier Kapitel des Spiels gliedern sich nach historisch relevanten Zeitabschnitten: Machtergreifung 1933, Höhepunkt der Macht 1936, während des Zweiten Weltkriegs 1940/41 und der Zusammenbruch 1945. In jedem Kapitel gilt es, ein anderes Ziel zu erreichen, damit die Gruppe weiterkommt. So muss beispielsweise nach der Machtergreifung genügend Unterstützung gewonnen werden, ehe die volle Repression einsetzt. Während der Olympischen Spiele 1936 wiederum gilt es, Informationen zu sammeln und an ausländische Journalisten weiterzugeben, um die Akzeptanz des Regimes im Ausland zu verringern.

Letztes aktuelles Video: Ankündigung

Quelle: Spiegel Online, GamesWirtschaft, game, Paintbucket Games

Kommentare

Roggan29 schrieb am
Imperator Palpatine hat geschrieben: ?
20.08.2018 08:37
In diesem Zusammenhang habe ich aktuell ein " seltsames " Erlebnis.
Vor einigen Monaten hatte ich " Wolfenstein- The New Order gekauft ". Die ungeschnittene US Version und logischerweise war das spielen derselbiegen nur mittels VPN möglich.
Und nun blicke ich vor ein paar Tagen in meine Steam Bibliothek und sehe dort Wolfenstein völlig normal installiert und bereit zum spielen. ( Ich hatte den Titel nie ganz zu Ende gespielt und wurde dementsprechend neugierig)
Und zu meiner grossen Überraschung kann ich es ganz normal starten und sehe ingame Hakenkreuze, SS Runen etc.
Gab es da eine entsprechende Freigabe von der ich nichts mitbekommen habe ?
Nach 90 Tagen wird auf Steam das GeoLock deaktiviert und man kann das Spiel dann ohne VPN spielen.
johndoe1904612 schrieb am
Frag ich mich allerdings auch. Aber zum Glück gab's die Nazis. Wenn nicht müsste man die glatt erfinden. Damit kann man alles andere relativieren. Aber wer hier bei nen Ballerspiel einen Bildungsauftrag erwartet...
Wigggenz schrieb am
Balla-Balla hat geschrieben: ?
18.08.2018 13:56
Oh wow. Jetzt wird hier schon wieder die Welt gerettet und der Deutsche umerzogen. Na gut.
Möchte nur an das Eingangsproblem erinnern. Ich mag keine Spiele, die den Horror des 3. Reichs als Nervenkitzel haben. Erstmal grundsätzlich, dass es verantwortungsvolle Ausnahmen gibt, bestreite ich nicht. Ob dieses Spiel hier so eine wird, weiss ich noch nicht. Ich mag übrigens auch keine WK2 shooter, obwohl ich, nomen est omen, gerne ballere. Man kann das auch begründet anders sehen, wie so mancher ja dargelegt hat.
Gerade gestern habe ich bei jemandem noch mal die Kampagne von CoD WK2 angespielt. Jetzt kann man sagen, der Horror des Krieges wird anschaulich am D-Day gezeigt und tatsächlich fliegt einem ja der Dreck und die Toten um die Ohren. Wieweit kommt da aber die Sensibilisierung für das Grauen, wenn man das eben in gewohnter Manier präsentiert bekommt, zwischen den 10 anderen shootern, die man gerade noch am Start hat und sich dann sowieso online am Omaha beach mit den anderen MP misst?
Dass Nazis scheisse sind wird von den linken Chavez Anhängern bis zu Trump Wählern garantiert kaum einer bestreiten. WARUM aber Nazis scheisse sind, begreifen imho leider immer weniger.
Und ja, ein CoD oder ein ich-verstecke-mich-vor-der-Gestapo-und-sammle-dabei-XPs ist in diesem Falle Dreck, der weg kann. Im besten Falle gute Unterhaltung, die als verkaufsfördernden Nervenkitzel sich am echten Leid der jüngeren Geschichte bedient. Eine Aufklärung zum Mechanismus des Faschismus´bleibt dabei völlig auf der Strecke und ist ja auch gar nicht die Absicht.
Die Leute wissen sehr genau, dass ein CoD oder ein Battlefield keinen Bildungsauftrag hat. Das ist einfach nur unterhaltende Kunst.
Und selbstverständlich kann sich Kunst, auch wenn sie nur unterhalten soll, auch an geschichtlichen Aufhängern bedienen.
Und warum nun ausgerechnet dieser Teil der menschlichen Geschichte, die voller abgrundtiefer Abgründe ist, als Aufhänger ein Tabu sein soll,...
Kajetan schrieb am
Imperator Palpatine hat geschrieben: ?
20.08.2018 08:37
Gab es da eine entsprechende Freigabe von der ich nichts mitbekommen habe ?
Hehe! Ich würde mich nicht wundern, wenn man bei Bethesda wieder ins andere Extrem umschlägt und von "Wir machen hundertmal mehr, als der deutsche Gesetzgeber eigentlich verlangt" zu "Uns doch egal, wie der Freigabeprozess ist, Wolfenstein darf jetzt Hakenkreuze enthalten!" wechselt.
Imperator Palpatine schrieb am
In diesem Zusammenhang habe ich aktuell ein " seltsames " Erlebnis.
Vor einigen Monaten hatte ich " Wolfenstein- The New Order gekauft ". Die ungeschnittene US Version und logischerweise war das spielen derselbiegen nur mittels VPN möglich.
Und nun blicke ich vor ein paar Tagen in meine Steam Bibliothek und sehe dort Wolfenstein völlig normal installiert und bereit zum spielen. ( Ich hatte den Titel nie ganz zu Ende gespielt und wurde dementsprechend neugierig)
Und zu meiner grossen Überraschung kann ich es ganz normal starten und sehe ingame Hakenkreuze, SS Runen etc.
Gab es da eine entsprechende Freigabe von der ich nichts mitbekommen habe ?
schrieb am