Atomic Heart: Bizarrer Trailer mit Seitenhieb auf Hogwarts Legacy

 
von Sören Wetterau,

Atomic Heart: Bizarrer Trailer mit The Boys-Star und Hogwarts-Seitenhieb

Atomic Heart (Shooter) von Focus Entertainment
Atomic Heart (Shooter) von Focus Entertainment - Bildquelle: YouTube.com / Atomic Heart
In der Welt von Atomic Heart sorgt eine fehlgeleitete KI für einen Aufstand von Robotern – und Zauberstäbe helfen da garantiert nicht. Das macht der aktuelle Live-Action-Trailer zum Shooter sehr deutlich.

In dem etwas bizarr wirkenden Werbevideo zeigt Schauspieler Jensen Ackles, der vor allem aus Supernatural und The Boys bekannt ist, wie man mit vermeintliche Killer-Roboter wirklich effektiv umgeht. Statt Zauberstab verlässt er sich auf einen modifizierten Hammer, der aus den Feinden Kleinholz macht.

Atomic Heart: Jensen Ackles und der Harry-Potter-Seitenhieb



Wer angesichts des Zauberstabs sofort an Hogwarts Legacy denkt, der liegt damit ziemlich richtig: Der Live-Action-Trailer zu Atomic Heart zeigt ein junges Mädchen mit Spitzhut, Mantel und Zauberstab, die mit ihrer Magie versucht, einen der Feindtypen von Atomic Heart zu bezwingen und keinen Erfolg hat. Trotzdessen, dass im Hintergrund eine Melodie erklingt, die Ähnlichkeiten zum Titelthema der Harry-Potter-Filme aufweist.

Macht aber nichts, denn kurz darauf zeigt Jensen Ackles als Protagonist P-3, wie man mit Feinden in Atomic Heart wirklich umgeht. Mit einer hammerähnlichen Waffe, die mit Kettensägen modifiziert ist, sowie mächtigen Blitzen zerlegt er die Roboter in ihre Einzelteile – als "the atomic way" wird diese Art des Kampfes bezeichnet.



Die Verbindung beziehungsweise der Seitenhieb auf Hogwarts Legacy ist mit ziemlicher Sicherheit kein Zufall. Schließlich erscheint Atomic Hearts bereits in wenigen Tagen, aber derzeit fokussiert sich die Videospielwelt fast nur auf das aktuell sehr erfolgreiche Hogwarts-Abenteuer. Von dem Kuchen will man bei Entwickler Mundfish und Publisher Focus Entertainment offenbar ein wenig abhaben.

Release steht kurz bevor



Bis zur Veröffentlichung von Atomic Heart dauert es derweil nicht mehr lange. Am 21. Februar 2023 erscheint der Shooter für PC, PlayStaiton 4, PlayStation 5, Xbox One und Xbox Series X | S. Auf dem PC und den Xbox-Konsolen gibt es Atomic Heart sogar direkt zu Beginn im Xbox Game Pass von Microsoft.

Wer noch nicht sicher ist, was ihn spielerisch erwartet, für den haben die Entwickler vor kurzem einen umfangreichen Trailer zu Atomic Heart veröffentlicht. Darüber hinaus sind auch die Systemanforderungen bekannt, die angesichts der bisher gezeigten Grafik als spannend bezeichnet werden dürften.

Letztes aktuelles Video: E3 61 sec Trailer

Quelle: YouTube / Atomic Heart

Kommentare

str.scrm schrieb am
grandioser Streifen :mrgreen:
und da stellt sich mir die Frage, warum Soldier Boy nicht der Hauptcharakter ist :Hüpf:
schrieb am